Kommentar: Die Nintendo Switch und der Nindiewahn?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommentar: Die Nintendo Switch und der Nindiewahn?

      Der Nintendo eShop füllt sich jede Woche mit mittlerweile mehr als 10 Spielen. Für viele ist die Grenze erreicht, denn unter den 10 Spielen pro Woche gehört ein Großteil zur Kategorie Indie-Spiele. Viele halten nichts von Indie-Spielen und fordern Nintendo dazu auf, mit diesem "Quatsch" aufzuhören und "vernünftige Spiele" rauszubringen. Doch warum ist die Nintendo Switch bei Indie-Entwicklern so beliebt? Wir gehen der Sache auf den Grund. Folgt dazu dem folgenden Link. Es muss außerdem darauf hingewiesen werden, dass es sich beim Text um eigene Meinung handelt und ihr gerne zum Diskutieren eingeladen seid. Ich bin schon sehr darauf gespannt eure Kommentare zu dieser Thematik zu lesen.

      Hier geht es zum Kommentar!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Ich finde das nicht schlimm. Im Gegenteil. Ich weiß auch nicht, warum man sich darüber aufregen muss. Für kleine Entwickler ist die Switch anscheinend sehr lukrativ. Unterwegs spielt man gerne mal ein Spiel für "zwischendurch". Außerdem kann doch jeder selbst entscheiden, was er mit seinem Geld macht. Es erscheinen noch so viele "große" Spiele für die Switch, da habe ich keine Bedenken. Ich glaube auch nicht, dass die "Nindies" Nintendo davon abhalten, solche "großen" Spiele zu entwickeln.
      Letzten Endes entscheiden wir Käufer, was gekauft- und damit auch, welcher Entwickler unterstützt wird. Über ZUVIEL Software kann- und möchte ich mich wirklich nicht aufregen. Oder wollen wir lieber eine weitere Wii U? Also ich nicht wirklich.
    • Diesmal ist der Support doch wirklich vorbildlich.
      Bis auf die fehlenden Onlinefunktionen ist Fifa 18 doch ein sehr gutes Spiel geworden.
      Skyrim scheint auch sauber zu laufen, auch wenn ich es als etwas teuer empfinde, das das Grundspiel ja eigentlich von 2011 ist und Rayman Legends wurde ebenfalls nochmals verbessert.
      Also für das erste Jahr ist das Phänomenal und was 2018 passieren wird das weiß man noch nicht, aber es darf ruhig so weitergehen mit dem Support.

    • Gut geschrieben und schön nachvollziehbar die Meinung dargestellt. Hut ab!

      Ich habe mir bisher keine Indie-Spiele gekauft, vor allem aus 2 Gründen.
      1. Ich habe keine Lust, ein Spiel im eShop zu holen und einige Monate später kommt doch eine Handelsversion. Handelsversionen von guten Indies hole ich mir in der Regel gleich.
      2. Es gibt so viele davon (eShop-Indies) und ich werde generell abwarten, welche sich als die Besten herausstellen. Dann hole ich mir einige, vor allem dafür, dass sie in weiter Zukunft, in der die Switch keinen eShop mehr hat (15 Jahre?) einfach mal auf der Konsole sind und das retrospektive Gesamtbild abrunden.

      @Masters1984 Reloaded

      Skyrim ist gerade für 43,80 EUR bei Amazon zu haben, ist doch nicht schlecht.
    • Indies sind heute nun mal ein wichtiger Baustein in der Gamesindustrie. Egal ob Sony, Steam/GOG, Microsoft oder Nintendo. Das ist aber gar nicht schlimm, da nicht selten hochwertige Spiele entstehen, die den Vergleich mit großen Spielen nicht scheuen müssen. Zudem schließen indies auch die Lücke, die die Volumenhersteller hinterlassen haben. Die großen Publisher konzentrieren sich vorwiegend auf große AA oder AAA Titel.
    • Es gibt sicher ganz unterschiedliche Indies. Einige sibd echt gut, aber der Großteil spricht mich schon alleine wegen der "Retro" Grafik nicht an. Das einzig echt unverschämte ist der Preis. Fast alle Games kosten wesentlich mehr als auf den anderen Systemen. Das schreckt mich auch extrem ab, dem ein oder anderen Spielchen doch noch eine Chance zu geben.
      Danke, aber meine Meinung sieht auch ohne deine Zustimmung ganz gut aus.
    • Auch wenn ich den kommentar nicht gelesen hab, möchte auch ich kurz „meinen senf“ dazu abgeben. :P
      Ich spiele nicht wirklich viele nindies.
      Allerdings bin ich froh, dass es die ganzen indie-studios gibt, denn hier werden neue ideen geboren! Weg vom einheitsbrei der großen studios müssen „die kleinen“ mit gameplay punkten, da sie grafisch nunmal nicht mithalten können.
      Klar ist da natürlich vieles dabei was kein Mensch braucht, weil es einfach nur schlecht ist. Dennoch finde ich, sollte man sich auf die durchaus vorhandenen Perlen konzentrieren, die immer mal wieder frischen wind in den „gameralltag“ bringen.
      Also nicht von der masse an indies abschrecken lassen und dem ein oder anderen spiel mal eine Chance geben.
    • Ich sehe hier kein Problem, da Indiespiele meistens ganz andere Bedürfnisse abdecken als das AAA-Segment. Der Trick den Nintendo nun hinbekommen muss, ist halt nicht alles durchzuwinken wie es auf Steam geschieht, sondern schon eine gewisse Selektion zu gewährleisten. Ein Indie auf dessen Nindie-Release ich bereits warte ist z. B. Hollow Knight. 20xx und Salt and Sanctuary kann ich mir auch wirklich gut vorstellen. Also, an Qualität hapert es bei Indies nicht.
      All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!