Nintendo Switch-Spieletest: Tiny Barbarian DX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Tiny Barbarian DX

      Mittlerweile ist die Indie-Szene im PC- und Konsolenbereich nicht mehr wegzudenken. Seit einigen Jahren schon versorgen uns kleinere bis mittelgroße Entwickler mit Spielen, die es so von den großen Publishern nicht auf unsere Softwarekarten und Discs geschafft hätten.

      Vor ein paar Jahren entwickelte StarQuail Games Tiny Barbarian für den PC und veröffentlichte die ersten beiden Episoden auf der Steam-Plattform. Nun endlich ist das Spiel komplett und weist in der Deluxe-Variante nun die kompletten 4 Episoden auf. Ich habe mich mit dem titelgebenden Barbaren auf die Reise begeben und in Tiny Barbarian DX die Gegend von allerlei Gegnern gesäubert. Warum mich die Abenteuer zunächst frustrierten, aber später dann doch fesseln konnten, lest ihr in unserem Test.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Ich habe das Spiel seit gestern Retail.

      Ich muss schon sagen, im Gegensatz zu den ganzen anderen Publishern gibt sich Nicalis verdammt viel Mühe.

      Ich habe nun beschlossen, alle ihre Spiele Retail zu kaufen. Es gibt bisher immer Wendecover (obwohl kein USK Logo drauf ist, da ich die Spiele ja importiere), zusätzlich gibt es immer ein sehr liebevoll gestaltetes Handbuch und noch ein Zusatzgoodie (Sticker bei Binding of Isaac, Soundtrack bei Cave Story+, Schlüsselanhänger bei Tiny Barbarian).

      Das Spiel selbst macht Laune. Ich würde aber eventuell auf eine Preissenkung warten oder zur Retailversion greifen.
      Nintendo Labo ist eben kein Dark Souls.

      tl;dr <3
    • @Splatterwolf Da ich aber solch Spiele lieber Digital kaufe bin ich mehr oder weniger gelackmeiert! 30€ für die Retail Version: Ok. Nur blöde das Digital dann gleich gesetzt wird... Auf Steam kostet es ca 10€. Deswegen warte ich, oder kauf es leider gar nicht. Irgendwie find ich sollten se bei so Spielen erst auf Digitalonly Release setzen und 1-3 Monate später die Retail Version kicken. Dann kann man die Preislich anpassen. Weil bei 15€ (oder auch 20€) hätte ich das Spiel hier sofort gekauft! Naja, irgendwer ist wohl immer unzufrieden... HERE I AM! :D
      • :block: Most Wanted Switch Games: Fzero, Metriod, Kid Ikarus, DonkeyKong und LuigisMansion! :block:
    • @Joe Schippert
      Ja, das ist blöd und für mich ist es blöd, wenn ich auf die Retailversion dann länger warten muss. Wenn ich weiß, dass Spiele noch Retail kommen, kaufe ich sie nicht digital, egal wie viel Bock ich drauf habe.

      Leider nutzt diese Zeit dazwischen auch nicht viel. Wenn dann muss man erst digital das Spiel rausbringen und Wochen später erst eine Retailversion ankündigen. Wenn die Retailversion schon bekannt ist, wird der Preis trotzdem schon angepasst.

      Nur Wochen später eine Retailversion anzukündigen ist für die Entwickler auch blöd, weil sie dann nicht wissen, wie groß die Resonanz noch ist, wenn die meisten Spieler schon digital zugegriffen haben.

      Vielmehr müsste Nintendo diese Preispolitik etwas lockern. Wenn wie bei Nicalis immer Goodies beiliegen, kann die Ladenversion ruhig 10 € mehr kosten.
      Nintendo Labo ist eben kein Dark Souls.

      tl;dr <3