Die Mehrheit der Famitsu-Leser plant als nächstes die Nintendo Switch zu kaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Mehrheit der Famitsu-Leser plant als nächstes die Nintendo Switch zu kaufen

      In der vorletzten Ausgabe der Famitsu wurden die Leser gefragt, welche Spieleplattform sie sich wohl als nächstes vorstellen könnten zu kaufen. Die Umfrageergebnisse zu dieser Frage wurden nun in der letzten Ausgabe bekanntgegeben. Von den 724 Teilnehmern teilten bereits im Vorfeld 389 Leute mit, dass sie sich nicht vorstellen könnten, in nächster Zeit eine weitere Konsole zu besorgen. Dabei wurde nicht erwähnt, ob diese bereits eine Nintendo Switch besitzen oder nicht. Angesichts dessen schnappte sich die Nintendo Switch dennoch den ersten Platz für die meistgewünschte Hardware. Hier die vollständige Auflistung aller Konsolen:

      Nintendo Switch - 123
      PlayStation 4 Pro - 62
      PlayStation 4 - 41
      "Andere" - 32
      New Nintendo 2DS XL - 23
      Xbox One X - 20
      PlayStation Vita - 16
      New Nintendo 3DS - 9
      Xbox One S - 9

      Es ist erfreulich zu sehen, dass in Japan die Nintendo Switch bereits so beliebt ist. Doch wie seht ihr das? Seid ihr überrascht über dieses Ergebnis oder habt ihr bereits mit diesen Werten gerechnet? Teilt es uns doch in den Kommentaren mit.

      Quelle: GoNintendo
      ----------------------------

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Ist ja auch nicht so sehr verwunderlich, da PS4 und 3DS schon lange auf dem Markt sind, entsprechend viele Leute eine solche Konsole schon besitzen. Switch ist noch relativ neu auf dem Markt, hat nicht jeder, demzugolge würde man sich eher diese kaufen, statt nochmal die gleiche Konsole. :D Und gut, XBox und Japan, das wird wohl längerfristig nichts mehr werden. ;)
    • @Booyaka
      Ich denk schon, dass Nintendo genug Konsolen liefern kann, fraglich ob die Nachfrage zum Weihnachtsgeschäft bedient werden kann, aber es sind ja Seitens Nintendo drastische Produktionserhöhungen angekündigt worden. Und wer plant sich, seinen Kindern oder wem auch immer eine Switch zu Weihnachten zu kaufen, sollte früh zuschlagen und sich dann kurz vorher nicht wundern warum es keine mehr gibt.
    • @Sconnizo Bin auch gespannt wie sich das weiter entwickelt Europa dürfte nicht so das Problem werden aber Japan und die USA dürfte es schwer werden der Black Friday in den USA ist ja sehr stark für Nintendo und die Switch gelaufen. Das dürfte zu Weihnachten noch krasser werden.

      März 2017 "Make America Nintendo Great Again"