Kommendes Update 1.2 zu Fire Emblem Warriors bringt nächste Woche einige Neuerungen mit sich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommendes Update 1.2 zu Fire Emblem Warriors bringt nächste Woche einige Neuerungen mit sich

      Für einige unter euch dürfte Fire Emblem Warriors zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt im Handel erschienen sein. Genau eine Woche vor Super Mario Odyssey luden Rowan und Lianna ein, sie auf ihrem Feldzug zu begleiten, auf dem sie so manchem bekannten Helden der Fire Emblem-Reihe über den Weg laufen sollten. Solltet ihr das Spiel zugunsten von Marios Odyssee beiseitegelegt haben, so könnte der kommende Donnerstag in der nächsten Woche allerdings ein guter Zeitpunkt sein, um den Krieg wieder aufzunehmen.

      An diesem Tag, also am 16. November, bringt das kommende Update 1.2 für Fire Emblem Warriors nämlich einige Neuerungen mit sich. Zunächst einmal wird es eine neue Schlacht im historischen Modus zu bestreiten geben – in dieser treten Rowan und Lianna gegen einige bekannte Helden in einer Arena an.



      Eine weitere Neuerung ist ein neues Waffenattribut, das sowohl die Waffen eurer Helden, als auch die eurer Feinde betrifft. Mit diesem Attribut durchschlagt ihr die Verteidigung eures Gegners, was dessen Verteidigungs- und Resistenzwerte senkt. Dies kann euch natürlich ebenfalls passieren.



      Auf Rowan und Lianna hat ein solcher Angriff sogar eine optische Auswirkung: Deren Verteidigung in Form ihrer Rüstung wird dabei sprichwörtlich durchbrochen.







      Neue Rüstungen gibt es für die beiden allerdings auch, namentlich den “goldenen Prinzen“ für Roman und die “goldene Prinzessin“ für Lianna.





      Neben diesen neuen Inhalten wird es noch neue Segen im Tempel und allerlei Fehlerbehebungen geben. Darüber hinaus könnt ihr fortan mehrere Waffen derselben Gattung auf einmal verkaufen.

      Quelle: Gematsu
    • Made by Team Ninja - hab nix anderes erwartet! :ugly:

      Aber freut mich sehr! Hab jetzt über 70 Stunden im Spiel und neue Inhalte kommen gerade recht. Hab keine Lust auf den Dezember DLC zu warten. Das Spiel fesselt mich mehr als Zelda und Mario! :love:

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • Bei Hyrule Warriors gab es ja auch einige Updates mit mehr Inhalten, wie z.B. das man die Bösewichte spielen konnte.
      Hoffe hier auch noch auf sowas, da mir nicht wirklich gefällt, dass ein guter Teil der Charaktere aus dem Seasson Pass bereits im Spiel drin ist (Oboro z.B.).
      Besonders da sie der einzige Speerträger ist, der NICHT auf einem Pegasus sitzt.
      Viertausend Schwertkämpfer gefühlt, aber nur 4(?) Speerkämpfer und alle Luftreiter X/

      Naja, das Hauptspiel hat viel Inhalt und kostenlose Updates sind nie verkehrt, daher will ich gar nicht zu viel motzen. :thumbup:

      ...Gebt mir trotzdem nen verdammten Fußsoldaten mit Speer, ohne Season Pass! :cursing:
    • Kann mir jemand sagen, ob die NPC (Helden) immer noch so strohdoof sind und keine Taktiken einsetzen oder hat sich da was geändert?
      Bei Hyrule Warriors hat mich das nach einer weile auch gestört, dass da eigentlich nur das eigene Level + die Ausrüstung über Sieg oder Niederlage entschieden hatte.
      Was ich noch gerne wissen würde, müssen alle Helden wieder einzeln gelevelt werden oder gibt es ein "Spielerlevel"?

      Danke schon mal im Voraus :D
    • @Frosty117

      Also die NPCs sind etwas cleverer als in Hyrule Warriors.
      Man kann ihnen direkte Befehle erteilen, wie einen bestimmten Gegner attackieren, einen anderen Chara oder Festung zu verteidigen, oder aber man lässt sie frei walten. Dabei kann man einstellen ob sie offensiv oder defensiv zu Werke gehen. Es kommt nicht selten vor, dass von den NPC Festungen eingenommen werden. Die Mischung aus gezielten Befehlen und frei walten lassen machts aus. Da meistens 4 Charaktere spielbar sind, bietet sich an, dass alle auf einem guten Level sind. Gerade im historischen Modus ist es nötig. Da gibt's einige Missionen, die schafft man nicht mit nur einem Charakter.

      Jeder Charakter hat sein eigenes Level. Vorteil ist, dass auch NPCs Erfahrung erhalten, dass heißt auch wenn du einen Charakter nicht selbst spielst, erhalten sie Erfahrung, für dass, was sie machen.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



      Youtube
    • @Frosty117
      In diesem Spiel sind die NPC Chars so schlau wie der Taktiker. Sagst du ihnen sie sollen was tun, tun sie es und relativ gut. Sagst du ihnen nichts oder vergisst sie, kann es passieren, dass sie dem Boss ins Schwert laufen. Deswegen, man muss hier wirklich für alle mitdenken.

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • @Pit93
      Blind LPs sind schon ganz lustig bei Spielen, die man bereits gespielt hat und man sich anschauen kann, wie der Spieler sich an bestimmten Stellen angestellt hat bzw man kann beim zuschauen eine eigene Taktik entwickeln, während man beim selbstspielen dazu nocht unbedingt immer dazu kommt, da so viel gleichzeitig passiert.

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice