Dragon Ball Xenoverse 2 für die Nintendo Switch verkaufte sich bislang über 400.000 mal weltweit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dragon Ball Xenoverse 2 für die Nintendo Switch verkaufte sich bislang über 400.000 mal weltweit

      Mit Dragon Ball Xenoverse 2 erhielt die Nintendo Switch im September diesen Jahres endlich ein aktuelles Spiel aus der Dragon Ball-Serie. Mit noch kommenden Spielerweiterungen sorgt Bandai Namco Entertainment dafür, dass die Kaufkraft des Spiels noch immer nicht stagniert.

      Bandai Namco Entertainment gab bekannt, dass sich Dragon Ball Xenoverse 2 für die Nintendo Switch bislang mehr als 400.000 mal weltweit verkaufen konnte. Dies gilt für die physische und die digitale Version des Spiels. Auf allen Plattformen zusammen hat sich das Spiel mittlerweile über 3,3 Millionen mal verkaufen können. Als Referenzwert: Splatoon 2 alleine verkaufte sich auf der Nintendo Switch über 3,6 Millionen mal. Dies ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich Dragon Ball Xenoverse 2 sehr gut auf der Nintendo Switch schlägt.

      Quelle: Gematsu


    • Ehrlich gesagt überraschen mich diese zahlen. Haben die meisten Käufer etwa ein zweites Mal bei dem Spiel zugeschlagen? Bezweifle, dass es so viele Spieler gibt die das Spiel noch nicht haben, daran interesse hatten und nur die Switch besitzen. Ein guter Teil schon aber gleich so viel? Freut mich aber. Vielleicht besteht ja auch die Chance auf FighterZ für Switch.
    • Fehlt ne Null im Newstext''

      @topic beeindruckend, hätte ich mir nicht mal annähernd so gute Zahlen für einen Port eines Spieles, welches schon vor geraumer Zeit auf anderen Plattformen erschienen ist, erwartet.

      Ich würde gerne wissen, wie oft sich Fifa auf der Switch verkauft hat. :whistling: Tippe so 700.000 verkaufte Exemplare bis zum Ende des Jahres.
      30. 5 2018 end of an era
    • @Wowan14 Naja, einige werden das Spiel sicher doppelt gekauft haben, weil der mobile Aspekt einfach ein riesen Kaufgrund ist, sonst könnte man davon ausgehen dass sich niemand Skyrim holen wird :ugly:

      Und dann gibt es sicher viele wie mich, die zwar Interesse an dem game haben es aber nicht gekauft haben, weil sie es nicht auf der Plattform zocken wollen die sie haben.

      Hätte es für den PC kaufen können, will ich aber nicht, da ich am PC sehr ungerne zocke. Das einzige was ich auf dem PC zocke sind Blizzard Games, alles andere spiele einfach gar nicht oder auf Nintendokonsolen :)

      Dragonball Fighter Z werde ich auch nicht auf dem PC holen, obwohl ich das Game haben will. Entweder es kommt für die Switch oder ich spiele es eben nicht.
    • Hätte auch nicht gedacht, dass sich das Spiel noch mal auf der Switch so gut verkaufen würde.

      Ich hab es damals auf der PS4 durchgespielt und war, wie bei den meisten aktuellen Dragonball Z Spielen doch eher ernüchtert.

      Will halt endlich nen richtigen competitive Fighter im Dragon Ball Universum und da geht mein Wunsch ja zum Glück, mit Dragon Ball Fighterz endlich in Erfüllung :mldance:
    • Hätte ich nicht gedacht. Bin ein bisschen überrascht, dass es doch so viele gibt.
      Als Nintendo-Fan freut man sich natürlich sowas zu lesen, egal um welches Spiel es sich handelt aber insbesondere von thirds.
      Auf der Switch liegt eine Menge Last. Das Mutige Konzept und der "hohe" Preis für verhältnissmäßig wenig Leistung, muss sich auf dem Markt beweisen, wie nur wenige Konsolen zuvor.
      Starke Verkaufszahlen von vor allem älteren Games, geben Publishern hoffentlich mehr Mut für die Switch neue zu entwickeln.
    • Wieso gibt man als Referenzwert die Zahlen von Splatoon an, welche höher als das 8fache der Zahlen von DB sind und schreibt dann, dass die Zahlen trotzdem sehr gut sind?!? ?(
      Das stimmt doch garnicht. Alleine wenn ich nur diese Zahlen dieser beiden Spiele miteinander Vergleiche, dann sind die von DB einfach miserabel.
      Allerdings, wenn ich die Switch Verkäufe mit denen auf den anderen Konsolen Vergleiche, was ja mehr Sinn macht, dann sind die Zahlen ganz ok, wenn man bedenkt, wie hoch die Installbase der Switch im Vergleich zu zB PS4/XBOne ist.
    • @HansSchinken Du musst aber folgende Dinge bedenken:

      Splatoon ist ein Nintendo Game, klar verkauft es sich sehr gut auf einer Nintendo Konsole.
      Splatoon gibt es nur auf einer Nintendo Konsole, DB Xenoverse 2 hingegen gibt es bereits auf anderen Plattformen und somit gehen der Switch da haufen Verkäufe verloren.
      DB Xenoverse 2 ist viel zu spät erschienen und noch dazu zum Vollpreis ohne DLCs.

      Ich denke sie wollen mit der Referenz einfach nur zeigen, das trotz der vielen Nachteile von Xenoverse es sich gut verkauft hat.
      Allerdings sehe ich zwischen DB und Splatoon eigentlich null Zusammenhang. xD
    • Die Zahlen sind sehr gut.

      Wenn man bedenkt das es auf anderen Systemen schon länger erhältlich war.
      Auch ich war einer der 400k+

      Ich hatte den ersten Teil damals für 18€ über streamkey gekauft

      Als Bandai es für die Switch angekündigt hatte, hatte ich mit dem Kauf gewartet

      Also ich bin nicht einer dieser die es sich zweimal gekauft haben
    • @Green-Link84 Gab es ja, zumindest auf dem GBA, die waren wirklich super. In dem Stil würde ich gerne mehr Games wünschen von Dragonball. Beat em ups gibt es wirklich schon zu genüge. Ich denke das Problem ist einfach, dass dadurch das die Charaktere immer stärker werden und sogut wie nur noch fliegen, man sich schwerer tut ein richtiges rpg zu machen wo man zu fuß unterwegs ist, schwache Gegner auch bekämpft usw. War ja schon damals ein Wunder das einen wilde Tiere töten konnten xD bei der Stärke der Charaktere eigentlich unmöglich. Aber heute ist die Denke da einfach anders bei den Entwicklern.
      Origins hingegen hat mir nicht so sehr gefallen.