gamescom 2017 // Hajime Tabata äußert sich zu der Möglichkeit, Final Fantasy XV: Pocket Edition auf die Nintendo Switch zu bringen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gamescom 2017 // Hajime Tabata äußert sich zu der Möglichkeit, Final Fantasy XV: Pocket Edition auf die Nintendo Switch zu bringen

      Hajime Tabata ist Leiter der Business Division 2 bei Square Enix und ist seit 2014 Director von Final Fantasy XV, welches vorher als Final Fantasy Versus XII bekannt war und die Entwicklung von Tetsuya Nomura geleitet wurde, welcher 2014 für andere Projekte (Kingdom Hearts III und Final Fantasy VII Remake) von Final Fantasy Versus XIII abgezogen wurde. Final Fantasy XV erschien im November 2016 für die PlayStation 4 und Xbox One und wurde auf der gamescom 2017 für Windows und als Pocket Edition für Android, iOS und Windows 10 angekündigt.

      Bereits vor einigen Tagen berichteten wir darüber, dass Hajime Tabata im Zuge der gamescom in einem Twitch-Livestream als Nächstes in Bezug auf das Spiel sowie Franchise erklärte, Arbeiten an einem weiteren System zu beginnen, welches wie "Twitch" klingt. Dies ließ stark vermuten, dass es sich bei dem besagten System um die Nintendo Switch handle. Da viele davon ausgehen, dass das eigentliche Final Fantasy XV-Spiel zu viele Ressourcen der Hardware in Anspruch nehmen würde und dadurch viel Arbeit in eine Nintendo Switch-Version des Hauptspiels fließen würde, falls die Nintendo Switch den Titel überhaupt schaffen würde, haben viele auf eine Umsetzung der Final Fantasy XV: Pocket Edition getippt. In einem Interview mit IGN sprach Hajime Tabata nun über die Chance einer Umsetzung dieser Version für die Nintendo Switch:

      Es gibt tatsächlich eine Chance, die nicht null ist. [...] Natürlich müssen wir uns vor Augen führen, was die Bedeutung und Tragweite einer Umsetzung [von Final Fantasy XV: Pocket Edition] auf die Nintendo Switch wäre. Ihr wisst schon, ob es Leute gibt, die dies spielen würden und ob es das Richtige wäre, was unser Team machen sollte.
      Er fügte des Weiteren hinzu, dass die Final Fantasy XV: Pocket Edition über keine Controller-Unterstützung verfüge. Dies würde im Endeffekt bedeuten, dass man, wenn man die Version 1:1 übernimmt, nur im Handheld-Modus den Titel spielen könnte. Aber bestätigt ist dies genauso wenig wie eine Umsetzung des Spieles für die Nintendo Switch. Wir haben für euch den Trailer der Final Fantasy XV: Pocket Edition und den der Windows-Version, welche viele Funktionen von NVIDIA GameWorks nutzt, für euch an dieser Stelle zum Vergleich eingebunden:



      Denkt ihr, es wird eine der beiden Editionen von Final Fantasy XV oder doch ein anderes Spiel?

      Quelle: IGN
    • Irgendwie klingt das alles schwer nach einer Ausrede. Der Tegra X1 ist ein Mobile-Prozessor (auf Basis von ARM), und das Spiel dürfte mit minimalen Anpassungen, ohne Controller und andere Features der Switch zu unterstützen, auf Nintendos neuer Konsole laufen. Für mich hört sich das schwer nach "Nintendo reich mal einen Scheck herrüber" an.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Den Dreck können sie gerne behalten. Als ich das erste Mal den Trailer sah, dachte ich mir nur, auf welche Kappe das geht. Das wird bestimmt nicht die von Mario sein.

      Die Pocket Edition ist grafisch eine reine Katastrophe. Der Chibi-Look passt überhaupt nicht. Wenn ich sehe wie toll eigentlich World of Final Fantasy aussieht, dann ist dieser hässliche Grafikstil in FF XV nicht nachvollziehbar.

      Diesen "Trash" will ich auf Switch gar nicht spielen. Nicht einmal auf Smartphones.

      Dann lieber ein eigenständiges Spiel, solange es nicht mit diesem Chibi-Look umgesetzt wird.
    • @blither ich hoffe, dass du mit deinen Aussagen nicht auf den zweiten absatz der News anspielst. Dieser ist nämlich zu größten Teilen eine Zusammenfassung der Nutzermeinungen unter der im selben Asbatz verlinkten News mit etwas Erklärung.

      Für mich klingt diese Aussage eher danach, dass sie entweder ein anderes Spiel für das System, welches wie "Twitch" klingt, planen oder sich noch im Evaluationsprozess befinden, da die Windows-Version erst einmal vorrang hat (nehme ich mal an).
    • Ich würde mir als Switch Besitzer (sofern ich denn schon einer wäre) ja ziemlich verarscht vorkommen wenn man auf die KONSOLE die schissige Smartphone Version bringt und nicht das richtige Spiel.

      Nicht das es mich persönlich interessieren würde, habe Final Fantasy XV schon auf meiner Xbox durchgespielt und so gut, dass ich es noch einmal kaufen und/oder durchspielen würde ist es dann nun auch nicht.

      Letztendlich, so unfassbar gut sieht Final Fantasy XV nun auch nicht aus, die wirkliche Belastung dürfte da eher die Open World darstellen, mit ein wenig Trickserei - die aber halt auch einen gewissen Aufwand in der Umsetzung mit sich bringen würde, könnte man es wahrscheinlich doch auf die Switch bringen, aber da man die Pocket Edition jetzt schon zur Hand hat gibt es natürlich nur diese... ich hoffe für alle die der Titel interessiert und die wirklich nur eine Switch haben, man baut (sowohl für Switch als auch Smartphones) wenigstens Controller Support ein, so das es sich abseits der Optik noch einigermaßen wie das ursprüngliche Spiel spielen lässt.
      Der obige User ist für Leser unter 18 Jahren nicht geeignet.
    • Die sollen einfach so etwas wie Crystal Chronicles: The 4 Heroes of Light, oder eben wie CC auf dem Gamecube machen, angepasst an die Switch. Eben was eigenes. Einen Halbgaren Port eines Halbfertigen PS 4 Spiels braucht man eh nicht, zumal es wieder eher ein Action-Adventure denn ein richtiges RPG wird. Daher bevorzuge ich Dragon Quest.
    • Generell mag ich ja Chibi Optik und ich ziehe die alten 2D Final Fantasy Spiele jedem 3D Teil vor... aber hier sieht der Chibilook grausig aus... das geht besser!
      Bin aber zuversichtlich das mit dem ersten Kommentar (der mit dem reimt sich auf Twitch) nicht dieses Spiel gemeint war sondern was anderes eigenständiges.
      Ssssssswitch
    • Also ich weiß gar nicht, was hier alle gegen den Chibi-Look haben. Ich bin mir sicher, dass die Pocket Edition viele Abnehmer findet (mich eingeschlossen), wenn das Bezahlmodell stimmt. Für mich kam Final Fantasy 15 nie in Frage bevor die Pocket Version angekündigt wurde. Mich stört aktuell nur die fehlende Controller-Unterstützung. Und ich mache mir etwas Sorgen um den Preis... Hoffentlich wird nicht jede Episode so viel kosten wie ein Indie Game. Daher warte ich erstmal vorsichtig ab. Wünschen würde ich mir natürlich eine Nintendo Switch Version, aber zur Not spiele ich es auch auf dem PC. :saint: