Nintendo Switch-Spieletest: Moon Hunters

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Moon Hunters

      Wie wohl der Großteil der Nintendo Switch-Besitzer spiele auch ich zurzeit Super Mario Odyssey. Am Klempner aus dem Pilzkönigreich führt einfach kein Weg vorbei. Doch dürfen wir bei all dem Mondsammelspaß nicht vergessen, dass auch noch andere tolle Spiele auf der frischen Nintendo-Konsole darauf warten, von uns gezockt zu werden. Moon Hunters zum Beispiel bietet sich da an. Da man es auch zu viert an einer Switch spielen kann, hat es Mario sogar etwas voraus. Wenn ihr wissen wollt, um was für ein Spiel es sich dabei handelt, könnt ihr euch jetzt meinen Test dazu durchlesen.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Gibt es das Spiel im Eshop Dänemark eigentlich immer noch für knappe 2 Euro, oder wurde das geändert? Leider kann ich hierzu nichts sagen, da mir durch den Kauf kein Preis mehr angezeigt wird.
      Dein freundlicher Moderationsleiter aus der Nachbarschaft. :)

      ,,Was darf die Satire?
      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky

      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      ,,Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."
      bildblog.de

    • Für mich ein absoluter Geheimtip.
      Ich hatte so dermaßen viele Momente wo ich das Spiel gefeiert habe. Ich habs bestimmt schon 10x durchgespielt und jeder Durchlauf ist anders. Die Charaktere spielen sich mega verschieden und die Welt ist jedes mal anders, aber immer mit besonderen Spots.
      Was das Spiel für mich auszeichnet ist, dass man nicht speichern kann. Bei jeder Entscheidung kann man also vorher nich antesten was der bessere Weg wäre. Falls man die andere Option testen will muss man nochmal durchspielen und hoffen den gleichen NPC wieder zu treffen...dann hat man aber vielleicht andere Werte oder vorher bei nem anderen NPC was anderes gesagt und schon sind es auch andere Frageoptionen.
      Spielerisch also sehr kreativ und und spannend.

      Schwierigkeitsgrad ist anfangs enorm, sinkt aber von tag zu Tag, da der Charakter stärker wird, die Monster aber gleich stark bleiben...beim nächsten Durchgang startet man ja aber wieder von 0 ;)

      Einziger Schwachpunkt, die hin und wieder auftauchenden Framerateeinbrüche und die für meinen Geschmack zu langen Ladezeiten, was beides bei einem Game was grafisch nicht so anspruchsvoll ist nicht so sein sollte.