SEGA eröffnet japanische Webseite zu Sonic Forces

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SEGA eröffnet japanische Webseite zu Sonic Forces

      Dieses Jahr ist ein Freudenfest für die Fans des blauen Sauseigels. SEGAs beliebtes Maskottchen rast schon seit nunmehr über zwei Jahrzehnten über die Bildschirme und erfreut Fans mit zahlreichen Videospiel-Ablegern. In der letzten Zeit konnten aber besonders die 3D-Titel der blitzschnellen Videospiel-Ikone nur bedingt überzeugen. Das will SEGA ändern und die Qualität wie auch den Spielspaß der Sonic-Titel wieder auf eine höhere Stufe bringen. Dieses Jahr können sich Fans auf satte zwei vielversprechende neue Sonic-Titel freuen. Der erste dieser beiden Titel erschien erst kürzlich. Es handelt sich dabei um den Oldschool-2D-Renner Sonic Mania, welcher bei Fans und Presse hochgelobt wird und seit der Veröffentlichung auch auf Platz 1 der Nintendo eShop-Charts auf der Nintendo Switch thront.

      Am 7. November erwartet uns dann Sonic Forces. Auf den neuen 3D-Ableger der blauen Videospiel-Ikone freuen sich ebenfalls schon viele Fans. Um das baldige Erscheinen von Sonic Forces ordentlich zu bewerben, veröffentlichte SEGA nun für Japan die offizielle Webseite des Spiels. Ihr könnt diese hier aufrufen. Zugeben, viele neue Informationen sollte man auf der Seite noch nicht erwarten. Euch wird neben grundlegenden Spielinfos und schicken Charakter-Artworks auch einiges an Videomaterial gezeigt. In Zukunft werden wohl noch weitere Informationen nachgereicht.


      Quelle: Offizielle Sonic Forces-Homepage

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniel Busch ()

    • Anders als bei anderen Sonic-Spielen habe ich bei Sonic Forces wirklich keine Ahnung, wie ich mich da fühlen soll. Bei jedem anderen Spiel von dem Igel verspürte ich immer eine Form von Interesse. Bei Sonic Colors und den All-Stars -Spielen waren es Vorfreude auf ein interessantes Game, bei Lost World wollte ich zumindest erfahren, was es mit den Deadly Six auf sich hat, bei den Storybook-Spielen wollte ich sehen, wie sie diese merkwürdige Idee umsetzten wollen und selbst bei Sonic 06 wollte ich wissen, wie schlecht dieses Game nun wirklich ist. Hier aber.... da verspüre ich absolut nichts. Weder Freude, noch Hass, noch Demütigung.... einfach.... nichts.

      Forces wirkt irgendwie für mich, als hätte es keine Ahung, was es genau sein will. Ich meine, sie werfen so viel hinein und nichts ergibt (zumindest für jetzt) Sinn für mich. Wir haben den Avatar-Charakter, der wohl der Star des Spieles sein wird, einen Mephiles the Dark ähnlichen Schurken, Classic-Sonic, Zavok und Chaos sind auf einmal wieder da, Shadow scheint auch wieder böse zu sein, die Wisps sind wieder da, Silver auch, die Musik ist ein Mischmasch aus verschiednen Musikstilen, die Levels sind Durcheinander gereiht, man setzt wieder stark auf Nostalgie...

      Dieses Game versucht gleichzeitig Modern, Classic und Innovativ zu sein, scheint aber keine der der drei Richtungen wirklich gut umsetzten zu können.

      Dieses Game wirkt für mich einfach wie ein einziges Chaos.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amber ()

    • Finde ich super cool! Vor allem das Design.
      Jedoch finde ich manche Sachen bisher noch schwer zu erklären und hoffe, dass diese im Spiel logisch erläutert werden wie z.B. Wo kommt Classic Sonic her? Wo kommen die Wisps her? Wo kommt Chaos vor allem her ?!

      Da das kein Generations ist, bin ich sehr darauf gespannt, wie SEGA im Spiel auf meine Fragen antworten wird ;D Freue mich nämlich schon sehr darauf und finde Infinite richtig cool!
    • @Weitch Ja leider befindet sich Sonic momentan auf einer Durststrecke. Die Adventure Reihe spielt in einer ganz anderen Liga als die Spiele der heutigen Zeit. Die neueren Spiele wirken eher wie dahin geklatscht um die Kohle der alten Sonic Fans reißerisch an sich zu nehmen.
      Zum Thema Smash Bros kann ich deiner Aussage zu 100% zustimmen. Leider dominieren die Fire Emblem Charaktere in Smash 4 sehr. Dabei war Fire Emblem nie das größte Franchise im Hause Nintendos. Ich hoffe ebenfalls auf frischen Wind im folgenden Ableger. Tom Phan bietet sich dafür ideal an. Er ist ein sehr schöner und vor allem lustiger Charakter. Lasst uns alle auf Tom Phan in Smash Bros Switch hoffen.
    • Zu Smash Bros.: Ja, der letzte Anleger hatte für meinen Geschmack wirklich zu viele FE-Charaktere. Aber zur Fairness muss man auch sagen, ist FE, ob man es nun mag oder nicht, eine ziemlich grosse Reihe, die von Gen zu Gen immer mehr Spiele bekommt. Wieviele FE-Spiele bekommen wir bereits in dieser Gen? Es sind glaube ich, wenn ich richtig gezählt habe, bereits 5 oder gar 6. FE ist gross und wächst immer mehr. Daher kann ich verstehen, warum man in Smash so viele Charaktere davon drin hat. Es würde mich nicht wundern, wenn der Wii U-Port auf der Switch noch einen weiteren FE-Charakter als Newcomer hat.

      Zu Sonic: Erst einmal, verstehe ich nicht, warum diese SA-Spiele immer so gelobt werden. Ich habe beide gespielt und kann einfach nicht verstehen, wie diese besser sein sollen, als z.B. Colors, Generation, die Advance-Trilogie oder Rush. Das Gameplay ist ein einziges Durcheinander bei diesen Titeln und ist wirklich nicht gut poliert. Mir scheint eher, dass alle diese beiden Titel nur Aufgrund der Nostalgie so sehr lieben. Wirklich gutes Game Design sind die SA-Titel wirklich nicht.

      Und was Sonics Auftritt in Smash angeht. Ich finde, er sollte bleiben. Klar, mittlerweile hat Sonic mehr schlechte als gute Spiele, aber er ist dennoch einer der bekanntesten und beliebtesten Charaktere der Gaming Geschichte. Hey, ich würde sogar behaupten, dass er immer noch nach Mario die beliebteste Jump'n Run-Figur ist. Auch wenn andere wie Crash, Spyro oder Shantae die besseren Spiele haben. Sonic ist einfach ein zu wichtiger Teil der Industrie, dass man ihn einfach jetzt fallen lassen kann.
    • @Amber Was ist eigentlich dein großes Ziel? Ich verstehe es einfach nicht. Seit vielen Jahren bist du dir nicht dafür zu schade, unter nahezu jeder einzelnen Sonic-News einfach irgendetwas am Sonic-Franchise zu bemängeln -mal sind es die Spiele, dann die Fanbase, dann das Sonic Team. Wohlgemerkt unter verschiedenen User-Namen und Accounts wie King K. Rool, Samba, Sonyfan oder jetzt aktuell eben Amber. Warum? Was erhoffst du dir all diese Jahre davon?

      Sonic ist ganz offensichtlich nicht das, was du gerne haben möchtest und das wird es wahrscheinlich auch nie sein. Ich meine, erst vor einem Monat kam das hervorragend bewertete Sonic Mania heraus, welches für viele Retro-Fans ein wahrgewordener Traum ist. Bei fast jeder Sonic Mania-News hier auf ntower sehe ich von dir aber nur Kommentare, wie witzig und gleichzeitig traurig es ist, dass es dafür eine Gruppe von begabten Fans brauchte und dass das Sonic Team selbst es nicht gebacken kriegt.

      Du versteht den ganzen Hype rund um die damalige Sonic Adventure-Reihe nicht und findest die Spiele nicht gut und schiebst alles dem Nostalgie-Faktor zu. Aber diese Aussage kann man genauso gut über deine geliebten Rare-Spiele tätigen. Was da damals funktionierte, wird heute auch nicht mehr so geschätzt, wie man an Yooka-Laylee sehr gut sah. Fans wie ich, die mit Sonic Adventure aufgewachsen sind, lieben diese Spiele aus vielerlei Gründen. Da wäre der grandiose Soundtrack, die kecken Sprüche von Sonic, die Dynamik zwischen den Charakteren, der Chao-Garten, die durchaus interessante Story und noch vieles mehr. Aber der springende Punkt ist hier das "damit aufgewachsen sein". Hätte ich sie damals als Kind nie gespielt und erst viel später angezockt, wäre das niemals das gleiche Erlebnis gewesen. Aber das währe wahrscheinlich auch bei Super Mario 64 oder Spyro the Dragon nicht anders gewesen, welches auch beides Kindheitshelden von mir sind.

      Sonic Forces bezieht sich jetzt in vielerlei Hinsicht wieder auf die Adventure-Reihe und die darauf folgenden Spiele bis zu Sonic Unleashed. Es hat eine düstere Story, einen wahren Edgelord als Schurken, viele von Sonics Freunden und einen rockigen Soundtrack - alles Dinge, die Sonic Adventure groß gemacht haben. Es ist ziemlich klar, wer das Hauptpublikum von Sonic Forces ist. Klar, da ist das Boost-Gameplay, das nicht so in Adventure zu sehen waren. Aber das bedeutet für mich lediglich, dass man auch die damaligen Gameplay-Mängel von Adventure durch das sehr positiv aufgenommene Unleashed/Colors/Generations-Gameplay ausgemerzt hat. Und klar, mit Classic Sonic möchte man etwas die Retro-Fans ködern. Das nennt sich Marketing. Und es kam bekanntlich ziemlich gut in Generations an.

      Du machst dich immer darüber lustig, dass die Sonic-Community nicht weiß, was genau sie eigentlich will. Aber was willst du eigentlich für Sonic? Denn offenbar ist ja völlig egal, was SEGA macht, es scheint deiner Meinung nach ohnehin falsch oder zumindest nicht richtig zu sein. Findest du das nicht auch etwas ironisch? Und gibt dir das nicht auch etwas zu bedenken, dass du daher Teil des Problem sein könntest?

      tl;dr: Deine Kommentare wirken auf mich sehr oft einfach nur wie: "Wieso habt ihr Spaß damit? Damit kann man doch gar keinen Spaß haben. Hört auf, ohne mich Spaß zu haben." Es gibt Leute, die mögen Sonic so, und es gibt Leute, die mögen Sonic so. Es gibt aber auch Leute, für die etwas einfach nicht bestimmt ist, und die vielleicht einfach weiterziehen sollten. Ich für meinen Teil werde beispielsweise nie mit Splatoon warm werden, denn ich mag weder das Gameplay, noch den Artstyle, noch den Soundtrack. Aber das ist ja auch okay so, denn es muss nicht jeder alles mögen. Aber man muss meiner Meinung nach auch nicht bei jeder Gelegenheit das komplette Universum deswegen bemängeln.

      Einfach mal einige Worte zur (hoffentlichen) Gedankenanregung. :)
    • Ich bin halt ein äusserst kritischer Mensch. Ich analysiere alles und schreibe dazu meine Meinung. Pros und Kontras. Nichts ist für perfekt. Selbst meine liebsten Spiele wie Banjo-Kazooie, Crash Bandicoot, Shantae oder Child of Light haben hier und da kleine bis grössere Mängel aufzuweisen, die ich halt nicht ignorieren darf.
      Ich kann leider nicht alles nur positiv finden oder alles nur schlecht finden.

      Wie du selber richtig gesehen hast, hat Yooka-Laylee einige grosse Mängel aufzuweisen. Auch wenn ich Rare-Fan bin, kann ich nun mal nicht alles, was sie anfassen, als perfekt betrachten. Und Y-L war leider auch ein Spiel, was sehr, sehr viele kleine bis sehr grosse Schönheitsfehler hatte.

      Mit Sonic ist es bei mir nicht anders. Es gibt Sonic-Spiele, die mir sehr viel Spass bereiten. Einer dieser Reihe, ist unter anderem die Sonic & All-Stars-Reihe, welche leider eingestellt worden ist. Auch Sonic Colors war für mich einer der besten Sonic, evtl. ist es für mich sogar das beste Sonic. Und Mania, auch wenn es zu 60% aus wiederverwerteten Ideen besteht, sieht es dennoch nach einem solides, spassigen Spiel aus, dass mit sehr viel Liebe gemacht worden ist.

      Glaub mir, Sonic macht viel falsch, aber dennoch habe auch ich einige positive Sachen zu Sonic zu sagen. Sonic ist halt für mich ein interessantes Thema zu reden. Es bereitet mir tatsächlich recht viel Spass, über diese Reihe zu reden. Positiv oder negativ. Nenne es von mir aus Tratsch und Klatsch, aber Sonic ist für mich zumindest eine dieser Themen, die mich immer dazu anreizen, darüber zu schreiben.

      Ich weiss, dass es für dich ein sensibles Thema ist, aber so ist es halt mit mir und Sonic. Das ist meine Beziehung die ich mit der Reihe habe. Sonic hat einfach eine sehr interessante Geschichte. Diese Reihe gibt einem immer wieder Stoff, darüber zu reden.
      Das ist, wie ich finde, etwas sehr gutes. Sonic muss doch etwas richtig machen, wenn ich immer wieder zu ihm zurückkomme.

      Daher, bitte ich dich, nimm es nicht persönlich. Es ist bloss meine Meinung und Stellungnahme zu dieser Reihe. Meine Geschichte die mit Sonic habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amber ()

    • wenn man heute Sonic Adventure 1 oder 2 spielt ist es sicher kein so großartiges Spiel mehr ...
      Aber der erste Teil ist von 1999 und der 2 von 2000 ... und damals wahren es Meilensteine.
      Grafisch als auch spielerisch ....

      Ich habe 100te Stunden in den ersten Teil investiert ..
      Die Level haben sehr viel Spass gemacht so das ich diese gerne immer und immer wider gespielt hab .. bis ich jeden Winkel in und auswendig Wusste und im hohen Tempo mit viel skill durch sausen könnte ...
      Dazu kam der Chao Garten und die ganzen embleme die es zu erlangen gab .

      Die Story mit 6 einzelnen Geschichten die zusammen ein ganzes ergeben ist fantastisch gewesen und alle 6 karaktere hatten ihr eigenes Gameplay...

      Ich hätte lieber ein remastert Sonic 1 und 2 als ein großes Game... mit moderner Grafik
      Als diese lieblosen neuen Spiele...
    • Zitat von Knusel:

      Ich hätte lieber ein remastert Sonic 1 und 2 als ein großes Game... mit moderner Grafik
      Als diese lieblosen neuen Spiele...
      Das halte ich persönlich für keine gute Idee. Sehr viele Sonic-Spiele haben in der letzten Zeit wirklich zu viele alten Ideen wiederverwertet.
      Sega muss uns nicht immer zeigen, wie grossartig Sonic früher war, sie müssen uns zeigen, wie grossartig Sonic heute sein kann. Die Nostalgie-Karte immer wieder auszuspielen kann auf die Dauer nicht gut sein.
    • @Amber Zähl mir irgendwas auf, was Sega in den neuen Sonic Games von früher übernommen hat. Früher hatte man den Chao Garten, dem wirklich fast jedem gefallen hat. Dann konnte man mit den verschiedensten Charakteren spielen, die alle ein anderes Gameplay hatten. Auch hatte man innovative Level und Boss kämpfe. in den heutigen Sonic Spielen bekommt man einfach ein neuen Charakter dahin geschmissen, der das gleiche Gameplay hat.

      In Sonic Generation: Baby Sonic
      In Sonic Boom: Orangener Boomrang Sonic
      In Sonic 06: Silberner Zukunft Sonic
      In Sonic Riders: Grüner Sonic
      Jetzt in dem neuem Sonic Ableger: Individueller Sonic
      und noch viele mehr...

      Ist ja fast so schlimm, wie die 10 Fire Emblem Charaktere in Smash Bros

      Deshalb im nächstem Sonic, bitte wieder einen Chao Garten und Rabbid Eggman mit Tom Phan als Endgegner.
    • So lange es am Ende weniger Mittelmäßig als Lost World und weniger uninteressant für mich als Boom wird, ist alles gut. Sonic Team hat mich mit Lost World schon enttäuscht. Wirkte so, als hätten sie seit Colors nichts gelernt. (Ich fand Colors auf der Wii nicht gut, auf dem DS war es gut).

      Forces scheint mir sehr an Sonic Adventure 2 anknüpfen zu wollen, hat auch Einschläge aus Shadow the Hedgehog und Sonic 06 von dem, was bisher bekannt ist. Was mir fehlt, sind mehr Sonic ala Adventure 1 und Unleashed. Rasante Level, Platformingaction und Hub Worlds. Eben Adventures und keine aneinander gereihten Level wie in fast allen anderen Sonic Spielen.

      Und bitte nicht wieder die Switch Version beschneiden, wie bei Unleashed, als die Wii Version stark gecuttet war. Die Musik gefällt mir btw bisher überhaupt nicht. Geschrammel schlimmster Sorte, da war der Sonic Adventure 2 OST ja besser und den kann ich schon nicht sonderlich leiden.