The Elder Scrolls V: Skyrim für die Nintendo Switch wird ein eigenes Lösungsbuch erhalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Elder Scrolls V: Skyrim für die Nintendo Switch wird ein eigenes Lösungsbuch erhalten

      Gerade in weitläufigen Videospielen wie The Elder Scrolls V: Skyrim kann man schnell mal den Überblick verlieren, an welchen Orten man schon war und an welchen noch nicht. Manchmal würde es einem auch helfen, wenn man einen Tipp bekäme, der einem verrät, wo man noch suchen könnte.

      Passend zum Release von The Elder Scrolls V: Skyrim auf der Nintendo Switch wird es von Prima ein offizielles Lösungsbuch zum Spiel geben. Bislang ist lediglich bekannt, dass das Lösungsbuch in englischer Sprache verfügbar sein wird. Für 16,99€ kann es aber auch hierzulande über Amazon vorbestellt werden. Im Lösungsbuch selbst findet ihr Angaben zu den exklusiven Neuerungen der Nintendo Switch-Version des Spiels sowie Karten, Fundorte von Gegenständen und versteckte Gegenden. Zudem enthält das Buch einen Code, mit dem ihr euch das Ganze als eBook auf ein mobiles Endgerät laden könnt.






      Quelle: NintendoEverything, Amazon


    • Ich kann mich bis heute nicht entscheiden ob ich mir das Spiel hole oder nicht. Wenn ich mir gameplay Material anschaue spricht es mich nicht so sehr an... wiederum habe ich richtig Lust auf ein episches Abenteuer.
      Denn Song von Skyrim finde ich aber Hammer gut.

      Kann mir jemand sagen ob sich das Spiel lohnt und ob er damals auch mit dem Kauf gezögert hat?
    • @Fintarou Nein überhaupt nicht es gibt so viel zu entdecken die Karte ist extrem groß und gerade die neben Quests sind richtige Zeitfresser werden aber nie langweilig ich hab selbst mit meiner Spielzeit noch längst nicht alles gesehen und es macht immer wieder aufs neue Spaß sich in der großartigen Welt von Skyrim zu verlieren. Ich weiß jetzt schon das ich Minimum wieder 300-400 Stunden unterwegs sein werde freue mich schon wieder auf die Diebesgilde und die großartigen Waffen und Rüstung der Nachtigall die in Skyrim meine absoluten Favoriten sind.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"
    • Find ich sehr cool! Bethesda gibt sich wirklich ordentlich Mühe. Ich freu mich schon, wenn ich mir dann nächstes Jahr Skyrim auf der Switch hole und spielen werde. Ob ich das Lösungsbuch muss ich noch schauen... der Preis ist ziemlich gut und ich hät vor Allem gerne die Artworks ausm Lösungsbuch, die ja eigentlich immer sehr schön sind aber nun auch noch das Sammeln von Lösungsbüchern anzufangen... :D
    • Da Skyrim bisher auf allen Platformen an mir vorbei gegangen ist ^^' - werde ich das auf der Switch endlich mal nachholen, sobald ich mal Zeit habe (Zelda immer noch nicht durch XD aber in zwei Wochen Urlaub und dann gehts endlich weiter). Lösungsbücher finde ich für sowas zum Nachschlagen ganz nett, wenn man mal selbst absolut nicht weiter kommt oder zum Stöbern der schönen Bilder. Allerdings hoffe und warte ich auf eine deutsche Ausgabe.
      SW-0654-4460-3428
    • @Adlez Ich hatte bsi vor 3 Jahren nichts für sollche Spiele über. Mich hat mehr das Mittelalter-zeug abgeschreckt. Habs mir dann mal bei Steam für 8€ geholt. Nach dem starten war ich gleich mal überrascht, wie sehr man seinen eigenen Charakter zusammenbauen kann.

      Dann fängts ganz ruhig an, da dacht ich mir damals, dass das wohl nix wird - aufeinmal geht die Action los und du warst mittendrin - da fing der spaß dann an. Nachdem ich einige Orte besucht hatte, hatte ich schon einige NPCs ins Herz geschlossen - jeder von denen hat nämlich (zumindest ein kleines bisschen) immer Story mit dabei und geht seinem eigenen Tagwerk nach - was mich sehr überrascht hat.

      Die Hauptstory is dermaßen Langweilig in dem Spiel, aber die brauchst du auch nicht. Jede Nebenstory ist besser als die Hauptstory manch anderer Spiele - inkl Skyrim. Es gibt haufenweise Gefährten die du kennenlernen kannst in einigen großen Städten und vieeelen kleinen Dörfern und örtchen - alles läd zum Erforschen ein.

      Zudem sind dann auch noch alle Addons dabei, die ich mit meiner 300 Std Spielzeit noch nicthmal angeschaut habe (da freu ich mich besonders drauf).

      Zudem hast du ein sehr gutes Crafting, Housing und Tränke-misch-System (gibts dafür einen Namen?) in die du auch noch ewig zeit reinstecken magst wenn du willst.

      Es gibt gefühlt Tausende Höhlen die es zu erforschen gibt. Haufenweise Heerlager, Schlösser, Burgen, Wälder, Berge, Rießenlager und so vieles mehr, dass ich gar nicht mehr weiss was da alles war.

      Ja ich hatte mit dem Kauf gezögert und ja es hat sich 100% gelohnt das Spiel zu kaufen - so sehr, dass ich Bethesda den Vollen Preis für Skyrim auf der Switch nochmal geben mag um ihnen zu danken und sie zu Unterstützen.
    • @Adlez
      Ich habe Skyrim vor drei Jahren nachgeholt und es war eine der besten Spieleerfahrungen meines Lebens. Wenn ich abends im Bett lag, habe ich schon überlegt, was ich am nächsten Tag im Spiel unternehmen möchte. Man levelt seine Skills einfach durchs Anwenden. Am Ende waren bei mir alle auf 100%, weil mir auch die Teilaspekte (Alchemie, Schmiedekunst, Schleichen etc.) so viel Spaß gemacht haben. Die Welt ist vielleicht nicht die Hübscheste, aber ungemein stimmig und abwechslungsreich, so dass ich auch heute noch alles ganz genau vor Augen habe. Wer auch nur ein wenig mit westlichen Rollenspielen anfangen kann, muss Skyrim gespielt haben.