Digital Foundry veröffentlicht ihre technische Analyse von Super Mario Odyssey

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Digital Foundry veröffentlicht ihre technische Analyse von Super Mario Odyssey

      Morgen erscheint das nächste große Super Mario-Spiel. Entwickelt in den Büros von Entertainment Planning & Development, Nintendos eigener Entwicklungsabteilung in Tokio, erschufen Yoshiaki Koizumi und sein Team den vermutlich nächsten großen Hit für die Nintendo Switch. Doch schaffen die kreativen Köpfe hinter Titeln wie Super Mario Galaxy und Super Mario 3D Land es, auch in technischer Hinsicht zu glänzen? Oder gibt es ein paar kleinere Probleme beim morgen erscheinenden Spiel.

      Die Kollegen von Digital Foundry haben schon sehr viele Sachen analysiert. Sogar die E3-Demo zu Super Mario Odyssey haben sie bereits begutachtet. Für Technik- und Grafik-Fans ist es immer wieder interessant, wie sich ein Spiel in seiner finalen Form auf der Nintendo Switch präsentiert. Und Digital Foundry zeigt sich beeindruckt, nicht nur weil es das schönste, sondern auch das erste 3D-Mario-Spiel mit 60 FPS ist. Nicht nur kleinere Details wie Dreck, welcher durch Wasser abgewaschen wird und die Kleidung Marios dadurch nass wird, sondern auch die kleinen Animationen finden die Kollegen von Digital Foundry recht schön. Auch die Effekte seien hervorragend.

      Doch für das Ziel von 60 Bildern die Sekunde (FPS) waren einige Abstriche in der Grafik nötig. So nimmt die FPS-Anzahl der Animationen der NPCs (nicht spielbare Charaktere) mit steigender Distanz ab und die 3D-Modelle werden bei noch größerer Distanz durch 2D-Grafiken ausgetauscht. Die Auflösung des Spiels ist auch interessant, da bis zur E3 das Spiel mit einer Auflösung von 1280x720 Pixeln (720p) lief. Diese wurde danach auf 900p hochgesetzt, jedoch ist dies bei dem fertigen Spiel nicht festgesetzt. Denn im TV-Modus benutzt Super Mario Odyssey dynamische Auflösungen zwischen 1600x900 (900p) und 720p. Jedoch werden nur selten 720p erreicht und das Spiel hat oft, wenn die 900p nicht erreicht werden, eine Auflösung von 1440x810 Pixeln, welches vor allem in geschäftigen und effektreichen Gebieten auftritt. 720p würde dabei einige Nachteile und niedrigere Texturauflösungen bringen.

      Das Spiel wird im Handheld-Modus in 720p dargestellt, jedoch wird bei Bewegung die Auflösung auf 640x720 Pixeln reduziert. Im Handheld-Modus gibt es auch weitere kleinere Abstriche, beispielsweise bei den Schatten und dem Detailgrad, um die 60 Bilder die Sekunde zu erreichen. Aber ansonsten läuft das Spiel fast immer mit 60 FPS im TV-Modus, ab und an sinkt die Zahl um ein paar FPS, so beispielsweise in New Donk City. Im Handheld-Modus ist dies in etwa dasselbe: 60 FPS mit einer Abnahme von einigen FPS an manchen Stellen. Die Ladezeiten sind auch recht schnell. Wenn ihr es detaillierter haben wollt, könnt ihr das folgende englische Video von Digital Foundry anschauen:



      Quelle: YouTube (DigitalFoundry)
    • @AKW_Kovu Diese Tricks gibt es in jedem Spiel auf egal welcher Konsole. Ein paar Beispiele: bei Mario Kart 8 (Deluxe) gibt es bei Objekten die weiter weg sind schlechter aufgelöste Texturen, bei Splatoon 2 gibt es eine dynamische Auflösung. Diese Liste könnte man auch bei PS4 Titeln fortführen. Zudem muss man anmerken, das die Konsole noch in ihrer Startphase ist, ich erinnere nur Mal an die ersten Titel für den Nintendo DS und wie die letzten Titel dann aussahen. Mit Odessey wird da noch lange nicht alles aus der Konsole herausgekitzelt worden sein.
      Switch-Freundescode: SW-0816-3984-1103
      Ich spiele derzeit hauptsächlich online: Mario Kart 8 Deluxe, Splatoon 2
    • Wenn ich auf YouTube immer so Kommentare lesen, habe ich das Gefühl, ich bin die einzige die so FPS Droprates kaum mitkriegt.. Generell solange die Texturen vernünftig sind, bin ich schon zufrieden :) Klar das Auge isst mit und wenn man dann so Spiele wie The Witcher oder Horizon Zero Dawn sieht, das trägt auch zum Spiel Erlebnis bei, aber Mario Odyssey sieht auch einfach Klasse aus, im Gegensatz zu Zelda wird das größtenteils am TV gespielt :thumbsup:
      Meine NNID ist Melina1302, Freundschaftsanfragen sind total willkommen :rover:
    • @websconan

      Wobei ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass später mal Toptitel problemlos in Full HD/60fps mit der Switch über den Bildschirm flimmern werden.

      Irgendwie merkt man schon eine Limitierung - und die sollte zur Anfangszeit eigentlich nicht sein.

      Finde 720-900p irgendwie auch ein bisschen wenig für eine Konsole im Jahr 2017. Und es ist im Grunde genommen "nur" ein Mario, von dem wir hier sprechen.
    • @retr089 Damit keine Limitierungen dabei wären bei den FPS müsste man wohl die Grafik entsprechend runterschrauben. Und das will wohl niemand. Zumal ich mir sicher bin, das mir Updates hier und da noch nachgebessert werden kann (sofern es so schlimm sein sollte)
      Switch-Freundescode: SW-0816-3984-1103
      Ich spiele derzeit hauptsächlich online: Mario Kart 8 Deluxe, Splatoon 2
    • @Booyaka
      Das ~mimimi der Fanboy Apologeten hast du ja schön eingeleitet

      Was soll man sonst sagen, Leben am Limit mit der Switch.
      Deutlich besser als die Vita was schonmal ein bedeutender Schritt ist, aber wer wert auf Performance legt der wird halt außer bei 2D Games bei der Switch nicht dauerhaft glücklich werden.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tama ()

    • Ich finde diese Technikanalysen relativ sinnbefreit. Sofern man mit dem bloßen Auge nix erkennt, ohne dass man explizit drauf achtet, ist es doch echt egal und da jeder Mensch anders empfindet, kommt es nur auf die Augen des Einzelnen an.

      Aber das passt halt in unsere heutige Zeit, wo man nur noch über Auflösung und fps fantasiert. :D
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Ich hoffe halt das bei den teilweise wenig detaillierten Texturen und leeren Gegenden die Bilder von Xenoblade bisher nicht alle "fake" waren... Wobei die Spiele ja immer schon "nur" mit 30FPS liefen... Mario ist und sieht toll aus keine Frage. Aber Hardwarelimit...? Hoffe das Xeno nicht ähnlich leer ist
      24.12.1996 - Mit dem N64 fing es an, und lässt mich bis heute nicht los :pinch:
    • Zitat von Booyaka:

      Und 3...2...1 gleich kommen die Pixel und FPS Erbsenzähler.

      Ich habe auf diesen unsinnigen Kommentar gewartet (nee, eigentlich nicht, es war direkt der Erste). :P

      Aufgeregt wird sich wenn FPS-Einbrüche bei 30 FPS passieren, weil diese relativ schnell negativ auffallen können je nach Form des Gameplays. Bei 60 FPS können sie auch mal um 10 Frames fallen und es vermindert den Spielfluss dennoch nicht besonders groß, was halt ganz einfach daran liegt, dass die Ausgangs-FPS um einiges höher liegen. Der Unterschied zwischen 60 und 50 ist nur 1/6, wenn's nun aber z.B. von ursprünglich nur 30 auf 20 herunterfällt, dann sind die Frames schon um ein sattes Drittel eingebrochen. DAS fällt vielen Leuten negativ auf.

      Mehr sage ich zu dem Thema hier auch nicht, aber ist halt der übliche Mist, von wegen, dass FPS keinen Unterschied machen und Leute, denen es ganz klar auffällt, einfach nur Pedanten und Erbsenzähler sind. Ich hab' bereits als Kind die alten Megaman-Spiele nicht ausstehen können, weil die FPS so oft eingestürzt sind und damals wusste ich noch nicht einmal, dass es den Begriff gibt. Es fällt vielen ganz einfach von Natur aus markant auf. Wäre schön wenn das einige hier mal einfach hinnehmen würden (jetzt nicht gezielt an dich gerichtet sondern allgemein zu dem Thema).

      @Topic:
      Schön zu hören, dass SMO so flüssig laufen soll. Bin gerade mit dem Spiel nach Hause gekommen und werde jetzt selbst mal loslegen. :D
    • @Booyaka
      Meine Güte projezier halt weiter deine Komplexe auf eine harmlose Performance Analyse

      Meines Wissens nach wurde noch niemand der ein Nintendo Spiel mag nach einer Digital Foundry Analyse auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Wenn dich Performance nicht juckt warum überhaupt kommentieren.
      Sich kritisch mit der Performance ALLER Konsolen auseinanderzusetzen wie DF ist halt für viele Spiele Enthusiasten interessant.

      Siehste mich im XBox ONE Thread rumheulen weil die ONE X die PS4 Pro versägt im Vergleich von Mittelerde Shadow of War?

      Nö, die meisten Menschen sind durchaus in der Lage eine Offizielle Performance Analyse anzusehen, Schlüsse zu ziehen aber trotzdem mit Games ihren Spaß zu haben.

      Klar wird wird sich in den Kommentaren der Molloch der Konsolenkriege unter Trollen abspielen und PC Master Race Bait Posts tauchen auch auf. Das ist aber nicht die einzige Zielgruppe solcher Analysen.

      Beweihräucher deine "Ideale" als Spieler der keinen Wert legt auf Performance ruhig weiter aber in diesem Thread warst du derjenige der damit angefangen hat andere anzufeinden ohne Provokation


    • Schade, bzw ist es mir eigentlich total Latte.
      Klar, wir haben 2017. Und eine Konsole in 2017 (ich meine die auch 2017 released wurde) sollte Spiele mindestens in 1080p mit 60 fps in einem vernünftigen Grafikstil darstellen können. Was ich sagen will, ein Spiel das aussieht wie dieses Mario, sollte durchgängig in 1080p und 60fps laufen.
      Tut es hier nicht. Stört es mich? Nein, ich werde sowas von Spaß haben und eh nicht die fps zählen. :D