Die Zeit rennt: Erste Speedruns von Super Mario Odyssey beenden das Spiel in weniger als zwei Stunden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Zeit rennt: Erste Speedruns von Super Mario Odyssey beenden das Spiel in weniger als zwei Stunden

      Seit vorgestern hat die Suche nach den besten Abkürzungen und schnellsten Routen in Super Mario Odyssey begonnen. Es wurde zwar häufig gesagt, dass das Spiel eine Spielzeit von ungefähr 20 Stunden haben soll, Doch diese Marke gilt es für die Speedrun-Community selbstverständlich zu unterbieten.

      Schon einen Tag nachdem Super Mario Odyssey offiziell erschienen ist, haben erste Speedruns das Spiel in weniger als zwei Stunden abgeschlossen, während manche Menschen wahrscheinlich noch nicht einmal ohne Speedrun das Spielende erreicht haben. Der Speedrunner Pixel-Holics Gaming war dabei (bisher!) am schnellsten: Er beendete Super Mario Odyssey in 1:57:28. Auch wenn er den Hilfe-Modus nutzte, ist dies eine erstaunliche Zeit, wenn man bedenkt, dass das Spiel noch so neu ist. Hier könnt ihr euch den Speedrun anschauen:



      Quelle: YouTube


    • Ich sage es mal ganz Freundlich:
      Spoiler anzeigen
      Man hat eines Leben und das is



      Verstehe nur nicht, woher der alles wusste? es gibt doch eine sache die sollte man beim Spielen machen... und das ist in "ruhe" spielen.
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blackgoku ()

    • @Rikuthedark Also so schnell, kann man es nicht durchspielen? das Spiel ist seit Freitag draußen, und 4 mal Durchgespielt? das glaubt doch wohl niemand!
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • @blackgoku offiziell ist das Spiel erst seit Freitag erhältlich, Presse und Influencer sowie Händler werden es aber bestimmt schon eine Woche vorher erhalten haben. Sonst würden die ganzen Magazine nicht alle zum Release die Tests veröffentlichen können, die TYber komplette Let's Plays vorbereitet haben und die Händler (speziell solche die liefern z.b. Amazon) ihre Exemplare zeitig für den Kunden bereitstellen können, aus logistischen Gründen.
      Habt mich lieb, ich bin wunderflauschig :D


      Nintendo-Switch: SW-0649-7102-5418
      Discord-Code: Tyrhelm#4075
      PSN: Tyrhelm
    • @blackgoku Wenn mein örtlicher Händler nicht zugemacht hätte hätte ich das Spiel auch schon seit Mittwoch.

      Dazu ist das hier ein Mario Spiel und kein Kingdom Hearts o.Ä

      Den Story Singleplayer bekommt man locker in 10 Stunden durch, da reicht es dann alle Male das Spiel noch ein paar Mal durchzuspielen...

      Und wie gesagt, Games speedtrinken ist wohl eine der stärksten ausdrücke, wie sehr man ein game liebt.
    • @Tyrhelm Aha! Na wen das so is.




      @Rikuthedark Vielleicht ist das eine Stärke, wie sehr man das Spiel liebt, kann ich verstehn. Nur mir ist das einfach zu langweilig bei so ein Speed-run mit zu zuschauen. Ich hab auch nichts dagegen. im gegenteil, es gehört natürlich dazu. und wie gesagt jeder sollte Spielen wie es ihnen passt ob Schnell, ob langsam ist jeden selbst überlassen! hast du jetzt dein Oddysey? nur mal so am Rande? :P
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • Mein Gott gebt dem Spiel doch Zeit bisschen zu altern xD Manche müssen das Spiel echt schon wochen vor release perfektioniert haben >.>
      Nicht nur sollte man sich für ein Spiel Zeit lassen man sollte auch die Spielzeit etwas verteilen und nicht alles in einem Zug durchspielen, wo bleibt da die Langzeitmotivation und der Reiz/Spannung nach und nach weiterzukommen? Das ist wie eine Serie in einem Zug innerhalb von paar Tagen anzuschauen. Witzig ist aber dennoch besonders da die Informationsweitergabe. Recht früh gibt es dann Videoguides und co. wie man alles von dies und das findet und blablabla und dann sucht man im Netz und kann bestimme Dinge nicht gezielt finden oder die Informationen sind total derbe ungenau, unvollständig oder komplett fehlerhaft aus einem japanischen Guide frei übersetzt übernommen und alle anderen Seiten kopieren das einfach dreist ab und man sucht sich dumm und dämlich durchs Netz, insbesondere bei Spielen die zuerst in Japan erschienen sind und alle dann gleich meinen zu importieren und frei zu übersetzen, wodurch dann das die Basis aller Guides sind, die nicht mehr danach aktualisiert werden wenns mal eine Lokalisierung gibt >.>
      Im vergleich: zu damaligen Spielen des retro Zeitalters findet man wirklich nahezu alles in jeder Sprache. Wo sich Spieler super mit dem Spiel auf die richtige Weise befasst haben und eine tolle Community entstanden ist, aber was man heute so sieht ist einfach nur schwach teilweise. Heute dreht sich eher alles um schnellere (viel) zu frühe Informationen, Videoclicks mit Clickbait Thumbnails und/oder Titeln und sonst einem schmarn. (sorry für die Themaabweichung xD)

      @Rikuthedark Nicht zwangsläufig finde ich, wenn man heute zum Beispiel Super Mario Bros. Speedruns anfangen will und davor es nie durchgespielt/gespielt hat, denke ich nicht das alle das noch regulär durchspielen. Sie überspringen einfach die Level wie alle anderen Speedrunner von Beginn an um sich eben nur für die Strecke zu perfektionieren, die sie packen wollen um das Ziel zu erreichen, alles andere wäre ja uneffizient. nicht jeder Speedrunner spielt das Spiel zwangsläufig auch wirklich wie es sein soll. Sicher gibts auch welche die machen nur Speedruns auch so ohne das Spiel zu mögen.

      Man könnte das mit Trophy Huntern vergleichen in gewisser Weise.
      Die einen behaupten man befasst sich viel mit dem Spiel und holen alles raus um alle Erfolge zu sammeln. Die anderen machen nur das nötigste und es geht ihnen nur um den Ruhm oder was auch immer, null wegen dem Spiel.

      Zudem wenn man ein Spiel wegen Speedruns gefühlte 100 mal durchgespielt hat ist die Liebe dafür schon lange weg, was bleibt ist nur der Ehrgeiz, die Angst eventuell es umsonst probiert zu haben die Rekorde zu brechen und die Routine wie das Zähneputzen.

      Zudem finde ich es kontraproduktiv sich zu sehr in paar Games zu versteifen um sie so schnell es geht zu packen anstelle sich mehr Zeit für andere Spiele zu geben. Außerdem wirkt sich das sicher auch auf das Spieleverhalten aus. Ich denke fast jeder Mario Speedrunner spielt kaum noch ein Mario Game auf eine gewöhnliche Weise. Klar muss man sich wieder etwas anpassen aber dennoch ist ein gewisses System im Kopf fest verankert. Genauso kann ein Competitiv Spieler sicher kaum noch casual mäßig gegen jemanden spielen, da man sich irgendwie selbst verschlechtern muss. Daher sind manche Ebenen zu erreichen in der Videospielbranche nicht immer gut, da man dadurch eventuell zu sehr Pro wird oder sich zu sehr versteift und vielleicht keine Herausforderung oder Spaß mehr empfindet für den größten teil des Spiels.
      Ich habe zwar persönlich kein Problem, wenn sie der Meinung sind das zu tun was Sie tun, bin ja nicht betroffen. Dennoch empfinde ich da immer so einen negativen Beigeschmack bei dem Thema.
      Für meine Philosophie ist es einfach die falsche Art, Spiele zu spielen. Daher finde ich das man bei metroid Games so sehr die Spielgeschwindigkeit belohnt einfach falsch und hat sich sicher durch Speedrunner kristalisiert. Bei Sonic Spielen sah man dahinter noch eine Logik aber bei manchen Spielen hat es da einfach weniger verloren, dass man Zeit als wichtigen Bewertungsfaktor nimmt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Wowan14 ()

    • Wenn man sich mal die Weltranglisten im Spiel anschaut, wird einem ganz anders. Rekorde, die man nie im Ansatz erreichen wird und das wird ja nur noch krasser.

      Ich bin beeindruckt davon und könnte mir vorstellen, dass am Ende eine ähnliche Zeit wie bei Zelda Brot bei herumkommt. Freu mich schon auf den nächsten Speedrun-Event, wo ich mir das genüsslich anschauen werde. :D

      Zitat von Wowan14:

      Zudem wenn man ein Spiel wegen Speedruns gefühlte 100 mal durchgespielt hat ist die Liebe dafür schon lange weg,
      In der Regel speedrunnen Leute Spiele, die sie persönlich lieben. Natürlich auch, weil sie diese in- und auswendig kennen, aber auch deshalb weil es sich für sie nie abnutzt.

      Zitat von Wowan14:

      Zudem finde ich es kontraproduktiv sich zu sehr in paar Games zu versteifen um sie so schnell es geht zu packen anstelle sich mehr Zeit für andere Spiele zu geben.
      Es gibt Leute, die haben schon weit mehr Zeit für viel mehr Quatsch in Spielen verschwendet, aber sie haben Spaß dabei, also wer sagt, wie und warum man Spiele spielen sollte. Speedrunnen kann auch eine Leidenschaft sein.
      Nintendo Labo ist eben kein Dark Souls.

      tl;dr <3
    • @Splatterwolf Bestreite es nicht dass es eine Leidenschaft sein kann (auch wenn nicht jeder es unbedingt nur aus der Leidenschaft heraus macht. Ich mein man muss es deswegen nicht ständig gleich online stellen und versuchen damit noch Beühmtheit rauszuholen oder so) . Ich kann mir aber durchaus vorstellen das man lieber mehr neues erlebt, als ständig das gleiche und auch vielleicht es zumindest allgemein doch schöner ist, auf mehr zurückzublicken, als auf weniger dafür mit mehr Erreichtem. Aber ich denke das ist reine persönliche Anschauung.
      Speedruns werden meiner Meinung nach auch immer schwieriger durch die moderne es als Wettkampf gegen andere zu sehen. Damals mit limitierter Technik (oder heute wenn spiele auf ähnliche Konzepte basieren) konnte man nur begrenzt weniger anders machen als andere. Da war einfach viel mehr Kontrolle und Perfektion drin. Aber schon allein wenn ein Spiel 3D ist wird das ganze komplizierter, immer mehr variablen kommen rein, immer mehr hängt vom Zufall, Glück und anderem ab, nicht gänzlich am Können kann es scheitern. Damals konnte man ganze Spiele auswendig durchspielen, da vieles immer gleich vorprogrammiert war und die Bewegungen sehr vorbestimmt waren, wo halt ein schritt immer gleich lang ist usw.
    • Zitat von Wowan14:

      , immer mehr hängt vom Zufall, Glück und anderem ab, nicht gänzlich am Können kann es scheitern. Damals konnte man ganze Spiele auswendig durchspielen, da vieles immer gleich vorprogrammiert war
      Das würde ich so gar nicht sagen. RNG, um mal den Fachausdruck für Zufallsfaktoren zu nennen, gab es auch früher schon sehr häufig. In jedem Fall hat das auch mit eigener Disziplin und eigenem Können zu tun. Dass man das auch online teilt, ist doch logisch. Man tauscht sich mit der Community aus und möchte anderen an den eigenen Erfolgserlebnissen teilhaben lassen.

      Machen wir nicht anders, wenn wir hier ins Forum schreiben, dass wir ein Spiel durch haben oder 100 % erreicht haben.

      Ich würde das nicht so verbissen sehen. Manche stecken hunderte Stunden in ein MMO oder einen Online-Shooter, andere rasen durch möglichst viele Spiele und wieder andere spielen supergerne immer ein und das selbe Game durch. Was man eben bei Speedruns macht, ist nämlich einfach nur ein Spiel nehmen, dem eigene Regeln aufzuerlegen und das Spiel mal ganz anders wahrzunehmen.

      Wichtig ist doch vor allen Dingen, dass man Spaß dabei hat.

      Ich würde dir mal empfehlen, AGDQ zu schauen, startet wieder am 07.01.2018. Ein Speedrun-Event, der jedes Jahr stattfindet. Da gibt es eine Woche lang 24/7 Speedruns und es macht unglaublich Spaß, den Leuten bei ihrer Leidenschaft zuzusehen. :thumbup:
      Nintendo Labo ist eben kein Dark Souls.

      tl;dr <3
    • @Splatterwolf Ich meinte damit spezifisch so 2D Sidescroller Spiele, die hatten glaube ich recht selten RNG dabei, Gegner waren meist schon vorgefertigt plaziert sodass man, wie bei mario bros. gezielt die strecke auswendig nehmen konnte. Klar gab es bei anderen Spielen das schon, aber heute würde man selbst bei modernen 2D sidecrollern das nicht so einfach haben, da Bewegungen viel flüssiger sind und genauer und nicht mehr so sehr nach "Würfel" xD

      Ja die kenne ich, aber ich spiele lieber selber als zuzuschauen ehrlich gesagt.