Angespielt: The Flame in the Flood

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Angespielt: The Flame in the Flood

      In den letzten Jahren bot Nintendo vielen frischen Entwicklerstudios so einige Chancen, um sich einen Namen zu machen. Die unabhängigen Entwickler-Gruppen, welche auch Indies genannt werden – oder wenn sie teils exklusiv für Nintendo entwickeln: Nindies – fühlen sich auf Nintendo-Konsolen wie zuhause. Auf der Wii U erlangten einige Titel die Aufmerksamkeit, die sie sonst auf keiner anderen Konsole erhalten hätten und dieser Trend wird mit der Nintendo Switch fortgesetzt. Praktischerweise können Indie-Studios nun ein Handheld- und Heimkonsolen-Spiel gleichzeitig entwickeln. Das Hybrid-Modell der Nintendo Switch macht es möglich.

      Zuletzt hatte unser Dennis die Gelegenheit, sich ein sehr interessantes Indie-Spiel anzusehen, welches seinen Weg auf die Nintendo Switch findet. Im Survival-Spiel "The Flame in the Flood" geht es ums nackte Überleben. Mit nur wenigen Mitteln müsst ihr euren Aufenthalt in freier Wildbahn meistern und dabei auf den Zustand eurer Spielfigur achten. Wieso wir Dennis weder in Minecraft, noch in "The Flame in the Flood" auf Überlebensabenteuer schicken würden, lest ihr in unserem Anspielbericht zum Spiel.

      Hier geht es zum Anspielbericht!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!