Ein Kommentar in Videoform: Haben wir auf der Nintendo Switch ein Cartridge- und Speicherproblem?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Kommentar in Videoform: Haben wir auf der Nintendo Switch ein Cartridge- und Speicherproblem?

      Auf ntower kennt ihr sicherlich schon unsere Kommentare, die immer die Sicht eines Gamers beschreiben. Ja, auch wir sind neben unserer Arbeit auf ntower einfach nur Videospiel-Enthusiasten, die viel Spaß mit ihrem Hobby haben. Auch über unsere Lieblingsfirma muss mal Kritik geäußert werden, so etwas gehört eben dazu. Aus diesem Grund habe ich meine Gedanken zu einem ganz speziellem Thema gesammelt und in einem Video festgehalten. Meine ersten Sorgen im Alltag: Das Cartridge- und Speicherplatz-Problem der Nintendo Switch. Viel Spaß mit dem Video!



      Wie ist denn eure Meinung? Ist diese eher positiver gerichtet oder habt ihr vielleicht sogar die gleiche Meinung? Ihr könnt diese in unserem Kommentarbereich schreiben.

      Sollten euch unsere Videos gefallen, empfehlen wir euch unseren YouTube-Kanal zu abonnieren, damit ihr immer auf dem Laufenden bleibt!
      ntower 2007 - unendlich

      Dennis auf Twitter

      Of course. I'm nuts.
    • L.A. No-a gesprochen, Herr Journalist. :D
      Und was es Besseres gibt, als Zelda unterwegs zu zocken?
      Zelda Zuhause in Ruhe mit guten Lichtverhältnissen gemütlich auf der Couch mit Pro Controller zocken.

      Das war oft "Arschivierung" ;0

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DekuDude ()

    • @Marius Hoßmann

      und? Wenn Nintendo dann 64 oder 128GB einbaut? Dann ist die Konsole immer noch voll, wenn du LA Noire, Doom, Resident Evil und andere Brocken kaufen willst.

      Wenn du die Konsole kaufst und 40 Euro ausgibst, dann hast du schon jetzt 160GB Speicher.

      Übrigens die XBOX-X hat genau das gleiche Problem und da kann man die interne Platte auch nicht tauschen, sondern muß sich einen häßlichen Klotz an die Konsole hängen, wenn man knapp 10 Spiele installiert hat.

      Wenn du den Kauf aus diesem Grund verweigerst, dann schneidest du dir ins eigene Fleisch und kaufst lediglich eine Konsole die näher am Nachfolger ist und siehst neidisch auf die Spiele, die du nicht hast.

      Nintendo interessiert das herzlich wenig.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Ich seh kein Problem. Die Xbox oder PS4 waren nach 12 Retailspielen voll. Danach musste ne extra Festplatte her.

      Bei der Switch habe ich nun 10 Retailspiele incl. Patches, DLC und 3 E-shop Spiele und habe kein Speicherproblem.
      Sollten Pflichtdownloads dazukommen, dann gibt's ja die einfache Lösung einer Micro-SD.

      Heutzutage wird insgesamt über zu vieles debattiert.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



      Youtube
    • Was den internen Speicher der Switch betrifft, gibt es sicher ein generelles Problem, weil u.a. Apple den Markt für Flashspeicher leerkauft und dieser dadurch entsprechend teurer wird.
      Viel schlimmer finde ich, dass man für Spiele im eShop fast immer mehr bezahlt, als für Retail-Spiele. Man bekommt keine Hülle, keine Cartridge und muss sich ggf. noch eine Micro-SD kaufen und wird dafür auch noch kräftig zur Kasse gebeten.

      Wenn Nintendo die eShop-Preise senken würde, hätte ich viel weniger ein Problem damit, den Speicher auf meine Kosten zu erweitern. Ich würde lieber 2-3 128 GB SD-Karten herumtragen, als 10 Switch-Cartridges.

      Nebenbei hätte es für Nintendo den Charme, dass ich meine durchgespielten Spiele nicht auf dem Gebrauchtmarkt verkaufen könnte...
    • Das einzige Problem was herrscht ist doch der Geiz der publisher ein paar Cent mehr für eine 32 gb gamecard aus zu geben bzw ihre Spiele ordentlich zu komprimieren.

      Zu n64 Zeiten gabs ja das selbe Problem, nur waren die cardriges damals erheblich teuerer als eine cd.
      Ein Haufen plastik, ne Batterie, Schrauben und jede Menge Chips. Da kann ich es ja noch verstehen das publisher sich zurück halten.
      Was kostet denn ein gb einer gamecard im Verhältnis zu einem gb einer blue ray?

      Das interessante an gamecards ist das optionale Datenvolumen.
      Ich denke ne 1 gb oder 2 gb gamecard ist günstiger wie eine blue ray was für indis interessant wird.

      Ich denke in den Jahren werden die gamecards auch günstiger und grösser und könnte sich als Vorteil für die Switch erweisen.
      Finde das CDs langsam mal aussterben sollten, bin kein Fan davon.
      Wer kauft sich in Zeiten von Streaming noch Filme auf blue ray? :dk:
    • @KingKoopa

      Das Problem ist der momentane Preis für Speicher.

      Apple selbst verbaut nur noch in ihren aktuellen geraten 64 und 256 GB.

      Zu mal ich letzten ein Bericht gelesen habe das die Preise im Herbst explodiert sind.

      Teilweise zählt man das doppelte an Preise wenn man nächste Speicher Erhöhung haben will

      16-32 und 32 zu 64 haben die krassesten Steigerung und 128 zu 256.
    • Das Speicherproblem ist hausgemacht. Mich stört nicht der geringe Speicher der Switch - 32GB finde ich ausreichend, da man die Switch mit SD-Cards erweitern kann - sondern die Sache, dass Nintendo anscheinend Cartridges mit großem Speicher sehr unattraktiv für Publisher und Entwickler macht.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Zitat von blither:

      Das Speicherproblem ist hausgemacht. Mich stört nicht der geringe Speicher der Switch - 32GB finde ich ausreichend, da man die Switch mit SD-Cards erweitern kann - sondern die Sache, dass Nintendo anscheinend Cartridges mit großem Speicher sehr unattraktiv für Publisher und Entwickler macht.
      Finde ich auch. Die Kosten für die größeren Carts müssen runter, sonst wird dieses Problem in Zukunft nur noch schlimmer und wenn die Verkaufszahen dadurch leiden, ist ja eigentlich klar was passieren wird.

      Hier sollte Nntendo schnell handeln.
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces, DOOM oder Super Smash Bros. Ultimate bin ich im Moment, dank Familiengruppe, wieder zu haben. :D
    • Kein Speicherproblem auf der Konsole, weil diese einfach und billig per Speicherkarte aufgerüstet werden kann.

      Die Module gibt es ausreichend groß (betrifft auch 3DS). Das Problem sind eher knausrige Publisher, denen die wenigen Cent für ausreichender Speicherplatz auf dem Modul zu viel sind und den Kunden trotz Retail einen horrenden Download aufbrummen. Derartige Spiele, egal wie gut, gucke ich nicht mal mit dem Hintern an. Es gibt genügend Zeug zum Zocken, Retail, ohne dennoch X GB nachladen zu müssen.

      Fazit: Kein Speicherplatz-Problem auf der Switch, sondern ein Gewinnmaximierungs-Problem einiger Publisher. Und diese sollten boykottiert werden.