Informationen zur Auflösung und Bildfrequenz von Fire Emblem Warriors

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Informationen zur Auflösung und Bildfrequenz von Fire Emblem Warriors

      Anfang des Jahres 2013 kündigte Nintendo an, zukünftig vermehrt Kollaborationstitel mit externen Unternehmen zu entwickeln, da die Teams bei Nintendo es nicht schaffen würden, genug Spiele zu entwickeln und man somit auch hoffte, die Entwicklungsdauer für einzelne Spiele durch die Entlastung zu reduzieren. Eins dieser Kollaborationsspiele wurde Ende 2013 als Hyrule Warriors angekündigt, welches im September 2014 den Weg auf die Wii U sowie im Frühjahr 2016 als Hyrule Warriors Legends den Weg auf Nintendo 3DS-Systeme fand. Im Januar 2017 wurde Fire Emblem Warriors, eine Mischung aus dem Dynasty Warriors-Gameplay mit einer Marke Nintendos, wie es schon bei Hyrule Warriors mit Zelda der Fall war, angekündigt. Der Titel soll am 20. Oktober 2017 seinen Weg auf die Nintendo Switch und New Nintendo 3DS-Systeme, einschließlich des New Nintendo 2DS XL, finden.

      In einem Interview mit dem japanischen Magazin Nintendo Dream verriet der zuständige Director von Koei Tecmos Team Ninja, Hiroya Usuda, einige Informationen zur Auflösung und Bildfrequenz. So wurde das Spiel für die Nintendo Switch mit einer Zielauflösung von 1080p mit 30 Bildern die Sekunde (fps) erschaffen, jedoch ist es möglich, 60 fps bei einer niedrigeren Auflösung von 720p zu erhalten. Die New Nintendo 3DS-Version soll mit einer Bildfrequenz von 30 fps laufen, ähnlich wie Hyrule Warriors Legends. Zum Vergleich: Hyrule Warriors auf der Wii U bot 720p mit 30 fps (obwohl es stellenweise auch Bildfrequenzen unter 30 gab) im Einzelspieler. Im kooperativen Modus wechselte die Auflösung auf 480p (auf beiden Bildschirmen) und die Bildfrequenz schwankte teils erheblich.

      Weiterhin wurde ein Classic- sowie ein Casual-Modus erwähnt. Man könne vom Classic-Modus zum Casual-Modus wechseln, sodass gestorbene Charaktere wiederbelebt werden, jedoch sei es nicht möglich, vom Casual- in den Classic-Modus zu wechseln. Ob das Spiel auch die 60 Bilder pro Sekunde im Handheld- beziehunsgweise im Tisch-Modus der Nintendo Switch schafft, wurde nicht erwähnt. Die native Auflösung der Nintendo Switch in besagten Modi ist 1280x720, also 720p. Fire Emblem Warriors wurde zur E3 im damaligen Zustand auch von Digital Foundry analysiert, welche eine Auflsöung zwischen 900 und 1080p sowie eine stark schwankende Bildfrequenz mit maximal 30 fps feststellten.

      Quelle: Nintendo Everything
    • Ich freue mich wahnsinnig auf das Spiel und für mich ist es ein Pflichtkauf :). Ich müsste noch nicht einmal 1080p haben. Für mich reißen die berittenen Einheiten und das FE Feeling doch einiges raus.
      Wishlist Nintendo Switch 2018:

      Project Octopath Traveler
      Shining Resonance Refrain
      State of Mind
      Pokemon - Let's Go, Evoli!
      Tales of Vesperia
    • Da ich bei Hyrule Warriors (Wii U) viel Spaß hatte, hätte mir die gleiche Auflösung und Bildfrequenz bei Fire Emblem Warriors auf der Nintendo Switch gereicht. Im Endeffekt muss man schauen, was sich besser anfühlt. da die 1080p-Varainte scheinbar als Ziel war, werden es wohl keine 60-fps-Animationen wie bei Splatoon sein, sodass ich auch ruhig in 1080p spielen könnte, wenn ich es mir mal für die Nintendo Switch holen sollte. Will es erst einmal für meinen New Nintendo 2DS XL haben.
    • Es tut mir im Herzen weh dieses Spiel zu stornieren, aber es muss leider sein, wird bestimmt ein tolles Spiel, dennoch es bringt mir nichts das Spiel zu holen wenn ich keine Zeit für finde.... verfluchtes 2017...
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (PS4) RDR2, Final Fantasy 15, Hatsune Miku PD Future Tone
      (Switch) God Wars

      Meist erwartet 2018:

      Battlefield 5