Nintendo Switch-Spieletest: Sonic Forces

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab Sonic Mania gefeiert und ich würd dem
      blauen Igel ja echt gönnen das aich in 3D endlich mal klappt. Schade das es nicht so ist.
      Ich fand die Megadrive Games gut aber in 3D hat mich einfach nie einer auch nur Ansatzweise so überzeugt wie jedes Mario Game das schafft.

      Sonic World fand ich die richtige Richtung nir hat da das polish gefehlt...
    • Da hab ich gerade nach der Famitsu Wertung auf ein gutes Sonic gehofft und dann kommt ein naja Spiel daraus.Hier wird es auch noch sehr gnädig bewertet.Ein nur solides Spiel kann allerdings nicht der Anspruch von einem Sonic sein.Da kann man nur als Plattformerfan hoffen,dass A Hat in Time auch für die Switch kommt,damit es nach Mario auch weiter qualitativ hochwertige Jump n Run Kost gibt(ansonsten für Steam kaufen,lohnt sich:)).Ansonsten freue ich mich dann auf Yoshi im neuen Jahr:)
    • Zitat von Fabinho84:

      .Ein nur solides Spiel kann allerdings nicht der Anspruch von einem Sonic sein.
      Solide heißt Bodenständig/Gut/Nett - das ist eigentlich etwas, was sich Sonic-Fans als mindestenste Wünschen können. Denn was werden sich die Meisten Leute jetzt bei Sonic wünschen. Eine solide Fortsetzung von Sonica Mania, das auf diesen Gerüst aufbaut und mehr Content liefert, und nichts experimentelles oder neuartiges... Solide beschreibt eben die Beständigkeit die ein Spiel liefert um gut zu sein.

      Ich finde daher, für das was ich in der Demo anspielen durfte, das "Solide" für ein Spiel wie "Forces" ein Lob ist und definitiv ein gelungener Anfang, und etwas was Sonic brauchen würde. Ich mein wir reden hier penetrant von den Katastrophen von Sonic und wie Sega es nicht gebacken bekommt, das Problem das sich hier stellt ist einfach langsam echt die Frage: Ist Sonic überhaupt eine Spielreihe die in unserer Zeit als modernes Spiel funktioniert?

      Denn ganz ehrlich, selbst als großer Sonic Fan - verglichen zu anderen Jump'n'Run war Sonic immer schon ein Clunky Sidescroll-Plattform, der aber dank des Charmanten-Styles vieles weggemacht hat. Wo ein Super Mario auf anhieb sehr schnell sehr intuitive spielbar sein kann, musste man sich in Sonic schon immer etwas reinfuchsen. Die schönen Gameplay-Trailer wo man so butterweich durch die Welt kommt, sowas erreicht man nicht allein mit Reflexe oder weil es so ein smoothes Konzept ist, das erreicht man - wenn man sich mit dem Spiel außeinandersetzt und es spielt, bspw auch Routes lernt. Das zumindestens meiner Erfahrung nach. Und jetzt soll man das ganze in 3D transportieren?

      Adventures war schon geil, aber es war halt auch nicht ganz das, was die klassischen Sonic waren. Das zeigt einfach, das Sega mit Sonic bei Titeln ala Sonic Mania bleiben müsste, nur da ist halt die Frage - ob es eben nicht nur die Niesche betreibt. Sega darf mich in dieser Hinsicht gerne vom Gegenteil überzeugen, wenn sie ein Konzept gefunden haben, das zu Sonic passt und begeistert; aber bis dato bin ich zufrieden wenn wir ein solides 3D Abenteuer mit Sonic bekommen... Denn Luxus denn sich Nintendo leisten kann, ein Spiel wie Mario in's 3D zu verfrachten, ein gutes Konzept dazu zu finden das sich anbietet und dann eben auch von der Community als solches animmt, das kann sich nunmal nicht jedes Konzept und nicht jedes Studio leisten.

      Chillts ma, derfts nicht vergessen: immerhin, i bims da Mike; bruh!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheLightningYu ()

    • @16-Bit-Fan Geanu umgekehrt, die HD Version war super, schnelle Level, exploring mit dem Werehog, klasse Musik, Oberwelten, ein richtiges Adventure. Die Wii-Version war stark beschnitten, es fhelte die Oberwelt und einige Level. Colors ging sogar noch, wobei mir da die DS-Version besser gefallen hat. (Mochte das Wisp-Gameplay nicht). Generations war ein best off, da kannste nie viel falsch machen und Lost World war so fer generische 60 % Titel ohne irgendwelche tollen Sachen, die es besonders gemacht hätten.

      Unleashed HD war im Prinzip Adventure 3 für mich, da ich eher Fan des ersten Adevnture-Teils bin als von diesen aneinander gereihten Missionen wie in Adventure 2 und vielen anderen.
    • @Mamagotchi Das liegt daran, dass du sie beim ersten durchdüsen garnicht finden konntest. Die tauchen nacheinander auf. Heißt erst musst du die Sternringe finden, level abschließen, dann die Zahlen Ringe, level abschließen und dann die Mondringe. Vor Abschluss des jeweils vorherigen tauchen sie nicht auf. Habe das auch eher durch Zufall bemerkt, da das Spiel ja einen in vielen Punkten nicht informiert...
    • Zitat von TheLightningYu:

      Ich finde daher, für das was ich in der Demo anspielen durfte, das "Solide" für ein Spiel wie "Forces" ein Lob ist und definitiv ein gelungener Anfang, und etwas was Sonic brauchen würde. Ich mein wir reden hier penetrant von den Katastrophen von Sonic und wie Sega es nicht gebacken bekommt, das Problem das sich hier stellt ist einfach langsam echt die Frage: Ist Sonic überhaupt eine Spielreihe die in unserer Zeit als modernes Spiel funktioniert?
      Hier wurde es ja noch als solide dargestellt.Viele andere haben es auch komplett zerrissen.Die Tendenz geht eher in die Richtung Mittelmaß Minus mit viel zu wenig Inhalt und immer gleichen Levels plus das sich die Steuerung so anfühlt,als ob Sonic auf Schienen läuft.Denke schon ,dass Sonic an sich funktioniert. Generations hatte ja schon das passende Grundgerüst,hätte man da auf die Stärken aufgebaut und das ganze verbessert ,wären die Entwickler den richtigen Weg gegangen.Sonic Mania hat unabhängig von der Optik in Sachen Leveldesign vieles richtig gemacht.Schau dir auch mal Freedom Planet als Sonic Fan a..Evtl sollte sich Sega überlegen,ob man nicht den Sonic Mania Entwicklern die Produktion eines neuen Sonics überlässt.
    • @megasega1 Sonic Adventure 1 + 2 sind immer noch meine persönlichen Favoriten, aber die HD Versionen von Unleashed waren einfach mies umgesetzt meiner Meinung nach, mein Adventure 3 ist es definitiv nicht. An sich mochte ich sie ja, aber die Werehog Level hatten ne grottige Steuerung in den Geschicklichkeits parts und mies gesetzte Checkpoints, abgesehen davon machten sie spaß.
      Die Tag Level gefielen mir eigentlich, nur leider ist auch hier die Steuerung ziemlich ungenau. Das Driften funktioniert so gut wie nie richtig, immer flog ich aus der Kurve raus, egal wie oft ich es versuche. Die meisten Hindernisse und Abgründe sieht man zudem viel zu spät, sodass man gleich in den Abgrund fliegt, dass hat auch gleich den gesamten Punktestand gekillt und damit auch deinen Rang. Ich habe bislang nur 2 S Ränge ergattern können, weil ich meistens durch die Steuerung in jedem Level 1 mal draufgehe und egal wie oft ich die ersten Level nochmal mache, besser als A krieg ich trotzdem nie, selbst wenn ich Fehlerlos das Level beende. Da hätte man so viel besser machen können aber das Potenzial wurde ganz schön verschwendet.
      Zudem leidet die HD Version ganz schön unter Rucklern.
      Ich bevorzuge da eben die WIi Version. Klar war die Beschnitten, aber es ließ sich zumindest spielen ohne Frustmomente.
    • Hie rist halt das Skill-Level entscheidend, ich hatte auch nie alle S-Ränge, aber doch schon ein paar :) Ist halt auch unterschiedlich, wie man mit der steuerung zurecht kommt. Halt wie bei Skyward Sword :) Finde es aber super, das Du dich mit beiden Version beschäftigt hast, die meisten haben den Werehog nur gesehen und schon gehatet, dabei hat der ein ganz gutes Element hinzu gefügt.
    • @Wowan14 Alles klar, das hatte ich nämlich in meinem ersten Post so gemeint :D . Bin nämlich davon ausgegangen, dass die meisten beim erstmaligen durchspielen des jeweiligen Levels nicht alle Sternemünzen gesammelt haben und dann gleich das nächste Level spielen, um in der Story voranzukommen.

      Und viele hören nach der Story auch auf, was bei einem Arcade-Spiel wie Sonic meiner Meinung nach ziemlich sinnbefreit ist. Man holt sich ein Sonic-Spiel doch nicht vorrangig, weil man eine packende Story erwartet, sondern eben des Gameplays und der daraus resultierenden Challenge wegen.
      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Fire Emblem Awakening, Metroid Prime: Federation Force

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: keins
    • Zitat von Mamagotchi:

      Und viele hören nach der Story auch auf, was bei einem Arcade-Spiel wie Sonic meiner Meinung nach ziemlich sinnbefreit ist. Man holt sich ein Sonic-Spiel doch nicht vorrangig, weil man eine packende Story erwartet, sondern eben des Gameplays und der daraus resultierenden Challenge wegen.
      So habe ich auch immer gespielt, egal ob Adventure 2 Battle, Heroes oder auch Generations. Nach der Story hatte ich dann immer noch einige Durchgänge gemacht, um alles zu finden und überall S-Rang zu haben.
      Das war für mich immer der Hauptfokus der Spiele, was sich dadurch wieder von Mario unterscheidet^^
      Zumal das auch immer den "geringen" Content in der heutigen Wegwerfgesellschaft wettmacht^^

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Sorry, aber ich kann eure Wertung nicht nachvollziehen. Ich habe mir das Spiel gekauft, um zu sehen, was Sonic Team aus Lost World gelernt hat.

      Ich nehme jegliche Kritik an Lost World zurück. Das Spiel ist super. Es steuert sich hervorragend, das Leveldesign ist Bombe und die Musik erste Klasse...gegen das, was Sonic Team hier abgeliefert hat. Was haben die in den letzten 2-3 Jahren gemacht? Kaffee gekocht? Ich weiß ja nicht, welchen Azubi die an die Programmierung der Steuerung gelassen haben, aber es funktioniert gar nichts, weder das Tracking, noch Punktgenaues Springen. Die Grafik ist absolut unterirdisch, das sah bei Unleashed auf der XBOX 360 und bei Lost World auf der Wii U um Längen besser aus, als dieser Matschbrei, der einem hier vorgesetzt wird.

      Die Musik hat irgend ein Drogenkranker in einer ganz finsteren Nacht zusammen gebaut, so ein psychodelisches Geschrammel und Geschrei, da gefällt mir ja die Fahrstuhlmusik aus Lost World um längen besser. Die Videosequenzen haben Retro-Charme, sehen wie auf dem Gamecube aus. Ich habe jetzt 30 Minuten gespielt und schon keine Lust mehr, wie kann man nach 2,5 Jahren "intensiver Arbeit" bitte so einen Scheiß abliefern? Und ein kleiner Indie-Entwickler haut mit Sonic Mania ein Spiel raus, das aber mal sowas von tausend mal besser ist in jeder Hinsicht.

      Die Story ist dermaßen Klischeehaft und die Sprecher scheinen alle entweder Amateure zu sein, oder Kette zu rauchen, anders kann ich mir deren "Leistung" nicht erklären. De reinzige, der überzeugt, ist Eggman. Es tut mir weh, ich habe Boom nicht gespielt, aber von den 3D Sonics her, die ich kenne, ist es das schlechteste. Spiele ich hier eine Early Access Version? Eine Beta? Wurde das Spiel in 1 Monat auf die Switch geportet? Dafür hätten sie 10 Euro verlangen können und es wäre zuviel gewesen. Ich werde mich da jetzt durchquälen und es dann verkaufen, dafür hole ich mir lieber ne Guthabenkarte oder was anderes.

      5/10, aber das allerhöchstens und auch nur mit Fanbonus, ohne 3/10.

      :sonic:
    • @Mizukage Gut, schreibe ich 50 Minuten später eben nochmal. Es wird nicht besser, Und das mich jemand ernst nimmt, erwarte ich schon lange nicht mehr. Mario odyssey war nach 10 Minuten episch, Botw war nach 20 Minuten episch, Sonic Unleashed war nach 30 Minuten episch... Sonic Forces war nach 30 Minuten schlecht und ist es auch nach über 1 Stunde. Ich akzeptiere vollkommen, wenn das Spiel Leuten gefällt, aber sobald man etwas negatives schreibt, ist man sofort ein Hater.
    • @Mizukage
      also ich kann den post von @megasega1 absolut ernst nehmen und aufgrund seiner Wortwahl auch absolut sein momentanes befinden nachvollziehen und mir ein gutes bild davon machen, wie das spiel ist. sagt mir jedenfalls mehr, als manch geschwollen geschriebener kram. ;)

      was ich allerdings nicht ernst nehmen kann sind aussagen wie deine, weil es mich tierisch nervt, dass alle worte heutzutage auf die Goldwaage gelegt werden und keiner mehr versucht sich in den anderen hineinzuversetzen bzw den eigentlichen sinn und zweck des gesagten oder geschriebenen zu verstehen. man wird nur noch auf seine Ausdrucksweise reduziert. menschen sind nunmal verschieden. kein grund jemanden nicht ernst zu nehmen, weil derjenige sich weniger gewählt ausdrückt als der andere.

      da ich weiß welch großer fan megasega ist, war ich schon auf seine Meinung gespannt, als ich gesehen hab, dass er das spiel gekauft hat. nun kann ich mir den kauf ersparen.

      created with Super Mario Maker
    • @Loco4 Ist natürlich nur meine Meinung, aber ich für meinen Teil bin der Ansicht, dass ein anständiger Ton und ein sachlicher Umgang zu einer positiven Diskussion dazugehören. Das hat nichts mit "geschwollen geschriebenen Kram" zu tun, sondern mit einem angenehmen Umgangsfeld. Und das geht verloren, wenn solche Kraftausdrücke und unschöne Behauptungen fallen.

      In einer Sache hast du aber recht, nämlich, dass die Behauptung bezüglich des "nicht ernstnehmen" von mir auch nicht gerade die feine Art und Weise war. Dafür entschuldige ich mich auch, denn auch hierfür muss es Platz haben. :)

      Zur ganzen Fan-Sache noch: Auch ich bin ein gigantischer Fan der Reihe und -Schande über mein Haupt- besonders der 3D-Ableger. Auch ich hatte viele Probleme mit Lost World und mochte es überhaupt nicht, weil es die "Nintendo-Schiene" fuhr. Und ich war im Vorfeld so extrem von Sonic Forces gehyped, dass es meinen Erwartungen niemals gerecht werden konnte. Auch für mich hat Forces also viele Schwächen, wobei ich diese nicht so extrem finde wie Kollege megasega.

      Wenn es nach mir ginge, müsste ein erfolgreiches 3D-Sonic sich des Setting, der Story und des Soundtracks der Adventure-Reihe bedienen, des Boost-Gameplays seit Unleashed und der grafischen Leistung eines Sonic Generations (auf Current Gen hochpoliert, natürlich). Oh, und der Chao-Garten sollte endlich zurückkehren. Aber so hat halt jeder seine eigene Erwartungen daran, was er von Sonic eigentlich will, und man sollte auch berücksichtigen, dass SEGA/Sonic Team niemals allen diesen Erwartungen gerecht werden kann. Jeder will etwas anderes für die Reihe. Der Wunsch vieler Retro-Fans wurde dieses Jahr erfüllt. Der Wunsch vieler 3D-Fans jedoch eher nicht.