SNES-Themenwoche // Contra III: The Alien Wars – unsere Meinungen, Erfahrungen und Wünsche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • SNES-Themenwoche // Contra III: The Alien Wars – unsere Meinungen, Erfahrungen und Wünsche

      Vielleicht habt ihr schon mitbekommen, dass sich in dieser Woche bei ntower alles um das Super Nintendo Entertainment System dreht. Jetzt möchten wir euch quasi das Herzstück unserer Themenwoche präsentieren: Anlässlich des Erscheinens des heiß ersehnten SNES Mini wollen wir in den nächsten sieben Tagen jedes Spiel, das auf der Retro-Konsole installiert ist, einmal ins Rampenlicht rücken und gemeinsam mit euch darüber diskutieren. Wir beginnen immer mit ein paar Kommentaren von Mitgliedern des ntower-Teams. Dabei sammeln wir ganz unterschiedliche, persönliche Gedanken zum Spiel, die teilweise von den eigenen Erfahrungen auf dem SNES oder auch der Virtual Console handeln. Aber auch wir kennen nicht jedes Spiel und sagen euch in diesem Fall, ob wir uns besonders darauf freuen oder warum es bisher an uns vorbeigegangen ist. Genug der Vorrede!

      Das erste Spiel im Rampenlicht heißt Contra III: The Alien Wars. Und das sagen Max, Pascal und Dennis dazu:



      Max Kluge


      Okay, ich muss etwas gestehen: Ich habe nie ein SNES besessen! Phu, jetzt ist es raus. Ich habe zwar endlose Stunden mit einem Freund in Terranigma verbracht, meine Zockerkarriere begann allerdings erst mit dem N64. Ein Grund mehr sich mit dem Nintendo Classic Mini: SNES in eine andere Ära der Videospiele versetzen zu lassen. Was mich dabei besonders reizt? Als Liebhaber von Spielen, welche einen hohen Schwierigkeitsgrad haben, muss ich mich natürlich an Contra III: The Alien Wars versuchen! Was ich mir erwarte? Endlose Stunden voller Verzweiflung und Frust, aber auch ein unheimlich tolles Gefühl, wenn ich es endlich durchgespielt habe. In dem Sinne: Keep 'em coming!



      Pascal Hartmann



      Contra III kenne ich nur unter dem Namen Super Probotector. In Deutschland wurden nämlich aus den beiden coolen Contra-Söldnern zwei noch coolere Roboter! Damit einhergehend wurde dann eben auch der Spieletitel geändert. Super Probotector lieh ich mir zu Zeiten des Super Nintendos noch aus der Videothek aus, kam aber selbst auf "Easy" nie bis zum Ende. In der Wii Virtual Console gelang mir das aber immerhin schon auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad. Auf dem dritten und höchsten war mir ein Sieg bislang vergönnt. Auf dem SNES Mini könnte ich es dann noch einmal versuchen, wenn ich einen hochgekochten Blutdruck in Kauf nehme (denn ja, es ist so richtig hart!). Übrigens: Contra III hat einen Zweispieler-Modus, sodass ihr den zweiten Controller unbedingt einem Mitspieler in die Hand drücken solltet. Gemeinsam stirbt es sich immerhin nicht einsam.



      Dennis Gröschke



      Ganz ehrlich? Ich hab' Angst vor Contra! Ich hatte in den 90er Jahren kein SNES, sondern bin erst im Lauf meiner Retro-Leidenschaft vor ein paar Jahren zu einem Gerät gekommen. Aber auch da fiel mir nicht wirklich schnell ein Contra-Spiel in die Hände. Erst durch einige YouTube-Kanäle (danke AVGN und Metal Jesus Rocks) wurde ich auf die Serie aufmerksam. Doch was sie unisono sagten war, dass diese Spiele einfach sehr schwer seien. Also alles andere als zugänglich für einen heutigen Enddreißiger. So kam ich also erst letztes Jahr mit dem NES mini in Kontakt mit der Serie. Also zumindest ist Super C dort enthalten, gespielt habe ich es bis heute nicht. Mit Contra III warte ich dann auch noch. Heißt es nicht, ein guter Wein wird mit der Zeit noch besser? Nein? Na gut, vielleicht hab' ich wirklich Angst.


      Soviel zu unseren Gedanken. Aber jetzt seid ihr an der Reihe!


      Kennt ihr Contra III: The Alien Wars? Gefällt euch das Spiel? Freut ihr euch auf die SNES Mini-Version? Oder lässt es euch völlig kalt? Wir freuen uns auf eure Meinungen in den Kommentaren!
    • Ich kannte es damals auch nur unter dem anderem Namen.
      Das Spiel besaß ich selber nicht, aber der große Bruder eines Freundes.
      Der war aber super pingelig mit sein Sachen, so das ich ihn ewig und drei Tage bearbeiten musste.
      Das Ergebnis war, das ich es nur paar Tage hatte und es leider nicht durch bekam.
      Hat aber trotzdem viel Spaß gemacht!
      Auf der Wii U hab ich es mir nochmal für die VC besorgt und alles nachgeholt!
      Super Spiel! :)
      • :block: Most Wanted Switch Games: Fzero, Metriod, Kid Ikarus, DonkeyKong und LuigisMansion! :block:
    • Hab es damals als Super Probotector kennen gelernt und gespielt (hab aber schon aus Zeitschriften von der Thematik um den Namen gewusst).
      Vorallem der Koop-Modus war suuuuuuper
      Das Spiel war großartig und ich würd mir sehr ein neues wünschen (die Teile danach waren leider eher määäh). Hab später auch die NES Teile und den Gameboy Teil gespielt und die waren auch echt toll!
    • Ich habe es auch noch als Super Probotector kennen gelernt und früher sehr viel gespielt. Vor allem wenn einer meiner Freunde zu besuch war haben wird Super Probotector bis zum geht nicht mehr gezockt. Neben Goof Troop gab es wirklich kein Spiel auf dem SNES mit dem ich mehr Koop Erfahrungen gesammelt habe als mit dieser Perle.
      Das Ende habe ich tatsächlich auch mal gesehen und man das war schwer und wurde noch richtig emotional gegen Ende, weil mein Freund und ich mit unserem letzten Leben es noch gerade so geschafft haben den letzten Boss zu plätten.
      Týr er einhendr áss
      ok ulfs leifar
      ok hofa hilmir
    • Das Spiel hat damals jedem zum Launchzeitraum bereits gezeigt warum ein SNES einfach so viel geiler war als das alte NES: was für eine Grafik, was für eine Action!! RISIGE Sprites und Mode 7 Gegner....
      Aber die unverblümte Wahrheit: in Medium war glaub ich nach Level 5 oderso Schluss und in Hard haben wir es mir dirchgeschafft - eines der ganz wenigen SNES Games das ich nie ganz durchgezockt hab.