Unverhofft kommt oft: Fans wollen Nintendos gescheiterten Virtual Boy mit neuen Spielen wiederbeleben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unverhofft kommt oft: Fans wollen Nintendos gescheiterten Virtual Boy mit neuen Spielen wiederbeleben

      Der Virtual Boy. Eingefleischte Fans kennen ihn und seine Geschichte, andere werden von ihm als "die gefloppte Nintendo-Konsole" gehört haben. Und ohne Frage kann der Misserfolg des Geräts nicht abgestritten werden. Das Nintendo-System schaffte es nicht einmal nach Europa und konnte sich in Japan und den USA nur schwer durchsetzen. Die Probleme liegen auf der Hand: eine Technik, welche Kopfschmerzen bereitet, ein klobiges Gerät, welches sich nur schwer transportieren und beim Spielen kaum bewegen lässt und zu all dem auch noch eine nicht allzu überzeugende Spielauswahl. Zu den besten Spielen des Virtual Boys dürfte der dafür entwickelte Wario Land-Ableger zählen, den viele von euch wahrscheinlich nicht einmal kennen. Wen wundert es auch? Nur eine handvoll an Spielen sind überhaupt für den Virtual Boy erschienen und sahen danach auch nie wieder das Licht der Videospielwelt.

      Das soll nun geändert werden. Ja, richtig gehört. Der Virtual Boy soll neue Spiele erhalten, zumindest wenn man dem "VUEngine"-Team vertrauen möchte. Die Gruppe an Virtual Boy-Fans sammelt derzeit über die Crowdfunding-Plattform Patreon Spenden von ebenso begeisterten Virtual Boy-Fans ein, welche der Konsole ein Comeback ermöglichen wollen. Man plant mit den Einnahmen neue, hochqualitative Spiele für den Virtual Boy zu entwickeln und sogar Tools zu erstellen, mit welchen andere Entwickler ebenso auf den Virtual Boy-Zug aufspringen können. Man erhofft sich, irgendwann dazu fähig zu sein, Teilzeit oder Vollzeit als Virtual Boy-Entwickler zu arbeiten, um der Fan-Gemeinde immer wieder Neues bieten zu können. Wir sind sehr gespannt, wie sich dieses Projekt entwickeln wird.

      Kennt ihr den Virtual Boy oder besitzt gar ein Exemplar selbst? Würden euch neue Virtual Boy-Spiele interessieren?

      Quelle: Nintendo Life
    • Wäre schön wen das wahr wird. Spenden würde ich sogar nur um diese Spiele mal zu sehn! :thumbsup:
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • ich habe ein Virtual Boy seit dem US Release damals.
      Meine Mutter hatte mir damals extra dabei geholfen eins zum Start zu importieren.

      Oben steht es.


      Vor kurzen hab ich mir das letzte für mich relevante Spiel geholt.
      Hab damit alle Top spiele die es für den VB gab.



      Vertical Force war mein letztes Game was mir wichtig war.


      Zum Thema selber Wer auf der Seite Planet Virtual Boy.de unterwegs der weiß das viele Leute an VB Spiele sitzen.

      Sie sind aber nunmal unlizensiert von Nintendo und das wäre bei diesen auch.
      Es wären schlichtweg keine offiziell von Nintendo lizensiert Virtual Boy Spiele.
      Sondern einfach nur von Fans die in die Entwicklung Geld gesteckt haben.

      Ob viel Geld in die Entwicklung oder nicht Fan spiele bleiben Fan spiele oder doch nicht ?
      Muss jeder für sich entscheiden.
      DLCs sind die neuen Spiele !
      Was sind dann die Spiele ?
      Das bleiben Spiele denn es sind ja Spiele !
    • Gute Idee. Ich wünsche ihnen viel Erfolg.
      Sowas würde ich mir aber eher für SEGA Saturn und N64 wünschen.
      Mir ist das Virtual Boy viel zu teuer, bzw. bietet es für den Preis für mich keinen Gegenwert. Nur so zum rumstehen kaufen find ich auch doof.
      Eigentlich hatte ich immer damit gerechnet, dass Nintendo einige Spiele vom Virtual Boy für den 3DS umsetzt. Hätte sich angeboten. Weil 3D uns so.
    • Wie sich das entwickeln wird?

      Ihr dürft 3 mal raten.

      Ach was ihr werdet es eh beim 1. mal schon genau wissen, es wird garantiert so kommen das Nintendo das mit Lizenzbegründungen verbietet. Soll das dann in Zukunft über einen Emulator laufen? Ich meine wer einen Virtual Boy heute noch besitzt See funktioniert wird ja wohl nicht riskieren ihn mit inoffizieller Software durch einen unerwarteten Brick zu schrotten.

      Mal abgesehen davon wenn sich insgesamt nur 50.000 Stück davon verkauft haben, wie groß ist dann die Fangemeinde bei der schlechten Auffassung der Konsole? Die wurde damals ja echt grauenhaft aufgenommen wegen schlimmeren Kopfschmerzen als beim 3DS uns con den Augenschmerzen mal abgesehen.
      Von den 1000 Fans werden vielleicht 20 hiervon hören (beim Miiverse weiß durchschnittlich auch trotz zahlreicher Hinweise von Nintendo nur jeder 20. Nutzer Bescheid das es bald abgeschaltet wird) und einer vielleicht Spenden. Und dann nur einen halben Cent.

      Also in meinen Augen kann man so eine Crowfunding Idee nicht erfolgloser Aufbauen.
    • Liebes Team von NTower.

      Ich möchte hier nicht den Oberlehrer spielen, allerdings fällt mir bei der Strukturierung eurer Artikel auf, dass die (oftmals sehr gestreckten) Einleitungen immer wieder mit Füllsätzen ausgekleidet werden, die entweder unglücklich formuliert oder schlichtweg falsch sind.

      In diesem Fall: "...konnte sich in Japan und den USA nur schwer durchsetzen."

      Das System konnte sich nicht durchsetzen, wie im Rest der Newsmeldung ja auch deutlich wird.

      LG;
    • ich find sowas gut und mg sowas. Ganz ehrlich, aber es wird Nintendo runter nehmen oder sie scheitern.
      Trotzdem wünsch ich den Fans alles Gute weil... Wo Fanliebe ist, in einem Projekt dann steckt da viel Herzblut drin.
      Selber Brauch ich's nicht.
      Der größte Feind des Menschen, ist der Mensch selbst. Welche Maus wäre schon so blöd, eine Mäusefalle zu erfinden? xD

      ~~~~~~~~~~~

      Schaut gern in meinem Blog vorbei, dort gibt es ein Custom Amiibo Tutorial kurz vor dem Abschluss und eine Nuzlocke Challenge in Pokémon Soul Silver ^,..,^
    • Da so ein Teil kaum zu bekommen ist, habe ich mir die Spiele mit RetroArch auf der Wii U zu Gemüte geführt und sie sind wirklich gar nicht schlecht.
      Wenn man die Endprodukte also auch als Roms bekäme (wie so oft in letzter Zeit, wenn neue Spiele für alte Konsolen erscheinen), würde ich die backen. :)
      :mario: New 3DS XL + A9LH + Luma3DS
      :luigi: Wii U Premium + Haxchi + USBLGX
    • @TenBoe

      Doch, du wirkst leider oberlehrerhaft und meckerst auf extremst hohem und unnötigem Niveau, auch wenn du das nicht hören willst. Die Einleitung ist genau richtig getroffen und leitet dem Zweck einer Einleitung entsprechend informativ ins Thema ein. Das mag nicht immer so sein, aber du hast hier schließlich auch kein FAZ-Abo für 40€ im Monat abonniert.

      Letztlich muss man auch bedenken, dass hier Amateure arbeiten, die ihre Arbeit freiwillig, ohne Journalistik-Studium und insgesamt ganz schön gut machen. Meines Erachtens sucht die Seite auch schon Redakteure ab 16 Jahren und selbst 18 wäre ohne Erfahrung blutjung. Da darf man viel verschmerzen und das sollte man auch! Ntower macht sehr gute Arbeit!
    • Also an sich find ich das ne witzige Idee, aber wie wollen die das umsetzen?
      Original Module für den VB bekommen die ja nicht mehr, hacken wird keiner seinen VB denn wenn der brickt war es das... ROMS? Dann wird Nintendo das Projekt warscheinlich beenden lassen.

      Schade das Nintendo die VB Spiele nicht auf den 3DS als VC Titel gebracht hat - ich hatte sehr darauf gehofft ;(

      Ich hätte gerne einen VB... auch wenn ich ihn mir überwiegend nur zum hinstellen holen würde - der fehlt einfach in meiner Sammlung! X/
      Konnte mal auf einer Convention VB spielen und hatte mit Wario Land auf alle Fälle meinen Spaß :thumbsup: