Nintendo Switch-Spieletest: Mario + Rabbids Kingdom Battle

  • Vielleicht ist das nur mein Eindruck, aber es kommt mir so vor, als hätten sie diesen penetranten, nervigen Humor der Rabbits runtergeschraubt für das Spiel. Sie bleiben der einzige Punkt, der mir am Spiel überhaupt nicht gefällt, allerdings finde ich sie hier ertragbar (Mario-Rabbit finde ich tatsächlich sogar lustig).
    Ich muss es mir schon allein wegen der Musik holen, zu Grant Kirkhope kann ich doch nicht nein sagen^^

  • @Pyro Ranger


    10 Stunden sind wirklich die äußerste Untergrenze, wenn du das Spiel auch nur im "Easy Mode" zockst. Sonst sind 15+ denke ich relativ realistisch, allerdings auch nur fürs Durchspielen der Kampagne. Sammeln und lokaler Multiplayer kommen da dann noch drauf ^^ Das Abschätzen der Spielzeit ist aber auch etwas fummelig, da die Switch ja erst nach 10 Tagen anzeigt, wie viel man wirklich gezockt hat. Ich hab nur grob mal die Zeiten nachgerechnet, die ich in den letzten Tagen dran saß.

  • Ich freu mich schon drauf!
    Richtg gut Strategiespiele gibt es leider eh zu wenig auf Konsolen... und das neue Fire Emblem für die Switch wird noch einige Zeit auf sich warten lassen...
    Hoffentlich wird das Game der erhoffte Erfolg.

  • @Tim Czerwinski
    Heißt also explizit, die sollen Ende 2013/Anfang 2014 bereits schon ein Spiel für die Switch entwickelt haben? :D


    Das glaube ich nicht wirklich, dann müsste Nintendo ja da schon gewusst haben, dass sie die Wii U trotz noch erscheinender Spiele wie Mario Kart 8, Smash Bros. und Co. nicht mehr über 2016 hinaus halten können.


    Das wäre schon echt krass.

  • Welche Wahrscheinlichkeit ist wohl höher?


    1. Man entwickelt ein Spiel und schließt sofort aus, dass man es für Wii U entwickelt.
    2. Man entwickelt ein Spiel und bringt es dann auf der laufenden Plattform raus.


    Wenn die Wii U jetzt noch "leben" würde, hätte man wohl kaum bis zum Lebensende der Wii U gewartet, sondern das Spiel dann eben darauf rausgebracht.


    Dass das Spiel von Anfang an für die Switch geplant war, nehme ich denen einfach nicht ab und klingt für mich aus keiner Argumentation heraus plausibel, das wirft eher noch ein schlechtes Licht auf Ubisoft sowie Nintendo.

  • @Splatterwolf Ich sage ja, dass das keine Garantie ist und ich gebe ja nur wieder, was der Lead Narrative Designer zu mir gesagt hat. Ich habe nämlich genau die Frage gestellt (s. u.).


    War das Spiel schon immer für die Nintendo Switch geplant oder gab es auch Pläne das Spiel auf die Wii U zu bringen?


    Als wir mit der Entwicklung begannen, taten wir das mit dem Wissen,
    dass das Spiel auf Nintendos neuestem Projekt, damals als NX bekannt,
    veröffentlicht werden würde. Je mehr wir über die Nintendo Switch
    erfuhren, desto begeisterter waren wir, da Mario + Rabbids Kingdom
    Battle mit dem rundenbasierten Kampfsystem gut auf die Konsole passt.
    Man kann das Spiel für ein paar Minuten starten und dann nach jeder
    Runde pausieren, ohne hinterher einen Nachteil davon zu haben.


    Letztendlich werden wir wohl nicht erfahren, was wirklich stimmt aber wie gesagt, er wirkte aufrichtig.


    Das ganze Interview findest du übrigens hier.

  • Danke @Tim Czerwinski
    Das hatte ich sogar gelesen und glaube auch direkt darunter schon was Ähnliches kommentiert.


    Ich meine auch, dass es im Prinzip ja sowieso egal ist, mir erscheint das nach wie vor nicht wirklich plausibel und die Aussage hat mich einfach stark gewundert. Die Wii U war gerade mal ein Jahr da, im Prinzip konnte man noch nicht richtig absehen, ob man das Ruder mit den Top Titeln nicht noch rumreißen könnte.

  • @Splatterwolf


    Beides ist unwahrscheinlich. Wenn die erst 2014 angefangen haben, konnten die weder wissen wann es erscheint und ob die wii u noch relevant sein wird oder nicht. Spätestens 2015 aber wird klar gewesen sein, dass man das Spiel für die Nintendo Switch bringen will (was in dem Interview auch so gesagt wurde, so wie gesagt wurde). Wenn man dann noch die Gerüchte nimmt, dass man eigentlich die Switch schon für Ende 2016 plante, dann passt der Zeitraum schon.


    P.S


    Und Iwata hat ja 2014 schon etwas von NX gelabert. Daher auch nicht so unwahrscheinlich, zudem 2014 ubisoft den support auch runter schrauben wollte, bis die Zahlen wieder stimmen. Auch deswegen macht es shcon Sinn.

  • @Dirk Apitz


    Wenn es nachts kälter ist als draußen, sollte
    man lieber zu Fuß, als Bergauf gehen, weil es
    dann nicht so dunkel ist. Obwohl Bergauf ist
    eigentlich näher, als zu Fuß. Und vor allem ist
    es wärmer, als Bergab. Aber für schwangere
    Jungfrauen ist es immer weiter, als tagsüber.


    Sowohl Schwarz oder Weiß ist ein Zustand. Ich müsste lügen wenn ich keine Meinung hätte :*


    Quatsch beiseite. ich bilde mir grade selbst vom Spiel ne Meinung. Mal schauen was Ende mich wieder Juckt zu bemängeln :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!