Lola Pop – Alles, was ihr über die Spielweise der neuen ARMS-Kämpferin wissen solltet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lola Pop – Alles, was ihr über die Spielweise der neuen ARMS-Kämpferin wissen solltet

      Im Rahmen der diesjährigen gamescom war Nintendo so freundlich, meinen künftigen Lieblingscharakter im Prügelspiel “ARMS“ vorzustellen (in Fachkreisen auch “Main“ genannt). Als großer Fan des neuen Franchises aus dem Hause Nintendo, das mit dem vor einigen Wochen erschienenen ARMS seinen Anfang nahm, kam ich als Besucher der gamescom 2017 selbstverständlich nicht an den ARMS-Anspielstationen des Nintendo-Messestands vorbei. In einer Sektion des täglichen Livestreams wurden die Fähigkeiten der spannenden neuen Kämpferin zwar schon beleuchtet, doch will ich nun noch einmal von meiner Spielerfahrung mit Lola Pop berichten.

      Lola Pop ist vor allem eines: extrem vielseitig. Ihre Hauptfähigkeit, sich Ballon-artig aufzublasen, lässt nicht nur sämtliche Herzen von One Piece-Fans höher schlagen, sie ist auch sehr vielseitig einsetzbar. Zunächst einmal gibt es zwei Arten, wie ihr Lola Pop aufblasen könnt: Während des Blockens und während des Gedrückthaltens der Sprint-Taste.

      Beim Blocken ermöglicht euch Lola Pops runder Körper, dass ihr euch in eurer Verteidigungsstellung nach vorn und zurück bewegen könnt – wie ihr das nutzt, ist freilich eurer Kreativität überlassen. Entscheidet ihr euch aus eurer aufgeblasenen Form heraus für einen Sprung, so springt ihr um ein beachtliches Stück höher und weiter, als ihr normalerweise springen würdet. Die normalen Sprünge und Sprints von Lola Pop, sei dabei erwähnt, gleichen denen der anderen leichten Kämpfer wie Spring Man, Ninjara, Ribbon Girl und Co.

      Haltet ihr die Sprint-Taste nach einem Sprint gedrückt, so bläst sich Lola Pop ebenfalls auf – entweder am Boden, oder eben in der Luft. Tut ihr dies nach einem Luftsprint, so prallt Lola Pop immer wieder wie ein Luftballon vom Boden ab – so könnt ihr euch sehr schnell und unberechenbar fortbewegen, während eure ARMS stetig aufgeladen werden. Beim Aufblasen setzt ihr darüber hinaus eine Defensivaura frei, die mit Spring Man, Max Brass und Byte & Barq vergleichbar ist.

      Originelle ARMS hat Lola Pop natürlich ebenfalls im Gepäck: Mit einem Nunchaku-inspirierten ARM der mittleren Gewichtsklasse habt ihr zwei Angriffsoptionen: Schlagt ihr vom Boden aus zu, so begibt sich das Nunchaku vertikal schwingend auf die Reise zu eurem Gegner, von der Luft aus rotiert er horizontal, sodass ein großer Bereich abgedeckt wird. In aufgeladener Form könnt ihr eure Feinde darüber hinaus betäuben. Bei der “Stempelhydra“ handelt es sich um eine neue Variante der Flammenhydra, diesmal mit Erblindungs-Effekt. Das neue Pendant zur Phalanx ist ein besonderes Kaliber: Dieser schwere Schild reflektiert gegnerische Schläge und greift wie auch die Phalanx in zwei Phasen an.

      Zu guter Letzt präsentieren wir euch noch alle alternativen Farbschemata, auf die sich Lola Pop-Spieler freuen dürfen. Die neue Kämpferin wird im Zuge eines Updates im September kostenlos für alle ARMS-Besitzer erscheinen.