Nintendo Switch-Spieletest: Rogue Trooper Redux

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Rogue Trooper Redux

      Dass Shooter auf der Nintendo Switch Mangelware sind, das ist kein allzu großes Geheimnis. Wenn Rogue Trooper Redux auf diese Situation allerdings die Antwort ist, dann darf das Genre ruhig von Nintendos Hybridkonsole fernbleiben – das in etwa waren meine Gedanken, während ich meine Zeit der aufpolierten Fassung des 2006 veröffentlichten Third-Person-Shooters “Rogue Trooper“ zur Verfügung gestellt habe. Ich empfand Rogue Trooper im Rahmen meines Tests als grauenvolles Spiel, so viel kann ich schon einmal vorwegnehmen – die Frage, warum dies so ist, könnte euch natürlich trotzdem interessieren. So habe ich mich mit der Entwicklung des Shooter-Genres innerhalb der letzten Jahre auseinandergesetzt und festgestellt, weshalb Rogue Trooper aus heutiger Sicht absolut nicht mehr funktioniert.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Kann dem nicht so zustimmen. Habe genau so wenig Erfahrungen mit dem Comic oder der alten Version. Man muss hier halt etwas Phantasie beim Spielen entwickeln, dann wirkt das Spiel schon viel runder. Die Sequenzen zwischen den einzelnen Abschnitten sind jedenfalls hübsch anzusehen.

      Des weitern bietet das Spiel ausreichend Abwechslung. Die Rasanten Fahrten und Geschütze die man bedienen kann reizen zum abschlachten.

      Ich habe das Spiel in einer Woche Durchgespielt und habe mich bestens unterhalten gefühlt. Der Schwierigkeitsgrad ist auch nicht allzu hoch. Mich hat es gereizt und zum weiterspielen animiert. Gebe dem Spiel deshalb 7 Punkte.
    • Zitat von daniel49324:

      @Zettmaster

      7 von 10? sorry, aber wie anspruchslos kann man sein? das spiel war schon damals grade mal ok, heute ist sowas einfach nur eine unverschämheit.
      naja, Geschmäcker und so. ;) Das Ding hat derzeit einen Metascore von ~60. Da liegt er mir seiner 7 eher im Durchschnitt, als die 3 hier.

      Hab das Spiel aber auch in schlechter Erinnerung und werde mal 'nen Bogen drum machen. Zum Spielen gibt es ansich ja noch ein paar andere Titel *hust*
    • Das Spiel war damals schon "nur" ok (welche Preise es auch immer abgeräumt haben will). Ein Remake von so einem Spiel ist mehr als unnötig. Man muss sich echt nicht jedes Spiel schöner reden, als es ist.^^

      Auch Frage ich mich, wer nach einem Remake verlangt hat? Ernsthaft jetzt. Da gibt es ganz andere Shooter aus dieser Zeit (Timesplitters 1-3!!!!!), wo ich mir ein Remake wünschen würde.

      So bleibt mein Geldbeutel verschont :)


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Naja, man hört von den ganzen Erfolgen auf der Switch "Spiel XY verkauft sich besser als auf..." Da will man eben noch schnell ein Stück vom Kuchen abhaben und schmeißt irgendetwas in die Runde, was man noch so hat und möglichst wenig Aufwand fabriziert. Es gibt so gute Spiele aus der PS2 Ära, da muss es sicher nicht diese Durchschnittkost sein, die nochmal aufgwärmt wird, auch wenn man der Meinung ist, dass Switch-User noch spielehungrig sind und froh über jeden Nachschub sind. Ist nicht mehr. Wird sich aber dennoch sicher lohnen für die Entwickler, selbst wenn es sich nicht in Massen verkaufen wird.
    • Zitat von Splatterwolf:

      Das war auch eher scherzhaft gemeint.
      Also bei Reviews vertraue ich mittlerweile auf andere Quellen, was wiederum zwar für ntower schade ist, aber ich glaube, die stört das nicht so.
      Wem juckts eigentlich. Ntower, XboxDynasty, PSinside, das sind Seiten da schaffen deren Reviews nicht mal in die Metacritic, weil die Grenze zwischen Hobby-Reviewern und Reviewern die das qualitativ hochwertig und professionell machen, einfach zu stark verschwimmt. Ntower hat zwar immer wieder Tests, wo man diese Qualität spührt, generell sind aber auch viele dabei, wo man diesen auch als einen besser geschriebenen User-Review werten kann. Wobei ich ehrlich gesagt ntower noch lieber in den Metacritic sehen würde, als manche dieser stümperhaften Seiten die bereits drinn sind, und die entweder das Spiel dementsprechend gegen den Strom bewerten, nur weil sie merklich mehr leser haben wollen oder wo der ganze Test nur so von Politik trieft, was da einfach nicht's zu suchen hat.

      Andererseits bin ich sowieso der Ansicht, scheiss auf Test/Wertungen. Unabhängig davon ob nun Fachpresse oder User-Wertungen, man kann im Prinzip eh nur seiner eigenen Meinung trauen. Und heutzutage wird viel zu viel Wert auf Zahlen gelegt, als wirklich auf den Test und Inhalt. Und da wird auf biegen und brechen immer versucht mathematisch die richtige Wertung rauszuhauen, - was aber im Endeffekt sowieso nicht alle zufriedenstellt, weil für die einen isses zu hoch, für die anderen zu niedrig... bei ner 10 von 10 bei SMO könntest scho davo ausgehen, das es wieder nen Shitstorm gegeben hätte, weil die einen finden halt "Ntower übertreib mal ned - das Spiel ist nicht Perfekt"...weil bei solchen Kleingeistern immer noch nicht in den Schädel gegangen ist, was ne 10 von 10 wirklich bedeuted, und die andere seite "Warum keine 11 von 10" - oder weil halt da im Test wieder nicht passt, das man nur einen Punkt kritisiert hat, und das darf man nicht, weil ein Spiel kann ALLES.... *Kotzwürg*

      Wo sind die Zeiten hin, wo man sich einfach mal ein Spiel noch gekauft hat, gespielt und dann für sich persönlich gut oder schlecht befunden hat...
      Daher summa summarum:
      Es juckt mich nicht wie ntower das Spiel bewertet, auch nicht wie schlecht ihr es findet. Bei mir wird das Spiel irgendwann auf der Switch landen, weil es mich bereits vom gezeigten Material das interesse geweckt hat und ich Spiele selber für mich bewerte. Wenn es Schund ist, dann kann ich damit auch leben. Nur wo halt bei mir immer ein bisschen etwas stirbt, ist wenn ich so nen Schund lese wie: "Wie kann man sowas überhaupt remastern..." weil halt wieder irgendwer meint, er könne Pauschal festmachen was es verdient hätte und was nicht. Denn mMn wenn wir schon in den Zeitalter der Neuauflagen sind, dann hat wirklich sogut wie jedes Spiel es verdient, neu aufgelegt zu werden, sofern es Leute/Fans gibt, die sich darüber wirklich freuen. Es muss ja nicht jedem gefallen. Vorallem allein schon deshalb, weil ich will das man mal wieder von diesen ganzen Mainstream-Standart-Mist wegkommt und auch mal kleinere Perlen erlaubt wieder neu aufgelegt zu werden. Selbst wenn sie eher von der "trashigen" Sparte kommen...
    • @Splatterwolf

      Hab' ich schon verstanden... ;)

      Was die Review angeht:
      Speziell 'Oceanhorn' finde ich auch extrem unterbewertet. Auf der PS4 habe ich es mir sogar sowohl digital, als auch als Retail von Limited Run für meine Sammlung geholt. Subjektiv würde ich 9 Punkte geben, objektiv 7.
      Trotzdem bin ich jetzt nicht (nahezu) persönlich beleidigt, wie es manche hier z.B. beim 'Wulverblade' Review waren. Das finde ich schon ziemlich albern.
      Trotzdem finde ich, dass das Wertungssystem hier zweigeteilt werden müsste. Man kann nicht ernsthaft einem 'Mario Odyssey' 'nur' neun Punkte geben und gleichzeitig das mega-obsolete Museumsstück 'Arcade Achives Mario Bros.' mit sechs- und die billige Zuma-Kopie 'Sparkle 2' mit sogar gleich sieben Spielspass-Punkten bewerten!
    • Es ist doch allgemein traurig, dass überhaupt über Wertungen diskutiert werden muss. Wir bei ntower bewerten realistisch das Spiel und versuchen nicht jedes Spiel ins positive Licht zu rücken, nur weil es jedes Mal so verlangt wird. Und wenn man dann so Kommentare wie von @lumpi3 lesen muss, ob man einen Offenbarungseid abgegeben hat, frage ich mich, ob wir allgemein nur noch die 7-10 geben sollen/dürfen. :ugly: Aber leider hört man von dir nur positive Meinungen zu allen Switch-Spielen, oder gibt es Spiele, die du nicht gut findest? Das soll von mir auch nicht negativ sein, aber ich versuche gerne die Denkweisen von anderen Menschen zu verstehen. Wenn wir jedem Spiel eine 8-10 geben würden, dann wären wir erst recht unseriös, u know?

      David ist ein sehr erfahrener Shooter-Spieler und wenn er eben denkt, dass das Spiel nicht besser als eine 3 ist, dann vertraut das ntower-Team natürlich ihm. Wer unsere Tests nicht mag, der muss auch unsere Webseite nicht besuchen. :) Aber allgemein ist es in der deutschen Internet-Kultur schlimm geworden, dass an jeder Ecke gemeckert wird. Das war vor 10 Jahren noch nicht der Fall gewesen. Und immer wieder können wir es wiederholen: Die Tests werden nicht innerhalb von 30 Minuten geschrieben, sondern benötigen einige Tage, um das finale Ergebnis hochzuladen. Und das ehrenamtlich. Also, bitte etwas Respekt, danke.

      Und keine Sorge, @TheLightningYu. Wir sind da noch aktuell in Gesprächen. :)
      ntower 2007 - unendlich

      Dennis auf Twitter

      Of course. I'm nuts.
    • @TheLightningYu

      Kann ich nur so unterschreiben. Bestes Beispiel bei mir ist das ps4 Spiel the Order 1886. Hat ein metascore von 63. Kann ich nicht nachvollziehen. Hatte sehr viel Spaß mit dem Spiel und fand die Atmosphäre, Inszenierung, synchronsprecher richtig geil. Gehört mit zu meinen lieblingsspielen. Für mich locker über 80.

      Früher hab ich viel wegen Reviews gekauft. Mittlerweile nicht mehr.

      @Dennis Meppiel

      Das find ich auch schade. Wie oft höre das Spiel x scheise ist. Egal wieviel Arbeit drinsteckt. Das wird einfach ignoriert. Beispiel cod. Eines der wohl meistkritisierten spiele. Ich mags auch nicht, aber scheiße sind ganz andere Spiele. Da steckt eine menge Arbeit drin, finde heute wird die Arbeit vieler Entwickler nicht respektiert. Vlt liegt an der übersättigigung. Mittlerweile sieht jedes Spiel so aus. Es wird als selbstverständlich angesehen, das der Sound und die Grafik usw realistisch wirkt. Auch ein gutes Beispiel ist mass effect andromeda. Man hört nur Kritik über das Spiel. Schlechte animationen usw. Ich habs nicht gespielt aber ich bin mir sicher, dass das Spiel eine menge richtig macht und mir auch Spaß machen würde. Hoere aber kaum gutes über das Spiel z.b schöne Grafik, große spielwelt usw. Finde ich sehr schade.
      “On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
      —Satoru Iwata

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      :objection:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ngamer ()