Kickstarter-Kampagne zu Super Mario RPG 2 beendet

  • Auf Kickstarter werden die verschiedensten Projekte gestartet, manche davon sind bereits bei der Erstellung zum Scheitern verurteilt. Vor kurzem startete jemand eine Kampagne zu Super Mario RPG 2, was natürlich ziemlich schnell von Nintendo unterbunden wurde. Doch so einfach endet die Geschichte nicht.


    Der Kampagnen-Ersteller bekam einen Anruf von Nintendo, wo ein Mitarbeiter ihn darum bat das Projekt einzustellen, was dann ja auch geschah. Doch der Anruf ging weiter, zunächst mit dem Problem, dass es kein Sequel gab, weil Nintendo und Squaresoft (heute Square-Enix) sich damals zerstritten hatten. Ihm wurde auch gesagt, dass Nintendo nicht wusste, dass die Nachfrage nach einem Nachfolger so hoch sei. Paper Mario wurde auch angesprochen, welches ja Elemente von Super Mario RPG nutzte und sehr erfolgreich wurde. Der Ersteller wurde auch nach seinen Ideen zu einem Sequel gefragt, die er dem Mitarbeiter mitteilte. Natürlich heißt das nicht, dass uns ein Sequel zu Super Mario RPG erwartet, aber wer weiß, was die Zukunft zeigt, besonders, da Super Mario RPG ja auch auf dem Nintendo Classic Mini: SNES spielbar ist.


    Quelle: Super Mario RPG 2-Kickstarter-Kampagne


    They're the dazzling Lupinrangers!
    They're the determined Patrangers!


    Blog Inside

  • Was? Leute wollen wirklich einen Nachfolger? Das ist mir jetzt neu :troll:

    Now Playing:

    Persona 5 Strikers

    Metroid: Other M


    Most Wanted:

    Metroid Dread

    Horizon: Forbidden West

    Shin Megami Tensei V

    Scarlet Nexus

    Hollow Knight - Silksong

    No More Heroes III
    Bayonetta 3
    Metroid Prime 4
    Zelda BotW 2

    Forspoken

  • Ich wäre sehr für einen Nachfolger. Am besten dann noch ein Remaster des Vorgängers für die Switch, gleich dazu. Das Beispiel Metroid 2 (AM2R) lässt ein Fünkchen Hoffnung aufglimmen. Ein leichtes Umdenken findet bei Nintendo scheinbar statt.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Dass man sowas unterbindet ist normal. Ziemlich naiv zu denken, dass man mit den Dingen anderer selbst Geld verdienen darf. Und dass der Mitarbeiter mit ihm noch nett etwas plaudert ist ja schön, aber dass er daraus schließt, dass Nintendo nach seinen Ideen gefragt habe, das "Nintendo" mit ihm telefonierte, er das ganze so sehr publik macht, finde ich dann doch putzig. :D Passt aber ins Bild. Es war lediglich das Interesse des Mitarbeiters bzgl. seiner Ideen, es war nur der Mitarbeiter der nicht wusste, das ein wenig Interesse bestehen könnte ect. Ich glaube kaum, dass der Mitarbeiter aus dem Call-Center Einblicke in die Chefetage hat, weiß was intern besprochen wird, wie deren Marktanalysen aussehen, worauf Nintendo in Zukunft den Fokus legen wird usw. Ein Mitarbeiter, selbst Nintendo-Fan, der sich nett mit einem anderem Nintendo-Fan unterhält,... mehr nicht.

  • @Fonce
    ok, sorry. Das weiß ich natürlich nicht, war bei dem Gespräch nicht dabei. Es kann natürlich einer aus der Chefetage gewesen sein.

  • Ok, dann war es vielleicht jemand dazwischen, der sich einfach nur mal nett mit ihm unterhalten hat. Hoffe es ist soweit jetzt in Ordnung. :D ;)

  • Wieso nicht einfach die Referenzen entfernen und ein eigens RPG ala mario RPG gestallten mit anlehnung und humor des originals? Anspielung und charaktere müssten nur verfremdet werden kenner könnten aber die anspielung sicher erkennen.

    Meine Steam, Xbox & PSN ID: Weitenrausch

  • Ganz wahrscheinlich wird jemand aus der Rechtsabteilung bei ihm angerufen haben. Es handelt sich schließlich um ein rechtliches Problem und nur ein Jurist hat die Expertise einen solchen Anruf zu tätigen. Alles weitere tue ich als das ernste Gespräch auflockernden Smalltalk ab. Vermutlich war der hausinterne Jurist einfach selbst ein Mario RPG Fan.

  • Streng genommen war ja das erste Paper Mario der geistige Nachfolger von Super Mario RPG.

  • Ich muss zugeben, dass ich Nintendos Reaktion ziemlich cool finde. Ich meine es ist klar, dass niemand einfach ohne Erlaubnis das Recht ein Sequel zu erstellen xD Aber dass man sich tatsächlich Ideen anhört überrascht mich ja doch etwas. Sonst machten die ja immer einen anderen Eindruck. Von den News zumindest her, die man so mitbekommt^^

  • Es weiß doch niemand was der Kickstarteruser mit dem Projekt bezwecken wollte. Vielleicht wollte er auch nur die Aufmerksamkeit von Nintendo erwecken. Man kann das natürlich klein reden und als Small Talk abtun. Es wäre aber naiv zu glauben, dass Nintendo das Interesse an dem Projekt nicht wahrgenommen hat.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Ich hab mir die Kampagne weder angesehen noch hab ich es vor, es hätte aber die Möglichkeit bestanden, Lizenzen mit der Kohle zu finanzieren, die dabei rumkommt. Dass sie das im Voraus gleich abbrechen, fasse ich mal gelassen als eine Ablehnung des Plans auf, Nintendo würde wahrscheinlich auch lieber selbst auf Entwickler mit dem Auftrag zugehen, wenn sie was vor hätten oder vor solchen Aktionen erstmal einen nicht öffentlichen Pitch für die Idee bekommen wollen, das mit Kickstarter erscheint mir hier einfach um einiges zu überstürzt.


    @Brokenhead
    Weil Ripoffs doof sind. Es sagt sich vorallem so einfach, aber der geneigte Entwickler, dem es irgendwas wert ist, wird sich eher etwas völlig anderem zuwenden, als das Fanwerkdasein dieses Spiels komplett zu verfremden, damit es irgendwie existieren kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!