KORG Gadget wird im Frühling 2018 für die Nintendo Switch erscheinen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KORG Gadget wird im Frühling 2018 für die Nintendo Switch erscheinen

      War euch die Prämisse von Guitar Hero oder Rock Band nie genug? Wolltet ihr immer selbst Musik produzieren und dafür nicht unbedingt euren PC anschmeißen müssen? Nun, für den Nintendo DS und den Nintendo 3DS wurden bereits Programme wie KORG DS-10 Synthesizer oder KORG DSN-12 veröffentlicht, mit denen ihr eure eigenen Songs zusammenstellen konntet.

      Ein ähnliches Programm wurde nun für den Frühling 2018 für die Nintendo Switch angekündigt. Es trägt den Namen KORG Gadget und wird euch mit allerhand Synthesizer- und Drum Machine-Optionen versorgen, sodass ihr eure bevorzugte Musik, sei sie elektronisch oder gitarrenlastig, produzieren könnt. Viele Informationen zum Titel gibt es leider nicht, einen Trailer hat uns der namhafte Instrumentenhersteller aber bereits spendiert. Dieser stammt allerdings von der Mac-Version der Software.



      Quelle: YouTube (Korg), Twitter (YukiTakahashi)
    • Cool! Hab beide auf dem 3ds und wenn das Gadget nicht all zu teuer ist kauf ich Korg Software auch für Switch! Scheint diemal auch etwas vollwertiger zu sein. Fast schon so als wenn man richtig Musik machen kann. Also nicht nur Spielerrei! Letztlich hört man den unterschied, aber für unterwegs um Melodien und Rhythmen zu speichern immer nett! So 39€ wäre ok! :)
      • :block: Most Wanted Switch Games: Fzero, Metriod, Kid Ikarus, DonkeyKong und LuigisMansion! :block:
    • Die beiden Programme für 3ds habe ich auch und habe diese kaum genutzt. Ich habe sie mir geholt um einen musikalischen Skizenblock zu haben aber da bei nur einem der beiden Programme eine Übertragung von Midi möglich ist und dass auch nur mit einem gewissen Aufwand sind sie für mich unpraktisch. Die Idee ist sicher gut und gerade das integrierte mini Kaospad lädt ab und an zum spielen ein aber das war es dann auch schon.
      Das was ich im Moment im Studio habe (Roland Juno, Waldorf Blofeld, NI Maschine, Komplette 10 etc.) reicht mir hin und lässt sich vor allem per Midi gut synchronisieren, was ich mir bei der Switch nicht vorstellen kann und eine Übertragung der Daten per SD Karte reicht mir nicht da ich ja den Sound der Korg Geräte dann aufwendig an anderen Sythys und Drummaschienen nachbauen muss.
      Hinzu kommt dass die Audioausgaenge, zumindest beim 3ds nicht die Qualität haben die benötigte und per EQ und anderen Geräten nacharbeiten spar ich mir zugunsten des Workflows lieber.
      Für Einsteiger und Leute die Lust haben sich mal mit den Sythys von Korg auseinander zusetzen ohne gleich mehrere tausend Euro in die Hand nehmen zu wollen aber auf jeden Fall interessant.
    • Ist das so wie Magix, wo man vorgefertigte Samples zu einem Stück zusammenstellen kann? Oder muss man da viel manuell rumschrauben und einspielen?
      Suche:
      • Y's VIII: Lacrimosa of Dana (Switch)

      Verkaufe:
      • Project Zero: Maiden of Black Water Limited Edition (Wii U, neu, Kartonhülle weist links an der Kante eine kleine Delle/Abschürfung auf, sonst einwandfrei)


      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • @Tisteg80
      Da gehts eher ums komponieren.Du hast zwar zwischen den Sound Banks der verschiedenen drumsampler auch mal ein paar akkord , Sound und vocal samples aber die sind eher selten.

      Wer interesse hat sollte sich einfach mal die le Variante fürs iPad oder iPhone aus dem AppStore saugen, das gibt einen guten Einblick ins die Software.

      @Herr von Faultier

      Also gadget wird hoffentlich mit cloud Speicher daher kommen, oder vielleicht Dropbox Support wie es auch unter iOS der Fall ist. Du musst die Sounds ja nicht unbedingt nachbauen kannst sie als wav Speichern. als scatchpad für unterwegs oder auch als Sound Lieferant ist gadget 100% zu empfehlen.

      Zum Thema Workflow: es began vor einer Stunde mit meinem iPad einem midikeyboard und gadget. ich habe ein paar chords mit nem elektrokeyboard und padsound eingespielt darüber amateurhaft eine e Gitarren Melodie gespielt und exportiere das ganze gleich als wav Dateien in meine cloud,lade es in Studio one , krame meine Maschine Mikro 2 hervor, suche mir paar Sweete drumsounds und vollende mein Werk.
      Kaum zu glauben dass ich all das hier gerade in ein Nintendo Forum schreibe xD
      Life ist good.