Die aktuellen Wertungen der Famitsu (inkl. Fire Emblem Warriors)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die aktuellen Wertungen der Famitsu (inkl. Fire Emblem Warriors)

      In jeder Ausgabe des größten japanischen Videospielmagazins Famitsu finden sich Wertungen zu unterschiedlichen Spielen und dabei nicht nur eine, sondern direkt vier pro Spiel. Die Famitsu nimmt die Last auf sich, die Titel von vier unabhängigen Personen testen zu lassen, die unterschiedliche Wertungen vergeben. So wird die Wertung am Ende zusammenaddiert und so im besten Fall eine Maximalpunktzahl von 40 erreicht.

      Dieses Mal wurde Fire Emblem Warriors getestet. Die vier Tester vergaben jeweils 9 von 10 Punkten und das offensichtlich plattformunabhängig. Das Spiel erscheint bereits nächste Woche in Japan und erst am 20. Oktober bei uns.
      • Destiny 2 (PlayStation 4) – 9/9/8/9 [35/40]
      • Destiny 2 (Xbox One) – 9/9/8/9 [35/40]
      • Fire Emblem Warriors (Nintendo Switch) – 9/9/9/9 [36/40]
      • Fire Emblem Warriors (New Nintendo 3DS) – 9/9/9/9 [36/40]
      • Genkai Tokki: Castle Panzers (PlayStation 44) – 8/8/8/7 [31/40]
      • Heiligenstadt no Uta (PlayStation Vita) – 7/8/8/8 [31/40]
      • Kingdom: New Lands (Nintendo Switch) – 7/7/8/7 [29/40]
      • Knack 2 (PlayStation 4) – 7/8/8/8 [31/40]
      • The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III (PlayStation 4) – 9/8/8/8 [33/40]
      • Nora to Koujo to Noraneko Heart (PlayStation Vita) – 8/8/7/9 [32/40]
      • Planet of the Eyes (PlayStation 4) – 7/7/7/8 [29/40]
      • Planet of the Eyes (Xbox One) – 7/7/7/8 [29/40]
      • Shinobi, Koi Utsutsu: Kanmitsu Hana Emaki (PlayStation Vita) – 8/8/8/8 [36/40]
      Quelle: Gematsu
    • Hab Fire Emblem Warriors heute wieder storniert. Ich verstehe einfach nicht, wie das stupide Abschlachten von Millionen unterbelichteten Gegnern Spaß machen kann. Zwar muss ich sagen, dass Hyrule Warriors einigermaßen ok war, aber auch nur wegen dem Zelda Setting. Schade, da ich Fire Emblem sehr gerne mag und diesen Titel auch wieder nur wegen den FE-Elementen gekauft hätte. Aber ich wäre glaube ich zu sehr enttäuscht.
    • Knack 2 31/40
      Ernsthaft? Also dieses Magazin kann man mit solch einer Wertung wirklich
      nicht ernst nehmen. :whistling:
      Natürlich sollte man ein Spiel niemals verurteilen was man noch nicht selbst gespielt hat, aber
      zumindest was andere Tests betrifft ist dieses Spiel keine 10 Punkte wert. Bei FE Warrriors würd ich
      aber mal abwarten. Der Vorgänger war recht gut, auch wenn ich oft bei diesen Spielen denke weniger
      aber intelligentere Gegner und schönere Optik würde der Spielreihe gut tun.
    • Zitat von Milkywaker:

      Hab Fire Emblem Warriors heute wieder storniert. Ich verstehe einfach nicht, wie das stupide Abschlachten von Millionen unterbelichteten Gegnern Spaß machen kann.
      Was hast du dir denn gedacht als du das Spiel vorbestellt hast? Dass es was anderes ist? :D
      Super Nintendo, Sega Genesis - when I was dead broke, man, I couldn't picture this.
    • Zitat von Kytana:

      Merke: Bestelle generell nichts vor was es jeder Zeit im Handel zu kaufen gibt. Bis zum Release hat man
      eher die Möglichkeit zu überprüfen ob einem ein Spiel taugt oder die Geldbörse nicht schon zu sehr vorbelastet ist.
      An für sich ist das richtig. Allerdings kaufe ich generell fast jedes Nintendo Game und bin nur in den seltensten Fällen enttäuscht, daher fällt der Aspekt des Gefallens oder Nichtgefallens schon einmal weg. Die Frage des Geldes ist selbstredend eine andere. Hier in diesem Fall stört mich einfach dieses Warriors Gameplay. Da stehen mehrere Tausende Soldaten einfach nur dümmlich in der Gegend rum, während man da einfach ohne Probleme durchheizt. Aber jeder soll spielen was ihm Spaß macht.
    • Wenn ich mal kurz etwas einwerfen darf...es ist nicht nur einfach so das die Gegner blöd herumstehen und nichts machen. Klar, auf leicht trifft dies schon zu (logisch, soll ja auch einfach sein, ne?), aber dann bei normal und schwer sieht es schon etwas anders aus. Gerade wenn man von drei Generälen umzingelt ist kloppen die einen auf schwer doch recht schnell weg. Da gilt es schon etwas taktischer zu denken, die voneinander wegzulocken, usw. Natürlich ändert sich das eigentliche Spielprinzip dadurch nicht, aber "einfach so mal wegkloppen" trifft halt nicht ganz zu.

      Wie ist es denn bei Mario Kart? Nur mal als Beispiel von einem ganz anderen Genre. Bei 50cc und sogar 100cc fährt man so ziemlich jedem Gegner vorne weg, das ist die Langeweile pur, aber an sich halt so vorgesehen im Hauptmodus. Erst bei 150cc kann man das alles wirklich ernst nehmen. So auch bei ziemlich jedem Warriors Spiel. Bei den meisten Teilen gibt es sogar noch einen Schwierigkeitsgrad namens "Chaos", für Leute denen es halt immer noch nicht zu heftig ist. Da kloppen selbst einfache Soldaten die LP ganz schnell mal runter und stehen weniger doof herum.

      Aber naja, wenn man sich mit Händen und Füßen gegen diese Art von Spiel so sehr wehrt, ist es vielleicht besser was anderes zu spielen. Verbietet einem ja keiner :| .
    • Zumindest bei Hyrule Warriors habe ich die Erfahrung gemacht, dass Generäle oder eben einfach Bossgegner, in höheren Schwierigkeitsgraden zwar herausfordernder sind, jedoch benötigt man auch deutlich mehr Zeit und damit zieht sich alles wieder so elendig in die Länge. Vermutlich kann man da irgendwie gegensteuern, dann aber ergäbe sich ja das Ausgangsproblem wieder.

      Egal, mir gefällt es eben nicht, anderen gefällt es. Das ist die Moral der Geschichte!^^
    • Natürlich zieht es sich in die Länge wenn die Gegner weitaus mehr Leben und Verteidigung haben, das ist ja schon so mehr oder weniger der Sinn dahinter :D . Soll halt schwerer sein diese umzulegen.

      Und klar, wenn es dir nicht gefällt dann ist es halt so. Möchte nur nicht das andere, welche eher weniger Erfahrung mit der Reihe haben aber Fire Emblem lieben, durch so etwas das Spiel direkt vorverurteilen. Man kann mir nun glauben oder nicht, aber einige Spiele der Warriors Reihe (Orochi 3 z.B.), haben eine ganz nette Story und sind echt spaßig. Also einfach abwarten :) . Die Wertung ist sicher nicht aus der Luft gegriffen.
    • Das Gameplay sieht zwar sehr stupide aus, aber wie auch bei Hyrule Warriors kann das durchaus ein Süchtigmacher werden. Ich war schon früher in Berührung mit der Warriors Reihe und leider hat sich da wenig getan, abgesehen von etwas bessere Grafik mit der Zeit. Dennoch zu zweit hatte man doch viel Spaß und auf höheren Schwierigkeitsgraden, wie mein Vorredner sagte, wurde es auch deutlich schwieriger wenn nicht manchmal sogar frustrierend. Vor allem wenn es Bedingungen gibt wie man muss General oder Monster A bis F in einer gewissen Zeitspanne besiegen.
      In Hyrule Warriors gabs jedenfalls soviel zusätzlichen Kram das ich nach 200 + Stunden dann doch die Lust verlor und dabei vielleicht nur 40% aller Karten freigeschaltet habe. Hier gibt es wohl auch noch einige Änderungen bzw. "Fanservice" wie Konversationen führen. Ob man auch Titten berühren und streicheln kann bezweifle ich aber.Zumindest nicht außerhalb Japans. :D
    • Die 33/40 von The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III finde ich ein wenig überraschend. Hatte sehr viel Spaß mit den ersten beiden Teilen letztes Jahr.

      Naja, ich kann mir demnächst einen Eindruck verschaffen da ich nicht 2+ Jahre warte, bis das Spiel mal übersetzt wird.
      Now Playing:
      Princess Evangile W Happiness (PC), Wagamama High Spec (PC),
      Sorcery Jokers (PC), Fureraba ~Friend To Lover~ (PC) Tokyo Xanadu eX+ (PS4)