Retail-Version von WWE 2K18 benötigt zusätzlichen Download von 24 Gigabyte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tja, dieses Thema ist eines der grösseren Schwächen der Switch.
      Ganz schlecht durchdacht von NINTENDO.
    • Bei NBA\WWE und co interessiert mich das ehrlich gesagt nicht. Die wandern eh ins Archiv, wenn ich sie nicht mehr spielen mag und nächstes Jahr gibt's eh eine neue Version.

      Die spiele machen Spaß, aber es sind sicher keine großen Meisterwerke, die ich langfristig auf der Switch haben möchte.

      Doom und Wolfenstein sind nicht meins. Da interessiert es mich logischerweise auch nicht.

      Bleiben noch LA Noir und Skyrim und das packt meine 128er Karte locker. Es wird eh vorwiegend die großen Multiplatformtitel betreffen und die werden auf der Switch überschaubar bleiben. Ich sehe das gelassen.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Zitat von Flipperkugel:

      Und ich als Verbraucher wähle das für mich optimale aus
      Und das machen wir (die Switch Thirds Käufer) nicht? Begeistert ist sicherlich niemand über diese Lösung nur insgesamt sehe ich für mich gar keine Nachteile.

      Mit Unsinn erzählen meinte ich übrigens nicht die Preise der PS4 bzw. der XBOX sondern die schlechte Vergleichbarkeit der Systeme gegenüber der Switch und deine (im ersten Post) überzogenen SD Karten Preise. Wenn du die Systeme aber vergleichen willst, rechne bitte auch einen TV Kauf (nicht benötigt bei der Switch) plus die Stromkosten (wesentlich höher bei der XBOX, PS4) mit ein.
    • Mal im ernst Leute. Kommen jetzt diese ekelhaften Preise von Apple ins Spiel mit 1200 als Vergleich? Ich verstehe nicht wie Menschen so viel geld für ein mittelmäßiges Smartphone ausgeben können.

      Aber Mal wirklich, es gibt halt Leute die nicht so viel Geld haben. Die wie gesagt auch nicht das Glück von einer perfekten Internet Leitung besitzen und sich dann noch mit sowas wie SD Karten die Kosten und einem Download rum prügeln müssen. Das ist alles aber nicht im Sinne vom Familien freundlichen Unternehmen Nintendo.
      Deshalb hab ich wirklich Mitleid mit Kindern die sich spiele wünschen, die Eltern es in der heutigen Zeit gerade so hinkriegen eine Switch zu schenken noch mit teuren Gadgets wie SD Karten rumschlagen müssen...

    • Ist ja nett das ihr an die Kinder denkt. ;) Aber wir reden hier über Spiele wie Doom, Wolfenstein, LA Noir. So etwas sollten verantwortungsbewusste Eltern ihren Kindern nicht kaufen. Das sind Erwachsenenspiele. Selbst bei WWE kann darüber diskutieren, ob es für Kinder geeignet ist. Es wird wohl auch in Zukunft vor allem solche Spiele betreffen. Für Kinder braucht Nintendo keine Thirds. Das bekommen sie selbst hin. Das Problem dürfte zu 99% nur Erwachsene betreffen.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Zitat von Bananenblatt:

      Was mir hier jedoch nicht passt ist das Preisliche. Ich kann hier leider nur zu Nintendo was sagen, aber es ist auffallend das die Downloadversionen oftmals teurer sind als die Retail Fassungen. Jetzt kann man natürlich sagen "Das ist der Preis fürs immer dabei haben". Das sehe ich aber von der anderne Seite. Bei der Download Version entfallen die Kosten zur Herstellung Transport und Verkauf des Datenträgers. Freilich kostet auch der Serverbetrieb Geld, ich gehe jedoch stark davon aus das die Download Version für den Hersteller deutlich günstiger ist.
      Wenn ein Hersteller wie Nintendo den Retail-Handel unterbieten würde, würden die Händler auf die Barrikaden gehen und Nintendo einfach aus dem Sortiment streichen. Deswegen werden Download-Titel in der Regel zum UVP verkauft und nicht zu Schnäppchenpreisen.
    • @Guybrush

      Ich bin nicht die Wohlfahrt, sondern ein Verbraucher. Ich entscheide bei jedem Produkt separat, ob ich bereit bin, den Preis zu zahlen. Es wird immer Leute geben, die sich weniger Leisten können wie ich und genauso gibt es Leute, die sich wesentlich mehr leisten können.

      Wenn der Publisher und Entwickler entscheidet, das sein Spiel nur so auf der Plattform erscheinen kann, ist das deren Entscheidung. Das hat weder was mit Nintendo zu tun, noch mit mir als Endkunden. Ich entscheide am Ende nur, ob ich bereit bin, das Ding zu kaufen. Und zumindest für mich steht fest, das ich keines dieser Spiele kaufen werde. Nicht nur wegen dem Speicher, sondern auch, weil ich viele der Spiele bereits auf anderen Plattformen besitze.

      Und warum geben Leute viel Geld für ein Smartphone aus, obwohl es wesentlich günstigere gibt? Weil sie es möchten und ein für sich passendes Angebot gefunden haben.
    • @Aladan

      Stimme ich dir auch vollkommen zu, richtig.

      Aber ich denke wenn umso mehr Leute wie du und ich nicht bereit sind diese spiele zu kaufen wird es bei den Thirds wieder sehr schwach aussehen. Wer trägt dann am Ende die Schuld? Der Publisher oder die Endkunden? Der eine sieht den anderen als den bösen an und andersrum.

      Naja bei dem Thema iPhone ist es einfach nur ein Status Symbol, mehr nicht.

    • Ich bleibe dabei.
      Ich würde lieber 5-10 Euro mehr zahlen und dann den gleichen Preis wie bei PS4 spielen zahlen, aber dafür nichts runterladen müssen.
      So viel teurer kann eine größere Cartridge gar nicht sein.

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Ich versuche immer konstruktiv zu sein, wenn ich anderen meine Meinung mitteile.
      Falls dies nicht der Fall ist, dann antworte ich mit schlechten Memes.
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    • Zitat von Flipperkugel:

      Na Du musst ja viel Geld übrig haben.. ich bin nicht bereit für die ohnehin schon teure Switch nochmal 100 Euro (128 GB) oder gar 180 Euro (256 GB) für eine Switch-Speichererweiterung auszugeben.
      Dann kann ich dir nur empfehlen genauer zu schauen und so auch Geld zu sparen. ;) Meine 128GB SD Karte hat z.B. 39,90€ gekostet (jetzt 44€): amazon.de/gp/product/B013UDL5HU/
      Auch würde ich mir keine 256GB-Karte für 180€ holen, die gibt es sehr viel günstiger und diese reichen
      für die Switch auch aus.

      EDIT meint es hätte sich schon längst erledigt. :D

      Und ja, hier braucht man keine sündhaft teure SD Karten. Bei einer Dashcam sieht es z.B. anders aus, da dort ständig auf die Karte geschrieben wird. Ich liebe meine Vita, aber bin froh, dass Nintendo einem ermöglich die günstigen SD-Aternativen reinzuhauen. Kosten nicht mehr die Welt. Im Bundle mit der Switch? Naja, der Preis wäre höher und die Leute am Ende nicht unbedingt zufriedener. Der eine braucht nur 32GB und ärgert sich, dass er für eine 64GB Karte zahlen muss, die er nicht voll braucht, der andere braucht 128GB und ärgert sich, dass er für eine 64GB Karte zahlen muss, die er nicht nutzen wird.

      Passt so wie es ist für mich sehr gut.

      Ändert aber nicht daran, dass Zusatzdownload bei Retailspielen ein Witz im negativem Sinne sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cyd ()