FantaBlade Network bringt ICEY auf die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FantaBlade Network bringt ICEY auf die Nintendo Switch

      Oft entscheiden sich Entwickler ihre Spiele zuerst auf Plattformen zu veröffentlichen, auf denen am meisten Umsatz zu erwarten ist. Wenn die Spiele dort gut laufen, sind oft leider erst andere Plattformen dran, mit den Spielen versorgt zu werden. Die Nintendo Switch scheint immer mehr Entwickler anzulocken, die bereits erschienene Spiele auf Nintendos neuester Konsole portieren möchten.

      Nun verkündete FantaBlade Network via Twitter, dass das 2016 erschienene ICEY eine Portierung auf die Nintendo Switch erhalten wird. Bei ICEY handelt es sich um einen 2D-Sidescroller, in dem ihr in die Rolle der weiblichen Protagonistin namens ICEY schlüpft. Neben diversen Action-Elementen besteht ICEY aus einer tiefgründigen Geschichte. Anfangs folgt ihr den Anweisungen des Erzählers, doch irgendwann müsst ihr selbst Entscheidungen treffen und auf eigene Faust handeln, um rauszufinden, was in ICEY's Welt vor sich geht. Derzeit ist ICEY bereits auf Steam für 11,99€ zu erwerben und kann mit Bewertungen im 80er-Bereich überzeugen.

      Hier könnt ihr euch bereits einen Trailer des Spiels ansehen:



      Quelle: Twitter


    • Wird auf der Switch garantiert 5€ bis 10€ mehr kosten.
      Also ich 2D Sidescroller gelesen hab da hab ich schon gehofft das es nicht schon wieder "Retro" 16 Bit Grafik ist (die cool aussehen soll aber in Wirklichkeit nur existiert weil der Entwickler zu faul für richtige Texturen ist).
      Würd es mir kaufen aber gerade bei diesen dauernden Blitzeffekten und dauert dem dunklen Bildschirm der nach einer Sekunden wieder hell wird scheidet es für mich aus. Switch spiele ich gerne nachts unter der Bettdecke. Da kann ich solchen regemäßigen drastischen Hekligkeitswechsel nicht gebrauchen da brennen einem die Augen ja nach 5 Minuten.
      Und somit scheidet es für mich aus. Vor allem wenn der Preis wie ich vermute viel höher liegt als auf Steam (ich tippe auf 20€ mindestens an der Switch, Retail wären 40€ wohl fällig) vergess ich es gleich. Bei den Spielen die kurz vor Halloween alle für die Switch kommen (Super Mario Odyssey, Just Dance 2018, Fire Emblem Warriors und den Zelda Recken amiibo) werden meine akuten Geldsorgen wohl andauern. Dann kommt auch schon due Xenoblade Chronicles 2 Limited Edition am 1. Dezember (Amazon Platzhalter aber da wird eh schon das Geld abgebucht, sch*i EC-Karten Technologie). Und dann wird es höchste Zeit für einen Switch Pro Controller und zwei zusätzlichen Joy Cons.
    • @Skerpla der Vorwurf, dass Entwickler "zu faul für richtige Texturen" seien, ist doch mehr als absurd. Pixelgrafik ist ein ganz eigener Grafikstil, der (was die Darstellung betrifft) genauso oder sogar noch anspruchsvoller sein kann, als 3D Texturen.

      Außerdem ist es auch immer eine Frage des Budgets, ob man sich aufwändige 3D Grafik leisten kann (gesetzt den Fall, man will sie überhaupt).
    • Zitat von Skerpla:

      Dann kommt auch schon due Xenoblade Chronicles 2 Limited Edition am 1. Dezember (Amazon Platzhalter aber da wird eh schon das Geld abgebucht, sch*i EC-Karten Technologie).
      @Skerpla Wieso Amazonplatzhalter? Xenoblade ist doch für diesen Tag inzwischen fest angekündigt. ?( Und Amazon bucht immer erst dann ab wenn eine Bestellung versendet wird und nie früher. Also selbst wenn es ein Platzhalter wäre und an dem Tag nichts verschickt werden würde, gäbe es keine Abbuchung.... :)
    • @TenBoe Ich spiele da auf einen ganz bestimmten Entwickler an, nicht auf alle.

      @Alugard Nicht wenn man (wie ich) aus Länder außerhalb der EU importiert. Gewöhnlicherweise ist immer der 1. des Monats ein Platzhalter, also kann man sich nie sicher sein ob der jetzt fest im System eingespeichert wurde als Platzhalter oder schon ins finale Datum abgeändert wurde. Ist halt doof wenn es der gleiche Tag ist. Ich weiß nicht wie oft du schon etwas aus Amerika vorbestellt hast, aber dort ist es so, das man mehrere Wochen im Vorraus das Geld abgebucht bekommt wenn man international einkauft. Für Amazon Deutschland ist es natürlich wie du es beschrieben hast. Obwohl ich damals Zelda im Jahr 2014 vorbestellt habe für sie U und die vergessen haben das Erscheinungsdatum abzuändern (damals der 1. Juli 2015). So kam es das am 28. Juni plötzlich 69,99€ gefehlt haben obwohl nicht mal ansatzweise was über das Spiel bekannt war. Aber sowas kann ja mal passieren.