Phantom Trigger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Phantom Trigger

      Nach einer kurzen Verschiebung ist der "Hardcore Neon Slasher" letzten Donnerstag für die Switch erschienen.
      Hab mir das Spiel gleich geladen und nun mal meine Meinung zum Spiel:
      Erstmal das Negative: Man wartet nach Spielstart ewig auf das Hauptmenue. Solange lädt glaub ich kein Switch Spiel. Danach geht aber alles Ruck Zuck, sprich Ladezeiten fallen dann gar nicht mehr auf. Ist diese Anfangshürde genommen, bauen Grafik und Sound sofort eine tolle Atmosphäre auf. Dagegen ist der Einstieg erstmal etwas "immer das selbe vom gleichen". Man tötet was sich bewegt und wird langsam mit der Steuerung vertraut. Nebenbei entfaltet sich die Story und bis man sich versieht hat man die ersten Level Aufstiege und damit auch Combos freigespielt. Der 1. Boss stirbt schnell seinen verdienten Tod. Nun zieht das Spiel aber an. Hilfreich ist, das man jederzeit das Spiel auch zu zweit spielen kann, dafür muss man aber umständlicherweise ins Optionsmenue und die Funktion Coop-Play auf "An" stellen. Ein Einstieg per Knopfdruck auf dem 2. Controller ist leider nicht möglich.
      Ansonsten bin ich im 3. Level gefühlte hundertmal von einem Eck zum anderen gerannt, wobei ich eigentlich nur das (nicht!) tun musste, was der Boss vor seinem Eingangstor zu mir sagte. Naja ich war jedenfallls kurz davor die Lust zu verlieren, hatte keine Lust mehr auf ewiges laufen, kämpfen und suchen und dann kam der Bosskampf. Bisher absoluter Höhepunkt vom Spiel, und nun ging es plötzlich so weiter, sprich der 4. Level war spielerisch so anders als die Levels davor. Der bisher beste Level vom Spiel -Toll und abwechslungsreich designt. Der Weg hier zum Boss und der Boss selbst (die Musik im Bosskampf ist absolut Top!) sind ein einziges Vergnügen.
      Der Schwierigkeitsgrad ist hoch und sterben tut man pro Level, besonders am Anfang, sehr sehr oft. Aber die Rücksetzpunkte sind fair gesetzt und so hält sich der Frust in Grenzen. Außerdem lernt man aus jedem Tod und wird besser im Einsatz der tödlichen Combos.
      Fazit: Tolles Spiel mit etwas zähem und eintönigen Einstieg, aber mit jedem Level steigert sich Spaß und Anspruch! :kirby_happy: