Mangaka-Duo Akira Himekawa beim Meet & Greet im Barnes & Noble und Nintendo New York Store

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mangaka-Duo Akira Himekawa beim Meet & Greet im Barnes & Noble und Nintendo New York Store

      Auch im Westen erfreuen sich Manga heutzutage enormer Beliebtheit. Da ist es auch kein Wunder, wenn beliebte Franchises, darunter natürlich auch Videospiele, Manga erhalten. Der The Legend of Zelda-Manga von Akira Himekawa, der die Geschichten der einzelnen Spiele etwas freier erzählt, ist zum Beispiel ein solcher Manga, welcher auch in Deutschland erhältlich ist.

      Im Barnes & Nobles, sowie auch im Nintendo New York Store, gab es ein Meet & Greet mit diesem Mangaka-Duo, bei dem man sich auch Autogramme holen konnte. Wir haben vielleicht kein solches Autogramm für euch, aber zumindest ein Video von dem Event, wie immer gedreht von unserem Freund KirbyGCN17:



      Quelle: YouTube (KirbyGCN17)

      Oh yeah! Oh Yeah! Oh Yeah! And Good Luck!
    • Schade das da nichts mehr neues kommt im Bereich Zelda. Klar, Twilight Princess. Aber der war irgendwie richtig schnell durchgelesen und bei weitem nicht so fesseln wie Fourier Swords oder Ocarina of Time. Während die letzten beiden die Story über mehrere Monate bishin zu 2 Jahren erzählen vom Gefühl her, scheint bei Twilight Princess alles innerhalb von 5 Minuten zu passieren.

      Trotzdem sind die DAS Autorenduo von Mangan wie ich finde. Besser als DIE geht nicht mehr von der Ansehlichkeit des Zeichenstils.
    • Also ich fand die Manga Bände zu Twilight Princess bisher eigentliche ganz gut, keine Ahnung was ihr meint. Die Reihe ist ja auch noch lange nicht zu Ende, sie sind gerade erst beim ersten Lichtgeist! Am Ende von Band 2! Geplant waren 4 Bände, aber ich glaube, dass werden deutlich mehr, wenn sie so weiter machen (Es sei denn sie sagen nach dem Todesberg und Band 3 einfach "Och, den ganzen Rest zeigen wir in 2 bis 3 Kapiteln und gehen dann direkt zum Ende". Was ich mal nicht annehme, also gar nicht. Wieso sollten sie das auch machen?)

      Die sind auch viel detaillierter als eigentlich alle anderen Himekawa Adaptionen bisher! Die Geschichte von Link, die Einführung der Charaktere, Midna, die Geschichte von Ook und Ilyas Geschichte, alles viel genauer beschrieben und gezeigt als im Spiel! Bei Ocarina of Time und den anderen hatte ich immer das Gefühl, dass man hier möglichst schnell zum Schluss kommen will, Hauptsache nicht zu viele Bände! Nicht falsch verstehen: Ich mag die Himekawa Mangas zu Zelda, die sind wirklich gut! Aber Twilight Princess ist bisher noch am besten, finde ich. Zumindest, wenn es so weiter geht.