Die Entwickler von De Mambo sind zufrieden mit den Verkäufen – Neue Inhalte angedeutet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Entwickler von De Mambo sind zufrieden mit den Verkäufen – Neue Inhalte angedeutet

      Es ist schon manchmal wirklich unglaublich wie einige Indie-Titel entstehen. So werden manche Titel nur von einer Person programmiert, andere entstehen in der Garage zu Hause. Das Spiel De Mambo des Studios The Dangerous Kitchen ist in einer Hotellobby entstanden. Wie sich das Spiel in unserem Test geschlagen hat, könnt ihr hier nachlesen.

      Mehr als einen Monat nach dem Erscheinungstermin meldeten sich die Entwickler auf ihrem eigenen Blog zu Wort. So schienen diese sehr zufrieden mit den Verkäufen zu sein, für ein Spiel, bei dem kein Geld ins Marketing gesteckt wurde. Natürlich hat es die Welt nicht mit Ruhm und Ehre überschüttet, jedoch scheinen die Entwickler wirklich glücklich zu sein, das Spiel endlich herausgebracht zu haben. Doch wird es sicherlich nicht der gesamte Umsatz sein, denn das Spiel wird noch für Steam und PlayStation 4 erscheinen.

      Den letzten Monat hat das Team eher mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild verbracht, doch haben sie sich mittlerweile wieder an die Arbeit gemacht, um neue angekündigte, zusätzliche Inhalte herauszubringen. So werden zwei Updates herauskommen mit mehr Multiplayerarenen (von denen es übrigens jetzt schon eine Menge gibt) und mehr Einzelspielerinhalte mit neuen spielbaren Modi. Es wird außerdem noch einiges an Feedback der Community umgesetzt. Ob diese Updates kostenlos sein werden, ist irgendwie nicht ganz klar, doch sind damit höchstwahrscheinlich wirklich kostenlose Updates gemeint, da nicht die Rede von DLCs ist.

      Quelle: The Dangerous Kitchen