Wer kauft heute noch Retail-Games und wenn ja - welche?!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer kauft heute noch Retail-Games und wenn ja - welche?!?

      Es interessiert mich tatsächlich, was die ntower-User, für welches System auch immer, noch Retail kaufen!

      Ich habe heute gekauft:
      1. Cat Quest (PS4)
      2. 'ittle Dew 2 (Switch)
      3. Nex Machina (PS4/Limited Run)
    • Kommt aufs Spiel an: Große Spiele möchte ich weiterhin Retail haben, beispielsweise Zelda, Mario, Xenoblade und solche Sachen. Gerade auch wegen Special/Limited Editions.

      Kleinere Titel aber immer mehr als Download. Ich finde es schon super, dass auch kleine eShop-Titel ihre Retail-Fassungen bekommen, aber die brauche ich dann doch nicht. Beispiel Has-Been Heroes.

      Und ich möchte auch weiterhin beachten, ob es nicht sinnvoll sein kann, ein Spiel jederzeit dabei zu haben. Auch hier ein Beispiel: Puyo Puyo Tetris. Ein Tetris schmeißt man immer wieder mal an, ohne dass man die Karte wechseln möchte.

      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Fast nur Detail wenn es sich lohnt eigentlich immer, sonst digital.
      Bei Konsolen greife ich meistens zu Retail wenn es eine gibt.
      Am PC wenn sich Retail wie bei Limbo gut im Regal macht und es eben eher wie die alten Games ist. Nur für einen Code lohnt sich das eher nicht.

      Ich denke da eher ökonomisch und solidarisch. Digitale Games kann ich nicht verleihen, weiter verschenken oder verkaufen.
      Der größte Feind des Menschen, ist der Mensch selbst. Welche Maus wäre schon so blöd, eine Mäusefalle zu erfinden? xD

      ~~~~~~~~~~~

      Schaut gern in meinem Blog vorbei, dort gibt es ein Custom Amiibo Tutorial kurz vor dem Abschluss und eine Nuzlocke Challenge in Pokémon Soul Silver ^,..,^
    • Ich kaufe Spiele hauptsächlich als Retail,
      Ich mag das gefühl ein Spiel zu Besitzen, die Packung ins Regal zu stellen und zu wissen dort ist das Spiel drinne.
      Egal was mit Irgendeinem Benutzerkonto oder der Konsole geschieht, das Spiel habe ich zumindest :D
      ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★
    • Heutzutage bringt Retail eh nichts mehr. DayOne-Patch hier, Updates da, Online Zwang usw...

      Retail kauf ich nur noch, aus nostalgischen Gründen:
      Liegen die Vorgänger im Regal? -> Wird auch weiterhin Retail gekauft.
      Gibt es eine Collectors Edition mit physischen Goodies -> Wird Retail gekauft

      Ansonsten wird nur noch Digital geholt. Auf der Switch bin ich, bis auf 3 Spiele (Zelda wegen Col-Edi, Mario weil günstiger bekommen, Xeno wegen Col-Edi), nur noch Digital unterwegs.
      Geht sogar soweit, dass ich in diversen Läden nachfrage ob sie auch Downloads Codes anbieten. ^^

      Auf der Xbox wird sowieso alles installiert, also kann ichs auch gleich Digital kaufen. Wobei ich mir hier sehr selten Spiele kaufen, da mit Games with Gold eh immer genug Nachschub kommt ^^
    • Natürlich Retail, das ist auch der Grund wieso ich wieder vermehrt auf den Konsolen spiele. Der PC ist durch den DRM-Zwang nur noch eine rein digitale Plattform, wo Retail-Games ihre Daseinsberechtigung nicht mehr besitzen und überflüssig geworden sind. Weshalb auch viele Vertriebshändler die Spiele schon weglassen und nur noch einen Download-Code in die Hülle packen.
    • Ich kaufe überwiegend Retail.
      Der erste Hauptgrund ist einfach, das ich immer wieder gerne einmal einen Klassiker erneut durchspiele. Und das geht nur auf diese Weise 100%-ig. Bei einem Download-Spiel kann ich nie sicher sein, dass ich in 10 Jahren noch die Möglichkeit habe an das Spiel zu kommen (Onlinedienst geschlossen; Hersteller Insolvenz; Lizenzen abgelaufen; usw.), bzw. die Konsole/Festplatte defekt ist auf der das Spiel installiert ist.
      Mit einem Datenträger ist dieses Problem nicht existent. Alle meine Spiele die ich seit den 90ern für Konsolen und PC auf diese Weise erworben habe, kann ich heute noch jederzeit spielen - oder weiterverkaufen. Mir ist noch kein einziges Modul oder Disk kaputt gegangen.

      Der zweite Hauptgrund ist der Preis. Früher hat man für ein Spiel rund 100DM bezahlt - und hatte das Spiel dann auch in seinem Besitz. Heute muss ich umgerechnet fast den selben Betrag bei Online-Diensten bezahlen - und bekomme dafür nur eine Nutzungslizenz. Wenn der Anbieter nicht mehr existiert, ist die Lizenz unbrauchbar. Daher gebe ich bei Plattformen wie Steam oder im eShop in der Regel nie mehr wie 10€ für ein Spiel aus. Das ist mir eine Lizenz wert (praktisch wie ein Kinobesuch - einmal nutzen und fertig), mehr aber nicht. Es sei denn es gibt eine schicke Collector's Edition wie zu Mafia 3 (mit Schallplatten) oder Diablo 3. Da bekomme ich zwar auch nur eine Lizenz in Form von "Code in a Box", aber ich habe noch (meist coole) physische Dinge. Da zahle ich dann gerne mehr.
    • PC: Nur digital. Am besten DRM-freie Versionen bei GOG oder im Humble Store. Neben der bequemen Verwaltung habe ich dann auch noch ein Spiel, was ich bequem auf jedem kompatiblen System abspielen kann was ich will.

      Konsole:
      Playstation; Wenn es geht Retail, aufgrund der Größe der Spiele.

      Nintendo-Plattformen: Retail, weil die System-Bindung echt mies ist. Wenn ich ein Spiel digital kaufe und die Konsole verkaufe, muss ich das Spiel mit der Konsoel verkaufen. Ich kann es nicht Accountgebunden auf meiner nächsten Hardware erneut verwenden.
      Bei physischen Spielen kann ich die Konsole und die Spiele einzeln verkaufen und bekomme so mehr Geld. Wenn die Nachgängerkonsole Abwärtskompatibilität hat, kann ich das Spiel so auch noch für diese behalten.

      Wie ist es denn wenn man sich ein Xbox 360-Spiel digital gekauft hat, dass Retail Xbox One-kompatibel ist. Kann ich das dann auf meiner One herunterladen und spielen? Ich finde es super, dass man ein PS1-Klassiker-Spiel digital auf jeder seiner Konsole mitnehmen kann. Nintendo ist da Ultra rückständig. Wie ist das bei Playstation eigentlich wenn ich ein Download-Spiel kaufe, dass auf der PS3 und PS4 identisch ist, also ein Indie-Game, da gibt es kein Cross-Play oder?

      Generell ist es so, dass es bei Filmen, Büchern und Musik auch Versionen mit DRM gibt, jedoch gibt es halt auch die Möglichkeit DRM-freie digitale Versionen zu kaufen, die ich nach belieben auf allen meinen Geräten nutzen und kopieren kann. Schade, dass bei Spielen nur bei DRM-freien PC-Games geht.

      Es ist echt eine Schande, dass ich mit einer NES-Rom mehr Komfort habe als wenn ich ein NES-Spiel in der VC kaufe. Eigentlich müsste Nintendo die VC Account-gebunden machen, sodass man die Spiele einmal kauft und auf jeder passender Hardware spielen kann. Das Nonplusultra wäre es vor allem bei der VC der alten Generationen so bis N64, dass Nintendo einen Dienst anbietet, dass man diese Siele bei Bedarf auch auf IOS-und Android-Geräten oder gar den PC spielen kann. Wenn das so wäre, dann hätte ich eine VC-Library mit über 100-Spielen.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Ich kaufe, sofern möglich, vorzugsweise die Retail-Version eines Spieles.

      Bei mir liegt die Begründung, neben Kontenbindung und anderen Zwängen, einfach im materiellen Besitz und dem damit verbundenen Gefühlen - Ich möchte ein Spiel "wirklich besitzen".

      Ein Spiel ist für mich nicht lediglich ein Spiel, die gesamte Routine ist für mich wie ein Ritual:

      Ich liebe es das Spielecase zu berühren, die materielle Verarbeitung zu fühlen, mir aber und aber male das Cover verträumt anzuschauen, bevor ich das Case dann endlich öffne und das Spiel selbst herausnehme. Hier gleicht es der obigen Beschreibung, die CD/Cartridge Haptik, das Spielecover etc, bevor es dann in meiner Konsole verschwindet.

      Dieses Gefühl vermisse ich leider beim Download, ein Gefühl, welches mich auf mein anstehendes Abenteuer noch einmal emotional vorbereitet.

      Ist mein Interesse an einem Spiel aber sehr groß greife ich auch, notgedrungen und mit faden Beigeschmack, zur Download-Version dieses.

      Abschließend muss ich noch anmerken, wobei es ja häufiger zur ausschließlichen Download-Version/Möglich späteren Retail-Version kommt, das ich es sehr gut finde, das mittlerweile einige Indie-Titel dann doch auch in einer Retail-Version erscheinen.

      Lg