Produzent der The Legend of Zelda: Symphony of the Goddesses-Konzertreihe hat auch Pläne für eine Symphonie zu Super Mario

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Produzent der The Legend of Zelda: Symphony of the Goddesses-Konzertreihe hat auch Pläne für eine Symphonie zu Super Mario

      Wer am gestrigen Abend in Düsseldorf war, der konnte seine Ohren mit der Zelda-Konzertreihe "Symphony of the Goddesses" betören lassen, die dort in der Mitsubishi Electric Halle mit dem letzten bislang bekannten Deutschland-Aufenthalt gespielt wurde. Wahrscheinlich wird in Zukunft aber noch ein weiterer Nintendo-Held seine eigene Symphonie erhalten. Denn Jason Michael Paul, der Produzent von The Legend of Zelda: Symphony of the Goddesses, hat schon Pläne für eine Super Mario-Symphonie, wie er gegenüber GamesIndustry verriet.
      Vor kurzem habe ich ziemlich ansprechende Vorschläge für eine Super Mario-Symphonie zusammengestellt. Und wir werden sehen. Hoffentlich wird es klappen. Ich hatte auch ein Konzept für eine Super Smash Bros.-Symphony, aber das wird nicht funktionieren. Das wäre zu kompliziert.


      Eine Super Smash Bros. Symphonie wäre wohl ein Rechte-Albtraum, da neben den ganzen Nintendo-Charakteren noch Charaktere von anderen Franchises und Firmen involviert wären. Da wir mit einem Super Smash Bros.-Konzert eher nicht zu rechnen brauchen, dürfen wir umso mehr hoffen, die schönen Melodien aus Super Mario-Spielen wie Super Mario Odyssey oder Super Mario Galaxy von einem Orchester vorgetragen zu bekommen.

      Quelle: GamesIndustry