Bald gibt es mehr Informationen über Hollow Knight für Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bald gibt es mehr Informationen über Hollow Knight für Nintendo Switch

      Die Nintendo Switch hat schon einige Indie-Perlen wie beispielsweise Shovel Knight oder auch The Binding of Isaac: Afterbirth+, doch auch viele neue Spiele können mit ihrer guten Qualität überzeugen. Viele warten gespannt auf das Metroidvania-Abenteuer Hollow Knight, welches demnächst für die Nintendo Switch portiert werden wird. Das Abenteuer erhielt wunderbare Pressestimmen und viele möchten das entspannt auf ihrer Nintendo Switch spielen.

      Team Cherry gab mehr oder weniger einen Ausblick auf neue Informationen zur Nintendo Switch-Version des Spiels. So hat eine Person in einem mittlerweile gelöschten Tweet gefragt, ob das Spiel auf 2018 verschoben wurde. Team Cherry antwortete, dass im kommenden Update über die Nintendo Switch-Version geredet werden wird. Dieses wird voraussichtlich "in der nächsten Woche oder so" erscheinen.

      Quelle: My Nintendo News
    • @Indikator

      Mich nerven ehr Leute, die undifferenziert über Indiespiele herziehen. Ich würde Hollow Knight vielen Tripple A Titeln vorziehen. Zudem gibt es diesen Titel nicht für 1,99 im Play Store, denn es ist ein vollwertiges Spiel und kein Touchscreen-Smartphone Game.

      Wenn dus nicht möchtest brauchst dus nicht kaufen. Diese Spiele nerven nicht. Wer sich dadurch genervt fühlt ist daran selbst schuld. Viele Leute möchten genau diese Spiele. Ich fordere ja auch nicht, dass es kein COD oder Doom als PC Spiel gibt, nur weil ich es nicht leiden kann.
    • Falsches Spiel Indikator, ganz falsches Spiel. (Wortwitz behalt ich für mich ^^)
      30.03.18: Viele Spiele und Extras in der ,,Tauschbörse" (*klick*) - neu hinzugekommen : RiME, diverse Amiibos / Skylander


      ,,Was darf die Satire?
      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky
      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      ,,Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."
      bildblog.de

    • @Ricewind gut dann nerv ich dich - ich stehe trotzdem mit meiner Meinung nicht alleine da - ungefähr 99% der Zwangsmitglieder die ich kenne geht es mittlerweile genau so...

      @Mudo - in welchem Satz den ich geschrieben habe würde dein Vorwurf an mich einen kausalen Zusammenhang ergeben?
      habe nie behauptet dass die Vita an den indies gescheitert ist...
      und in den PS4 Communities in denen ich aktiv bin sieht es mit der Meinung dazu auch anders aus

      Ja es gibt sie die "Perlen" - die rege sind sie nicht


      Die Switch ist die 4. Konsole die ich gerade Aktiv nutze... ich bin übersättigt

      Eh mein Problem... wollte niemanden beleidigen
    • @Indikator
      Was sind denn ,,Zwangsmitglieder"? Das soll jetzt keine Kritik sein, mich interessieriert das wirklich.
      30.03.18: Viele Spiele und Extras in der ,,Tauschbörse" (*klick*) - neu hinzugekommen : RiME, diverse Amiibos / Skylander


      ,,Was darf die Satire?
      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky
      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      ,,Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."
      bildblog.de

    • @WiiSwitchU möchtest du im Playstation Universum onlinefunktionen nutzen musst du PlaystationPlus mitglied sein - das kostet im Moment 60 euro pro Jahr - wer also Multiplayer Spiele spielen möchte MUSS Mitglied sein..

      Dafür bekommst du pro Monat je zwei Spiele für PS4, PS3 und PSVita - der Großteil der Spiele sind Indies - von daher habe ich schon eine Menge dieser Spiele spielen dürfen...

      Das ist keine Kritik an diesem Service - preis ist Okay - die stabilität zwar oftmals mangelgaft aber im großen und ganzen okay.
      Wie man sieht geht "online" ja noch schlimmer ;)
    • Im PS+ Abo sind meist auch nicht die Indies, die von allen Seiten Lob erhalten. Indies per se zu verunglimpfen ist einfach Unsinn, denn da gibt es einfach viele tolle Spiele. Wenn man natürlich eher der Cinematic-Gamer bzw. Grafik und Präsentationsgamer ist und auf Marketingzeug wie AAA Wert legt, dann wird man nicht glücklich mit Indies. Wer einfach nur Videospiele mag, der macht sich über sowas sowieso keine Gedanken.
    • @Mudo es geht mir nicht um die Existenz der indies per se - es soll sie geben und sie haben ohne Zweifel ihre Berechtigung. Der Stellenwert ist nur mittlerweile zu hoch.

      Das Raunen war nicht schlecht als Sony bekannt gegeben hat den großen support der PsVita einzustellen - die PSVita hat viel Geld gekostet zum release und wurde an die Wand gefahren

      Und eine Diskussion darüber dass es eine elitäre Masse an Spielern gibt die Spiele am Mainstream ablehnen und nur total kreative Spiele und Importspiele Spielen und jeden COD Spieler verunglimpfen müssen weil sie die einzig wahren Gamer sind interessiert mich nicht.

      Ich brauche COD selbst nicht nur ist mir egal wer was spielt...

      Meine Meinung über den Stellenwert der Indies is über mittlerweile Jahre gereift und muss nicht jedem passen...

      Und ich mag Videospiele einfsch so...und Spiele seit vielen Jahren und mittlerweile auch mit meinen Kindern - deswegen muss mir nicht jede Entwicklung gefallen
    • @Indikator Danke für diese ausführliche Erklärung!
      Da ich selbst PS4-Besitzer und ab und an auch selbst PS+-Kunde bin, kann ich deinen Vergleich nur teilweise nachvollziehen.
      Klar ist natürlich, dass man, um in den Genuss des Online-Spielens zu kommen über eine aktive PS+-Mitgliedschaft verfügen muss, man somit als "Dauer-Onlinezocker" - wie es viele gibt - quasi gezwungen ist, gutes Geld in die Hand zu nehmen, um seine Spiele auch mit anderen übers Netz spielen zu können. Klar ist aber auch, dass niemand wirklich gezwungen wird diese Mitgliedschaft - die allerdings auch recht schnell beendet werden kann - abzuschließen, wenn sie die Spiele nur offline oder im "Couch-co-op" spielen möchten; Zwang ist hier wohl mehr ein Gefühl. Allerdings hab ich auch für die Leute Verständnis, die eben nunmal gerne online spielen und die es ärgert, hierfür extra zur Kasse gebeten zu werden.

      Die Switch hat jedenfalls einige tolle Indiespiele zu bieten, die eben keine "shovelware" sind, sondern für sich genommen gute bzw. gut gemachte bzw. liebevoll erdachte digitale Werke, die Spaß bereiten.

      Hier eine persönliche Auswahl meinerseits:
      - Shantae: half-genie heroe
      - Snake Pass
      - Snipperclips
      - Death Squared
      - Fast RMX
      - Little Inferno, World of Goo, Human Resource Machine
      - Shovel Knight
      - has-been heroes

      Ob diese Spiele bereits für andere Geräte erschienen sind und dort (inzwischen) weniger kosten, sei jetzt einfach mal dahingestellt; dass dem leider öfter so ist, will ich allerdings nicht verhehlen. In nächster Zeit (spätestens Anfang nächsten Jahres) werden noch einige weitere Indie-Perlen dazukommen, die sich bereits auf anderen Plattformen einen Namen gemacht haben sowie gänzlich neue Spiele, die allerdings jetzt schon vielerorts positive Erwartungen entgegengebracht worden sind.
      Hierzu gehören u.a. eben auch das von vielen Spielern hochgelobte "Hollow Knight" über das in der obigen Nachricht berichtet wird.
      Dabei muss ein Aspekt genau beachtet werden: Die Switch kann sowohl am heimischen TV als auch ohne jegliche Zusatzhardware bespielt werden. Natürlich gibt es viele Menschen, denen die "Handheld-Funktion" völlig egal ist, mir ist er dafür umso wichtiger, spiele ich doch jedes meiner Spiele inzwischen mehr auf dem kleinen Bildschirm der Switch als auf der Glotze.
      Auch ich finde nicht jedes Indie gut, nur weil es von zwei Leuten im Keller statt von einem hunderköpfigen Team einer großen Videospielfirma entwickelt worden ist, kann und will mich allerdings auch nicht dem nervigen "Indies sind per se schlecht!"-Gerede anschließen.


      Eigentlich will ich ja nur sagen, dass es sicherlich einige Gurken im Nintendo Eshop zu geben scheint, die sich nur verkaufen, weil dieser (verständlicherweise) noch über keine riesen Spielebibliothek verfügt; "Hollow Knight" scheint jedoch keines dieser Gurken zu sein / werden.
      30.03.18: Viele Spiele und Extras in der ,,Tauschbörse" (*klick*) - neu hinzugekommen : RiME, diverse Amiibos / Skylander


      ,,Was darf die Satire?
      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky
      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      ,,Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."
      bildblog.de

    • Zitat von Indikator:

      es geht mir nicht um die Existenz der indies per se - es soll sie geben und sie haben ohne Zweifel ihre Berechtigung. Der Stellenwert ist nur mittlerweile zu hoch.

      Das Raunen war nicht schlecht als Sony bekannt gegeben hat den großen support der PsVita einzustellen - die PSVita hat viel Geld gekostet zum release und wurde an die Wand gefahren

      Zitat von Indikator:

      Indie-Perlen: Spiele die schon auf der PSVita nicht über fehlende Tripple - A Titel hinwegtäuschen konnten - und anschließend direkt auf der PS4 genervt haben - die xboxone nicht retten konnten und jetzt direkt auf der Switch nerven

      Das war es jedoch was du geschrieben hattest und da hast du sie einfach alle über einen Kamm geschoren, daher auch meine Beiträge. Kannst ja gern deine Meinung haben bzgl. indies, aber das muss zum Glück nicht jedem so gehen. Wie gesagt,..Vita scheitern ist vielseitig und die Indies waren neben einiger japanischen Nischenspielen das einzig Spielenswerte auf der Vita.