Metroid: Samus Returns-Entwicklerstudio MercurySteam lobt Zusammenarbeit mit Nintendo: "Wir sind nun ein besseres Entwicklerstudio"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Metroid: Samus Returns-Entwicklerstudio MercurySteam lobt Zusammenarbeit mit Nintendo: "Wir sind nun ein besseres Entwicklerstudio"

      Als Nintendo auf der vergangenen E3 nicht nur einen, sondern gleich zwei neue Metroid-Titel ankündigte, staunten wir nicht schlecht. Der Kyoto-Konzern hatte wahrlich ein Ass im Ärmel und uns kalt erwischt. Nicht, dass sich irgendjemand beschweren würde, im Gegenteil sogar. Seit Jahren schrien Fans nach einem neuen Star Fox, einem neuen Metroid, einem neuen F-Zero. Zumindest bei den beiden Erstgenannten hat sich Nintendo um die Angelegenheit gekümmert, wenn auch nicht ganz allein. Sowohl bei Star Fox Zero für Wii U als auch bei Metroid: Samus Returns für den Nintendo 3DS erhielt man Unterstützung von externen Studios. Bei Star Fox war es die japanische Schmiede Platinum Games, während Metroid vom spanischen Studio MercurySteam erledigt wurde.

      Zuletzt hatte GamesIndustry die Gelegenheit, mit Enric Alvarez von MercurySteam über die enge Zusammenarbeit mit Nintendo zu sprechen. Im Gespräch geht Alvarez darauf ein, inwiefern man Nintendo als Videospielunternehmen erst dann versteht, wenn man wirklich Seite an Seite arbeitet und wie Nintendo MercurySteam dabei half, ein besseres Entwicklerstudio zu werden. Wir haben seine Aussagen für euch übersetzt.

      Nintendo ist ein einmaliger Hersteller, der einmalige Spiele entwickelt. Sie sind besonders. Sie sind einzigartig. Sie kümmern sich um Spiele. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass nach zwei Jahren 80% bis 90% all unserer Konversationen über Sachen waren, die Spielern wichtig sind. Nur die übrigen 10% bis 20% waren Gespräche über das Geschäft oder übliches "Publishing"-Zeug. Diese prozentuale Verteilung ist einzigartig für Nintendo. Wenn man eng mit ihnen zusammenarbeitet, versteht man, warum sie sind, wer sie sind. Ich möchte euch nicht belügen; sie fordern wirklich viel. Sie verlangen dauerhaft das Allerbeste, immer, und mehr als das. Aber es war eine tolle Erfahrung.

      Wir haben in der Vergangenheit mit anderen Herstellern zusammengearbeitet, mit Codemasters, mit Konami, und das waren deutlich andere Erfahrungen. Wir hatten tolle Erfahrungen mit Konami, aber Nintendo ist nochmal etwas anderes. Es gibt sehr, sehr viele Nintendo-Fans, welche keine anderen Spiele außer Nintendo-Spiele mögen. Nun verstehe ich komplett, wieso das so ist.

      Es war uns eine Freude, wir haben viel gelernt. Um ehrlich zu sein, sie haben uns zu einem besseren Entwickler gemacht.

      Des Weiteren freut sich Alvarez, dass das Spiel bisher so positiv aufgenommen wurde. Der Titel wird sowohl Veteranen als auch Neueinsteiger überzeugen können, davon sei er überzeugt.

      Quelle: GamesIndustry
    • Das ist sehr schön zuhören :) Ich denke mir schon das es mir gefallen wird, ich Liebe Metroid einfach so sehr.
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • Zitat von Mercurysteam:

      Es gibt sehr, sehr viele Nintendo-Fans, welche keine anderen Spiele außer Nintendo-Spiele mögen. Nun verstehe ich komplett, wieso das so ist.
      Na toll, noch so eine Truppe die man ins isolierte Fanboylager werfen kann. :troll:

      Sind zwar nette PR-Worte, aber das Problem bei Nintendo ist halt, dass der Branchenriese scheinbar nur Entwickler an sich ranlässt die mit Nintendo-IPs werkeln. Verständlich. Trotzdem hat man nicht gerade das Gefühl, dass die Zusammenarbeit mit externen Entwicklern so gut funktioniert, wenn es keine Nintendo-IP-Spiele sind.

      Bayonetta 2 war in den letzten Jahren so die Große Ausnahme. Aber welche Spiele bekamen seitens Nintendo große Beachtung? Hyrule Warrios, Star Fox Zero, Mario + Rabbids. Indiespiele genießen bei Nintendo noch große Aufmerksamkeit aber sonst?

      Klar Indies brauchen Nintendo für die Vermarktung und andere Thirdentwickler sind selbst dafür verantwortlich. Aber man könnte für diese trotzdem mal eine schöne Direct-Präsentation veröffentlichen wo es nur um FIFA, Dragonball, Skyrim, Resident Evil etc. geht. Die genießen längst nicht die Aufmerksamkeit.
    • In einer Splatoon 2-News von euch hattet ihr jemanden zittiert, der sagte, dass Japaner, ganz im Gegensatz zu Amerikanern, eher Spielmechaniken/Gamedesign herausarbeiten und das sehr akribisch. Amerikaner hingegen eher der Technik und der Geschichte zugewandt sind.

      Man hört oft, wie Nintendo für seine Genialität gelobt und geschätzt wird, genau wie, dass sie aber auch sehr anspruchsvoll sind und viel von ihren Mitarbeitern erwarten.

      Hoffe, das Game wird ein Erfolg, schaut toll aus!