Nintendo Switch-Spieletest: Spellspire

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Spellspire

      Als Redakteur befasst man sich schon ganz automatisch mit Wörtern. Welches Wort passt hier am besten? Inwiefern kommuniziere ich jenes exorbitante Sujet, dass es vom Rezipienten verarbeitet werden kann? Spellspire aus dem Nintendo eShop der Nintendo Switch ist dann auch genau das richtige für Wortakrobraten und Buchstaben-Jongleure. Wenn man Englisch beherrscht.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • Ich glaube der Autor dieses Test's war in einer echten Zwickmühle.
      Hätte er 7 / 10 Punkten gegeben, wäre diese Wertung zum Running-Gag hier auf ntower geworden, 6 / 10 wären wohl zu wenig, da er offensichtlich recht viel Spaß mit dem Game hatte.
      Also 8 / 10, wohin gegen ich nun Kritik äußern muss, das ich das für ein derartiges Spielchen das doch recht minimalistisch erscheint, zu hoch finde.
      Allein die Tatsache. das man willkürliche Wörter als Attacken bilden kann, anstelle sich auf etwas wie "FIREBALL", also "richtige" Angriffszauber beschränken zu müssen empfinde ich doch als verschenktes Potenzial und das im Test erwähnte "Grinden" für solch ein eher seichtes Spiel wirkt wie künstlich gestreckte Spielzeit.
      Ansonsten ist der Test recht unterhaltsam geschrieben, auch wenn für mich noch einige Fragen offen sind, z.B. wo bzw. wie genau man Item's erwirbt.
      Zusatzinformationen mit Screenshot hätten da Abhilfe geschaffen, so bin ich gezwungen mich im Internet nach weiteren Reviews / Test's umzusehen, was doch eher suboptimal ist.
      Lobend will ich aber den Abschluss mit dem persönlichen Highlight erwähnen, welches mich sehr zum Schmunzeln gebracht hat, erinnerte es mich doch direkt an eine Szene aus "A Clockwork Orange". :rolleyes:


      Ich hoffe sehr, mein Beitrag wird als konstruktive Kritik und nicht bloßes Haten aufgefasst.
    • ist wirklich ein unterhaltsames kleines Spielchen, aber der Preis von 9,99€ ist jenseits von gut und Böse, wenn man bedenkt das ein Kamiko, welches deutlich umfangreicher ist nur 4,99€ kostet... ich für meine Person würde das nicht ausgeben und hab mir das Spiel mal kurzerhand zum Anlass dieses Tests auf dem Smartphone runtergeladen, ist dort free to play mit dezenten micro Transaktionen, desweiteren ist dort von Vorteil das man es für zwischendurch immer in der Hosentasche hat.
      ... ist dort fast schon soetwas wie ein Spendenfinanziertes Spiel..

      und jup, das Spiel macht wirklich viel Spaß :D
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:
      (PS4) Agents of Mayhem, NFS 2015
      (Switch) Xenoblade Chronicles 2
      (3DS) Pokemon UltraSonne


      Meist erwartet 2018:

      Days Gone, Pokemon Switch, Projekt Octopath Traveler, Detroit BH
    • Hab's seit Release und tierischen Spaß damit. ^^

      Tea, this, the, art, tar, tear, tears, teas, arts, star, asteroide, shire, dear, hoarse, horse, arse, die, ride, dire, deer, tide, stride ^^
      Okay, ich schmeiß es nachher wieder an :)
      Aktuell: viele Spiele und weitere Extras zu verkaufen / tauschen (neu hinzugekommen: Skyrim)

      "Was darf die Satire?
      Alles."
      Ignaz Wrobel alias Kurt Tucholsky

      Refugees Welcome!
      Kein Mensch ist illegal!
      ,,Religion ist der Streit darum, wer den größten unsichtbaren Freund hat."
      ,,Alles nur Verrückte hier! Komm Einhorn, wir gehen!"

    • @Nebura
      Für bloßes Haten ist dein Beitrag doch viel zu nett geschrieben ;)

      Zur Wertung: Ich lasse mich da nicht beeinflussen. Wenn es eine 7 geworden wäre, wäre es eine 7 geworden. Ich bewerte es ja nicht im Vergleich mit Super Mario Odyssey, Monopoly oder einem anderen Spiel, sondern anhand dessen, was es an sich bietet und wie es sein Gameplay umsetzt. Und da leistet es sich eben keine großen Schwächen. Das erwähnte Grinding kannst du mit einem entsprechenden Englisch-Wortschatz eben auch ganz gut umgehen. Aber selbst das Grinding muss nicht negativ aufgefasst werden, denn du bekommst damit ja mehr vom Spiel, kannst öfter Wörter legen. Muss jeder selbst sehen, ob es einen nun stört oder nicht, aber an sich muss ich dir zustimmen, dass das nicht optimal gelöst ist.

      @Wörter: Mit deinem Beispiel, dass man nur "Angriffswörter" benutzen darf, schränkst du den vorhandenen Wortschatz aber extrem ein.

      @Items: Nun ja, dass man für Zauberstäbe und Co. Gold benötigt, steht im Test. Und hm, ist es nun wirklich relevant, wo man das Zeug kauft? Am Ende muss man sich beim Schreiben eben auch entscheiden, welche Infos man unterbringt und welche nicht (es kann natürlich auch den extrem unwahrscheinlichen Fall geben, dass man etwas vergisst zu erwähnen ;) ). Ich könnte zum Beispiel auch jede einzelne Button-Belegung im Detail analysieren. Hilft das weiter? Sicherlich nicht. Aber da du fragst: Es gibt einen Shop, den du außerhalb der Level jederzeit betreten kannst.

      Ansonsten vielen Dank für dein Lob!

      Mit Dank an Terror-Pinguin!
    • @Pascal Hartmann

      Danke das Du dir die Zeit genommen hast und mir ein Feedback geschrieben hast.

      Ja es scheint, ich habe euer Bewertungssystem noch immer nicht so wirklich verstanden, scheine damit aber nicht alleine dazustehen. ^^
      Da ihr die Spiele ja nicht miteinander vergleicht, sondern jedes Spiel einzeln bewertet, frage ich mich ob dann ein Wertungssystem mit Zahlen überhaupt so wirklich Sinn macht denn sonst kommen ja fast nur 7-8 / 10 Wertungen bei heraus was ja auch recht häufig der Fall ist.

      Bezüglich der Wörter:
      Ja, dieser Gedankengang kam mir auch schon und hätte das Spielprinzip damit wohl ganz schön eintönig gemacht bzw,. ganz zunichte, es wäre mir aber dennoch lieber gewesen bzw. nachvollziehbarer auch hinsichtlich der "Kampfanimationen".

      Bezüglich der Item's:
      Ich hätte mir halt gerne ein paar nähere Informationen gewünscht, z.B. wann man in den Shop kann, ob ein Besuch im Shop bedeutet, das man Ebenen wiederholen muss etc.
      Aber ich habe mir bezüglich dessen schon alle nötigen Informationen geholt.
    • @Nebura

      Es macht noch Sinn, wenn du wirklich die Tester und ihre Spiele vergleichst und du auch den Text dazu liest.

      10er haben wir in diesem Jahr nur zwei spielen gegeben, das nur so als Anmerkung. Sehr viele Titel bekamen auch weniger als 7. das in den letzten zwei Wochen viele 7er gegeben werden ist mir auch aufgefallen, aber was soll man machen? Ich hatte bei super Beat Sports ne 7 gegeben und kurz davor der David das gleiche in Doom und etliche Titel davor auch. Hätte ich jetzt ne 6 geben sollen, obwohl das Spiel näher an der 8 dran ist? Nein! Ich will das nicht abhängig von anderen machen und wenn es die 10987. 7 ist, dann ist das halt so. Ist Doom jetzt genau so gut? Ja und nein. Völlig anderes Spiel, völlig andere Maßstäbe und allein die Produktionskosten sind zu weit auseinander, als das sich ein Vergleich lohnt. Dazu eben ein anderer Tester. Hätte ich Doom getestet und mir wären die gleichen Mängel aufgefallen, hätte es aber auch „nur“ ne 7 bekommen.

      Warum ich jetzt Doom nehme als Vergleich? Weil ich glaube viele fragen sich warum Doom schlechter ist als indiespiel xy oder genau so gut. Damit möchte ich aufzeigen dass in der Community schon eine Meinung vorherrscht ohne es gespielt zu haben und man diversen spielen nicht zutraut besser zu sein als ein großer AAA Titel. Das spiegelt sich auch bei den anderen Reviews wieder und ich bin ehrlich der Meinung, mag es noch so arrogant klingen, dass wir bisher das einzig realistische und faire Review zu DOOM Switch brachten. Viele trauen sich nicht, auch durch den Switchbonus, so einem Titel abzustrafen, wobei ich wieder betonen will, dass eine 7 nicht schlecht ist. Was eine Diskussion schwierig macht, ist aber diese voreingeommenheit. Ich würde mir jedenfalls wünschen wenn es mehr um das Review und dem Spiel geht und nicht darum, warum Spiel x schlechter ist als Spiel Y. Und ja dann kann man die Wertung auch besser nachvollziehen. In der Schule bekommt Stephan auch keine 1, weil er im Vergleich besser ist als Klaus. Sondern weil er die Kriterien für eine 1 erfüllte.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809