Kommentar: Super Mario Odyssey und das Spiel, das es hätte sein können

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommentar: Super Mario Odyssey und das Spiel, das es hätte sein können

      Meine lieben Mitbewohner des Turms: Es ist immer wieder unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Bereits seit über einer Woche ist mit Super Mario Odyssey eines der wohl zwei größten Nintendo-Spielen des aktuellen Jahres erhältlich – und ich bin mir sicher, dass es einige unter euch ebenso verschlungen haben, wie ich und in Folge dessen nun auch schon die 100 % geknackt haben. Nach all den Jahren des Wartens auf ein brandneues 3D-Mario kann ich wahrlich nicht behaupten, dass Super Mario Odyssey für mich “nur“ ein heiß erwartetes Spiel war. Bereits während und nach meiner Reise mit der Odyssey habe ich mir allerlei Gedanken zu Marios neuestem Abenteuer gemacht – wird es meinen Erwartungen gerecht? Ist es ein würdiger Nachfolger zu Sunshine und Co.? Was konnte mich am meisten, was am wenigsten begeistern? Über einen Aspekt von Super Mario Odyssey habe ich mir zwangsläufig am meisten Gedanken gemacht, den ich aufgrund einer massiven Spoiler-Warnung an dieser Stelle allerdings noch nicht vorwegnehmen will.

      Der folgende Text beinhaltet Details über wesentliche Designelemente des finalen Drittels von Super Mario Odyssey – ihr solltet ihn also erst lesen, nachdem ihr den Abspann des Spiels gesehen habt. Des Weiteren solltet ihr es vermeiden Userkommentare zu lesen, da diese um potenzielle Spoiler nicht herumkommen werden, sollten sie auf den Text eingehen.

      Hier geht es zum Kommentar!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • hätt ich nicht besser sagen können bzw. Hab ich in etwa so nach dem Text auch Realisiert...der wirkliche letzte KAMPF hat das Niveau was voranging mit dem Herrn der Blitze, Bowsers Altjapanischer Festung und dem Mond nicht wirklich gehalten...leider...
      3DS Freundescode: 4897-5982-6847 Mii-Name: Yamirami 8)
      spiele zurzeit auf dem DS/3DS: Poochy & Yoshis Wooly World
      Nintendo Network ID: Constantendo64

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • @NintendoFTW2017

      Hier spricht ein Mario Fanboy und jemand der SMO bisher klasse findet. Aber findest du nicht, dass Mario selbst zum Mainstream gehört nein gar vielleicht mit das größte Mainstream-Produkt in der Branche? Das ist nicht negativ gemeint denn Mainstream ist nicht gleich schlecht ;)


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Ich habe jetzt über 500 Monde. Ob da jetzt noch ein weiteres Land kommt, bezweifle ich. Versuche in dieser Hinsicht, Spoiler zu vermeiden.

      Auch bekomme ich manche Aufgaben nicht hin, Seilhüpfen oder manche Monde auf der Karte, die ich einfach nicht Blicke.

      Insgesamt, hat mich das Spiel eine Woche begeistert, nun habe ich aber tatsächlich keine Lust mehr auf das Spiel. Auch wenn die Welten wirklich großartig sind, fehlt mir das, was Mario 64 und Mario Galaxy in mir ausgelöst hat. Da Oddyssey hier auch mit Zelda Breath of the Wild verglichen wird, was meiner Meinung nach, auch nicht perfekt ist, halte ich Zelda trotzdem für das bessere Spiel von beiden.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      3DS: 1203-9295-5226
    • @NintendoFTW2017
      Meinst du mit Kritiker u.a. den Autor des Artikels hier? Wenn ja, muss ich fragen ob du den Artikel überhaupt gelesen hast!? Wenn nein, verstehe ich deinen Einwand hier nicht.

      Kann dem auch nur zustimmen, dem Artikel. Die Stilbrüche mit den 2 erwähnten Level fand ich klasse. Was sie zum Stilbruch von New Donk City unterscheidet und weswegen sie mMn auch viel besser in die Mario-Themenwelt passen: Es sind Fantasy-Settings, anders als das Stadtlevel, das versucht etwas realistischer zu seiner (dennoch natürlich eine Fantasy-Stadt bleibt). Klasse, dass sie es mal ausprobiert haben.

      Auf ein Dark Souls Mario würd ich mich jedenfalls auch sehr freuen. :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cyd ()

    • @NintendoFTW2017 Es kann immer ein anderes Spiel den Thron an sich nehmen. Es gibt auch Spiele wie Beyond Two Souls, Heavy rain, Horizon Dawn, diese Spiele sind Kein Mainstream wie du es beschreibst! gute Games gibs überall.
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!

      Bravely Default/Second Hilfe Thread! + Freundes-Codes.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blackgoku ()

    • Ein guter Text. Nintendo hat mit Super Mario Odyssey alles richtig gemacht. Klar, paar Welten wie New Donk City waren etwas gewöhnungsbedürftig. Nachdem ich es aber selber gespielt habe, war die Skepsis schnell verflogen. Es gibt bei Odyssey so viele tolle Überraschungen, das ist einfach genial. Wo das Finale Drittel begonnen hat, wurde das Spiel nochmal besser. Das Ende war von Nintendo unglaublich gut umgesetzt. Dank den letzten drei Welten bis zum Showdown hat Odyssey meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Klar waren die Neuerungen nicht so groß wie bei Zelda, das ist aber in meinen Augen auch gar nicht nötig. Nintendo hatte trotzdem so viele Neuerungen in dem Spiel. Mir persönlich hat das völlig ausgereicht. Neben Zelda definitiv mein GotY 2017 und eines der besten Spiele aller Zeiten! :)
    • Kann mich da nur anschließen an die Kritik. So ein Stückchen weit hat mir das gewisse Etwas bei dem Spiel gefehlt und ich denke, dass die Arten der Welten ein Teil davon waren. Im Prinzip hatten wir wieder die obligatorische Gras/Wüsten/Wasser/Eis/Dschungelwelt. Persönlich hat es mich immer gefreut, wenn es abwich von den herkömlichen Standards wie eben die im Trailer gezeigte Stadt oder Kunstkochwelt. Aber auch die düstere Welt oder Bowsers Festung stachen mit ihrer unüblichen Art besonders hervor. In dieser Richtung hätte Nintendo ruhig ein wenig experimenteller sein dürfen. Das hätte dem Spiel eine markantere Note verliehen.

      So bleibt dennoch ein sehr gutes Spiel zurück, bei dem mir aber noch der gewisse Touch gefehlt hat.
      Brot und Spiele für das Volk - aber vorallem Spiele!
    • Spoiler!
      Ich finde es toll, dass Odyssey tatsächlich sich einiges mehr traut, viel mehr als die letzten beiden Titel. Das Hochzeitsthema, die Stadt, das japanische Setting, die Mondlandschaft, die interessanten Charakterdesigns, das etwas mehr künstlerischere Design der Level allgemein. Ich finde diese Ideen klasse, das ist am Spiel echt toll. Aber auch der gewagte Fanboy-Service mit all den Kostümen, dem Pilzkönigreich, den vielen Dialogen mit Eastereggs. Aber es könnte noch mehr Innovation sein, natürlich. Nach 3D Land, das sich überhaupt nicht in neues Territorium gewagt hat, und 3D World, das es schon gemacht hat mit Mario Kart-Level und Neon Jahrmarkt-Thema, aber auch eher subtil, ist das doch ein ganzes Stück erfrischend. Aber man könnte sich noch mehr trauen, ohne an Mario-Feeling zu verlieren. Man muss sich dabei durchaus an die Mario-Formel halten, aber ausgefallene Themen gehen trotzdem noch mehr. Momente, wie das Auftauchen des Drachen, das Stranden auf einer verlassenen Insel und der Entführung von Cappy, das Erforschen der Stadt im Sturm und in der Invasion, das Betreten von Bowsers Land, das Laufen zur leuchtend weißen Kapelle umgeben vom Schwarz des Weltraums... Und die beiden Songs und auch die Cutscenes, echt klasse. Der Charme kam super rüber. Und auch die Tatsache, dass sich der Wald, der Strand und die Stadt mehr wie zusammenhängende Gegenden gefühlt haben, die echt existieren könnten (wie in Sunshine) und nicht nur aneinander gereihte Blockhaufen ohne "Sinn" sind wie in 3D Land und 3D World, war echt gut.

      Persönlich würde ich etwas mehr Epicness, Story und Dramatik wollen wie in Galaxy, aber es gefällt mir dennoch sehr.

      Etwas, was ich aber dem Spiel dennoch ankreiden möchte: es ist mir viel zu einfach gewesen, einfacher als 3D World meiner Meinung nach. Es war echt kaum eine Herausforderung.
      Und die Level haben kaum neue Plattform-Elemente, die man nicht von früher kennt. Das Spiel ist sehr gut als 3D-Jump'n'Run-Adventure und die Capture-Mechaniken sind erstklassig, aber gameplaytechnisch ist es das 3D-Mario mit den wenigsten neuen Plattform-Elementen. Die Capture-Mechaniken hätten da noch komplexer eingesetzt werden können für längere Level-Missionen. Und neue Level-Elemente wie Umklappböden, Klettergitter, Pusteblumen zum Fliegen, die Greifsterne aus Galaxy, etc. Als großer Fan von Mario Galaxy habe ich etwas neue Jump'n'Run-Elemente vermisst. Auch fühlte man nach dem Spiel, auch wenn es noch viel zu tun und zu entdecken gibt, doch sehr, wie viele Monde man tatsächlich für Winzigkeiten bekommt. Es gab weniger vollwertige Missionen als in Galaxy oder Sunshine. Zwar sind das lustige Momente und so, aber wie viele Monde waren einfach nur durch Stampfen in den Boden, Pflanzen von Samen und so zu erhalten wie Sternmünzen? Gerne habe ich diese schon, ich mochte auch die Extrachallenge der blauen Münzen in Sunshine, aber halt als Extra, also eine Trennung zwischen Sammelbares und richtige Challenges und Level. Bitte mehr Missionen.

      Es ist tatsächlich ähnlich wie bei Zelda Breath of the Wild, dem Spiel hat auch etwas großen Missionen und vollwertigen Dungeons gefehlt und das gewisse Mehr.

      Ich möchte aber das Spiel ungern so kritisch sehen, denn es hat echt so einige frische Ideen mitgebracht und viel Liebe zum Detail (eine echt tolle Mario-Grafik), sodass man echt eine rosige Mario-Zukunft erwarten kann, wenn Nintendo so weiter macht. (Wenn denn Nintendo nicht wie nach dem großartigen Galaxy-Spielen doch eher wieder eine sichere Route wählt... ).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Florian12 ()

    • Netter Comment zu dem ersten Mario-Switch-Abenteuer. Die angedeutet Gefühlswelt kann ich durchaus nachvollziehen, jedoch muss ich in den Punkten des gewünschten Konventionsbruches widersprechen. Für mich bricht Odyssey mit einer Vielzahl von konventionell zu erwartenden Marioinhalten. Zu dem schafft es das Spiel - wie bisher kein anderes Mario-Abenteuer - eine Hommage an alle bisherigen Teilen zu sein.

      Sicherlich hätte Mario hier und da etwas mutiger neue Ideen weiterverfolgen können, aber wollen wir das überhaupt?
      Ich spiele Mario, weil es immer ein gelungenes Mario-Gameplay darstellt.

      Konzeptionell ist es ein Meisterwerk geworden und zaubert auch nach Stunden Lächeln in die Gesichter. Was will man mehr?
    • Mit BoTW und SMO hat Nintendo Mut zu neuem bewiesen. Dass was die Fans eigentlich schon lange gefordert haben. Ob man das gut findet ist jedem selbst überlassen und erfordert Toleranz gegenüber anderen Meinungen.

      Ich PERSÖNLICH finde, dass BoTW und SMO durchaus grandiose Spiele sind. Auf die eine oder andere Weise ist der vorrangegangene Hype und die vergebenen Bewertungen auch absolut gerechtfertigt.
      Mir gefallen haben die beiden Titel trotzdem nicht zu 100% (BotW weniger als SMO). Mag sein, dass ich ein Gewohnheitstier bin aber ich erfreue mich an solchen Titeln halt eben genau deshalb, weil sie über die Jahre hinweg ihren charmanten Stil nicht verloren haben.
      Ich brauche in einem Mario Titel einfach keine Figuren, die der Realität ähneln, der ich versuche zu entkommen, wenn ich zocke.Dafür gibt es genug andere Games.
      Der Dino und New Donk City mögen für viele ein Highlight gewesen sein - mich aber hat es aus der Mario-Welt komplett entrissen, welcher ich seit jeher so verfallen war.

      Neues ist gut und auch notwendig. - Aber in einigen Titeln leider komplett fehl am Platz. Nintendo ist für mich schon immer der Entwickler von Traumwelten gewesen, die immer eine Gewisse Ruhe mitgebracht hatten.

      Aber wie gesagt. SMO ist ein Absolut geiles Spiel, abgesehen von ein paar wenigen, die mich persönlich stören. 10/10 hätte es von mir aber auch nicht gegeben

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Link86 ()

    • "Der kurze Blick auf die Karte des Landes, der mir meine Hoffnungen auf ein großes Geistergebiet sofort zunichte zu machen wusste, konnte meine Faszination für dieses Design nicht stoppen. Man, was war ich begeistert!"

      An dieser Stelle habe ich EXAKT das gleiche gedacht... ich war hellauf begeistert vom Flair des Ruinenlands und direkt danach ernüchtert, das es nur ein kurzer Treppenaufstieg mit zugeben gelungenem Kampf ist. Aber ich hätte SO gern eine große Welt im Ruinenland gespielt...