Nintendo äußert sich zu den Nintendo World Championships und der Haltung gegenüber dem kompetitiven Spiel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo äußert sich zu den Nintendo World Championships und der Haltung gegenüber dem kompetitiven Spiel

      Heute Nacht gehen die Nintendo World Championships 2017 in New York an den Start. Dieses Turnier, um herauszufinden, wer der beste kompetitive Spieler weltweit ist, fand erstmals 1990 in den USA statt. Zur E3 2015 veranstaltete Nintendo eine Neuauflage dieses Turniers und dieses Jahr wird es erneut die Nintendo World Championships geben.

      Das Magazin ESPN, ein amerikanisches Sportmagazin, hat drei Personen von Nintendo of America hinsichtlich der Motive Nintendos zu der Veranstaltung der Nintendo World Championships und der Haltung gegenüber dem kompetitiven Spiel befragt. Bisher sind alle Spiele bis auf Metroid: Samus Returns für den Nintendo 3DS noch ein großes Geheimnis. Reggie Fils-Aimé sagt, dass die Geheimhaltung dazu diene, die Spieler und die Zuschauer zu überraschen:

      Zitat von Reggie Fils-Aime:

      Du weißt nicht, was als nächstes gespielt wird, du weißt nicht, welche Herausforderungen sich abspielen – und für uns heißt dies, man muss wirklich ein Alleskönner im Rahmen der Nintendo-Marken sein.


      Egal ob vom Nintendo Entertainment System stammend oder von der Nintendo Switch: Es gibt viele Spiele zur Auswahl und es gebe einen Altersunterschied von maximal 25 Jahren heute bei den Spielern. Es werden auch der WWE-Star Bayley, neben dem Schauspieler Asa Butterfield zusammen mit Splatoon 2-Spielern und Battlefield 1-Streamern, welche große Nintendo-Fans sind, bei den heutigen Nintendo World Championships 2017 dabei sein. Und man könnte sogar nach den diesjährigen Nintendo World Championships noch weitere veranstalten:

      Zitat von JC Rodrigo vom Nintendo Treehouse:

      Man kann eine kleine Änderung innerhalb unserer Firma sehen. Ich weiß, dass es sich so anfühlt, als ob wir uns über die kompetitive Szene mehr Gedanken machen. [Da wir] ein Hardware-System und ein Spiel besitzen, welches wirklich das Zusammenspielen der Leute in den Vordergrund setzt und sogleich in diese Sparte geht, könnte eine mächtige Kombination sein, denke ich.


      Mit der Nintendo Switch gebe es bereits eSport-freundliche Spiele, wie Splatoon 2, ARMS, Mario Kart 8 Deluxe und Pokémon Tekken DX. Das Unternehmen sei aber nicht an großen Ligen oder Preisen interessiert und es will auch nicht auf der florierenden Super Smash Bros.-Gemeinschaft herumtreten. Stattdessen möchte Nintendo lieber, wie Reggie Fils-Aimé es ausdrückte, mehr eine unterstützende Rolle in Super Smash Bros. sein, während sie beim Aufbau von Turnieren ihrer neueren Marken wie Splatoon 2 oder ARMS helfen wollen:

      Zitat von Reggie Fils-Aimé:

      Wir experimentieren gerade hier in den Vereinigten Staaten – wir haben, offensichtlich, ein Splatoon 2-Turnier mit Teilnehmern aus der ganzen Welt durchgeführt. Wir haben dies auch mit ARMS gemacht und der Champion von ARMS von der E3 wird auch an den Nintendo World Championships teilnehmen. Diese Experimente finden derzeit auch in Japan statt, wo es Online-Spiele in ARMS gibt, welche zu kompetitiven Spielmöglichkeiten führen.


      Die Herangehensweise Nintendos, vor allem an die Super Smash Bros. eSport-Community habe sich auch über die Jahre verändert. 2013 wollten sie noch das Streamen der Evolution Championship Series von Super Smash Bros. stoppen. Dies geschah doch, nachdem Nintendo zurückruderte. Seitdem hat Nintendo sich gewandelt.

      Zitat von Bill Trinen vom Nintendo Treehouse:

      Was wir nicht wollen ist so aufzutreten, als ob wir uns in diese Gemeinschaft, in das, was sie aufgebaut haben, hineinzwängen wollen. Und dies ist der Grund, warum wir mehr im Hintergrund bleiben und unsere Unterstützung anbieten. Aber wir schauen uns weiterhin diese Szene an und werden diese unterstützen sowie sicherstellen, dass diese Gemeinschaften auch wachsen.

      Zitat von Reggie Fils-Aimé:

      Nintendo wird auch weiterhin Experimente in diesem Sektor durchführen. Wir glauben, dass wir mit der Nintendo Switch eine Plattform haben, die genau dort funktioniert. Wir haben Spiele, wo wir glauben, dass diese dort funktionieren. Und ihr könnt uns beim kontinuierlichen Voranschreiten beobachten. Wir werden es anders machen als die Ligen und den großen Geld-Veranstaltungen und was man sonst noch heute sieht. Wir werden uns diesem Segment auf verschiedenen Wegen annähern, gerade weil wir denken, dass es für den normalen Verbraucher, der die Gelegenheit hat bei so etwas mitzumachen und auch noch gewinnt, dies etwas einzigartiges bei Nintendos Haltung ist und etwas, das wir versuchen zu fördern.


      Hofft ihr, es wird künftig mehr solcher Turniere geben, wie die Turniere zur E3 oder zur gamescom?

      Quelle: ESPN

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14