Schaut euch eine halbe Stunde Gameplay aus Aces of the Luftwaffe: Squadron für die Nintendo Switch an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaut euch eine halbe Stunde Gameplay aus Aces of the Luftwaffe: Squadron für die Nintendo Switch an

      Aces of the Luftwaffe: Squadron ist ein ziemlich bodenständiges, vertikales Shoot 'em Up, in dem ihr deutsche Bomber und andere Kriegsmaschinerie davon abhalten müsst, in den USA großen Schaden anzurichten. Dabei seid ihr allerdings nicht auf euch allein gestellt, sondern werdet von loyalen Flügelmännern begleitet: Ihr steuert ein ganzes Schwadron. Ansonsten bleibt das Spiel der Grundprämisse des Genres treu. Der YouTube-Channel Nindie Spotlight hat nun ein Gameplay-Video zum Titel hochgeladen, welches euch die erste halbe Stunde von Aces of the Luftwaffe: Squadron vorstellt.



      Falls euch gefallen hat, was ihr gesehen habt, dann schaut doch mal beim Spieleprofil von Aces of the Luftwaffe: Squadron in unserer Datenbank vorbei und gebt dem Titel, der heute im Nintendo eShop für die Nintendo Switch erschienen ist, ein "Yeah".

      Quelle: YouTube (Nindie Spotlight)
    • Das Spiel sieht eigentlich gut aus, aber die Ladezeiten sind ja wohl würg. Dafür ist der Untergrund eindeutig zu eintönig und wiederholend.

      Das Konzept das man hier als Gruppe antritt und immer wieder mit den Eigenheiten der eigenen Leute zu kämpfen hat, finde ich gut gemacht. Der Skilltree ist auch nett und auch die Missionen sind recht abwechslungsreich (nicht nur schießen, sondern auch Leute retten), die Sprachausgabe ist nett.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Luftwaffe ist nun einmal ein Eigenname und der sollte nie übersetzt werden.

      Wie es richtig falsch geht hat man bei Game of Thrones bewiesen. "Schnellwasser" und "Jon Schnee". Würg.

      Hätte man den Titel komplett in Englisch gehalten, würde er "Aces of the Air Force" heißen und das wäre wohl nicht mehr ganz passend zum Thema. Also hätte man "Aces of the German Air Force" nehmen müssen und das klingt nicht wirklich besser. Daher ist der gemischte Name schon ok.

      Anders sieht es bei Spielen aus, die gezielt auf deutsche Namen setzen, wie z.B. "Einhänder". Da sind die Namen gezielt darauf ausgerichtet bei den Japanern interessant zu wirken. Da kann man sich natürlich darüber streiten, ob es Sinn macht oder nicht.

      Eigennamen, egal ob im Film oder Spiel sollten jedenfalls nie übersetzt werden. Leider begreift das nicht einmal Nintendo. Man kann sich in Foren nicht austauschen, weil die Leute alle Figuren, Maps und Waffen haben, die man nie gesehen hat. Bis einem auffällt, dass die einfach nur eine andere Sprache eingestellt haben.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de
    • Ja, bei einem Ballerspiel mit Propellerflugzeugen hätte man auch ein anderes Setting wählen können.

      Vielleicht etwas mit Römern oder Inkas. Oder den großen Krieg zwischen Spanien und Dänemark.

      Wenn dich das Thema so ankotzt, dann sind wohl auch die Marvel Filme und Serien nichts für dich. Da wehen schließlich in jeder dritten Szene Amerikanische Flaggen und die Helden sind meist auch noch Rot,Weiß, Blau gekleidet.

      Dieses Spiel macht nichts falsch. Es setzt da an, wo 1941/1942 aufgehört hat und das macht es von dem was ich gesehen habe recht gut und in großen Teilen sogar besser.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de