Digital Foundry analysiert die technische Umsetzung von Mario + Rabbids Kingdom Battle für die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Digital Foundry analysiert die technische Umsetzung von Mario + Rabbids Kingdom Battle für die Nintendo Switch

      Wenn es um die technischen Aspekte eines Spiels geht, also um die Bildfrequenz, Auflösung, Shader, Umgebungsbeleuchtung und vieles mehr, dann sind die Kollegen von Digital Foundry die beste Wahl. Und dies schon seit mehreren Jahren. Oft vergleichen sie bei Multiplattformspiele alle Plattformen miteinander und listen Gemeinsamkeiten und Unterschiede auf. Aber auch bei konsolenexklusiven Titeln wie ARMS oder Splatoon 2 führen sie Analysen durch.

      Ihre neueste Analyse beschäftigt sich mit dem Ubisoft-Spiel Mario + Rabbids Kingdom Battle, welches mit der Snowdrop-Engine (unter anderem Tom Clancy's: The Division und South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe) entwickelt wurde und Ubisoft-Lead Narrative Designer Andrea Babich in unserem Interview erzählte, dass die Engine sehr gut auf der Nintendo Switch liefe. John von Digital Foundry war beeindruckt von dem visuellen, Cartoon-artigen Stil, welcher im Kontrast zum sehr realistischen Tom Clancy's: The Division steht. Das Spiel läuft, wie bereits mehrfach berichtet, in einer Auflösung von 1600x900 Pixeln im TV-Modus, während es im Handheld-Modus mit einer Auflösung 1660x600 Pixeln läuft. Dies könnte an einer einfachen Anti-Aliasing-Lösung liegen, wodurch das Bild besser wirkt.

      Wie viele Spieler vielleicht gemerkt haben, ist die Landschaft sehr detailliert. Besonders die vielen Shader beispielsweise des Grases und der des Wassers sind schöne Details. Der Tag-Nachtwechsel ist jedoch vom Spiel vorgeschrieben und nicht dynamisch, wie beispielsweise in The Division. Das Spiel läuft meistens mit 30 Bildern in der Sekunde, jedoch kann es beim Heranzoomen der Kamera in die Action der Strategie-Schlachten zu einer niedrigeren Bidfrequenz kommen, aber dies käme wohl nur gelegentlich vor. Auch die Ladezeiten sind recht kurz. DIe längste gemessene Ladezeit betrug 6:39 Sekunden. Das Ganze könnt ihr auch im folgenden englischen Video von Digital Foundry sehen:



      Quelle: YouTube (DigitalFoundry)
    • Spiel sieht super aus Keine frage, aber nur 30 FPs? naja kann man noch verkraften. Das Gameplay muss ich mich noch dran gewöhnen geholt wird es wieso.

      @BurningWave Bei Zelda Stimme ich dir zu, ab und zu hatte ich sone fps Probleme hat schon etwas genervt...
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blackgoku ()

    • Es sieht sowohl grafisch als auch in Bewegung gut aus. Selten so ein schönes Mario-Spiel gesehen. Da verkraftet man die Deifzite bei der Auflösung und fps gern. 60fps sind immer besser, aber wie man im Video sieht läuft es sehr geschmeidig.
    • Ich wüsste imo nicht, wofür bei dem Spiel 60 fps notwendig sind. Es ist in der Regel vom Gameplay her eher ruhig und daher sind die 30 fps absolut ausreichend. Framerate-Einbrüche sind auch nur selten und kurz, da war Zelda am Anfang deutlich "schlimmer" dran.

      Abgesehen davon finde ich, dass Ubisoft mit dem Spiel echt gute Arbeit geleistet hat und ich hoffe, dass es sich gut verkauft. Dass die Engine jetzt schon mal gut auf der Switch läuft, ist für zukünftige Spiele und Ports doch von Vorteil - daher hoffen wir mal auf gute VKZ. Da bin ich aber bisang optimistisch.
      Nintendo Network ID: BurningWave
      PSN: BurningWave91

      Konsolen: Wii U, 3DS, PS4, Switch
    • In einem Rundenstrategiespiel mit etwas exploring sind 30 FPS mehr als ausreichend. Hier 60 FPS anzupeilen wäre perlen vor die Säue... denn um das zu erreichen müsste man manch anderes runterschrauben. Daher finde ich die Entscheidung von Ubisoft super wie sie es getan haben. :ddd:

      Ich finde das Spiel super, aber ist auch wenig überraschend da ich Xcom Fan bin und dieses Spiel ist quasi "Xcom in abgedreht" und es ist keinesfalls seichter oder leichter wie ein Xcom.

      Wem also diese Art von Gameplay zusagt und sie vllt schon durch Xcom kennt, der kann bedenkenlos zugreifen, denn auch technisch läuft das spiel super. Framedrops gibt es zwar selten aber die sind verkraftbar, denn die Framedrops die ich habe sind reproduzierbar also kann da Ubisoft ansetzen und sie wegpatchen.
    • Framedrops sind mMn nicht so schlimm, nur die zwei Abstürze des Spiels hätten nicht sein müssen. Zum Glück hab ich es schon durch und kann auf Patches warten, um später mit dem Season Pass weiterzumachen. :)
      I am thou, thou art I...
      Thou hast acquired a new vow.

      It shall become the wings of rebellion that breaketh thy chains of captivity.

      With the birth of the Switch Persona, I have obtained the winds of blessing that shall lead to freedom and new console power...
    • Ich habe jetzt Welt 1-3 jeweils mit den meisten Challenges (1&2 alle), sowie einige Multiplayer Maps durch.

      Das Spiel ist einfach der Hammer. Klar gibt es manchmal kleine Framedrops und Stotterer, wenn man massive Explosionen triggert und multiple Gegner durch die Gegend fliegen und brennen. :)

      Das war nie ein Problem. Man verliert ja nicht oder hat Nachteile dadurch.

      Den DLC habe ich gekauft und würde das Spiel jederzeit wiederkaufen. Ich habe schon so viele Stunden in dem Spiel versenkt, dass ich mich nicht über mangelnden Kontent beschweren kann.

      Einzig eine Möglichkeit die Koop-Missionen mit nur einem Kontroller spielen zu können wäre nice. Das Wechseln
      nervt ein wenig.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Die Entwickler haben meinen vollsten Respekt für die Engine. Da wurde eine wirklich gutes Stück Software auf die Beine gestellt. Ich kann gar nicht wirklich glauben, dass unter der Haube Mario vs Rabbids und The Division etwas gemeinsam haben.
      Die Skalierbarkeit hätte ich mir gar nicht erträumen lassen. The Division zaubert eine wirklich effekt- und detailreiche Welt auf den Bildschirm und im Kontrast steht dazu der Comic Look, der allerdings auch sehr überzeugen kann.
      Hier wird sich wahrscheinlich der Tegra Chip und das Entwicklerwerkzeug seitens Nvidia eine tragende Rolle spielen.
    • In Sachen Technik fallen mir zum einen die groben Schatten und zum anderen die Framedrops auf. Auch ist die Kamera nicht immer optimal eingestellt und die Justierung leider nicht immer möglich.

      Aber insgesamt ein echt schönes Game.
      Die Framedrops münden nicht in einen Nachteil, fallen aber doch auf. Ich persönlich kann diese ganz gut verkraften - passen ja schon fast zum chaotischen Charme. (It's a feature..)

      Die Animationen sind butterweich, allerdings fällt mir auf, dass man bei Texten beim Weiterklicken stets kleine Sprünge erkennen kann. Etwas seltsam.

      Freut mich, dass hier ein positives Feedback gegeben wurde.
    • Das Spiel ist wunderschön und die Engine mit dieser Grafik wäre genial für einen Mario 3D Land / 3D World Nachfolger... ;)

      Das Erkunden der detailreichen Welten macht genausoviel Spaß, wie die Runden-Kämpfe. Echt eine gelungene Kombi. Hoffe, dass der Mut und die liebe zum Detail die Ubisoft hier zeigt, belohnt werder.

      Das Spiel ist jeden Cent wert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Grimmon ()

    • Ich finde, es lässt sich einfach prima spielen. Die Steuerung ist top, die Grafik wirkt in Bewegung angenehm weich und hat schöne Details. Weit entfernte Objekte und Grafiken erscheinen (gewollt?)unscharf, was irgendwo auch Sinn macht. Rein spielerisch gesehen hat mich das Crossover überaus positiv überrascht. Ich hatte mit einem guten Spiel gerechnet, aber es ist sogar ein sehr gutes Spiel dabei herausgekommen. Auch der Soundtrack ist besser, als angenommen. Was soll ich noch sagen? Mehr davon, bitteschön! :thumbup:
      currently zocking --->