Switch Screen hebt sich.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Link aus Hyrule
      Die Dock als solches ist nicht automatisch ne Fehlkonstruktion. Ansonsten würde ja die Switch bei allen durchbrennen, die die Switch mehr als 30min intensiv nutzen. Das sind alles ein paar Einzelfälle, bei denen Eigenverschulden auch nicht ausgeschlossen ist. Ich spiele an freien Tagen oft 12 Stunden ohne Unterbrechung, ohne dass die Switch in Flammen aufgeht. Andere genauso. Wenn du allein hier das Forum nimmst, sind es auch nicht mehr als 10 Betroffene. Das sind ja dann gerade mal 1% Betroffene. Und selbst in diesen Fällen kann auch die Switch selber das Problem sein. Vielleicht ist bei diesen Geräten 1mg Kleber zuviel im Gehäuse oder weiß der Geier und versperrt ausgerechnet den Belüftungsweg eines Bauteils. Das wird sich so auch nicht nachweisen lassen. Und wozu auch. Es sind wie gesagt Einzelfälle, die bei jedem Gerät vorkommen. Eine Fehlkonstruktion ist dadurch aber noch lange nichts, auch wenn dir die Dock persönlich nicht gefällt.
    • @MAPtheMOP

      Ich Würde gern mal wissen was eigenverschulden in dem fall sein soll , ohne das man von idiotischen dingen wie "die switch abdecken" ausgeht.

      Das Dock ist rein thermodynamisch betrachtet eine komplette Fehlkonstruktion. Danach gibt es nicht viel zu rütteln.

      Natürlich kann man es bisher als Einzelfälle abstempeln , Sofern man selber keine Probleme hat. Ich würde es bevorzugen , dass es dabei bleibt. Diese werden mit der Zeit aber auch immer mehr, wie man auf den verschiedensten Internetseiten liest.
    • @ssunny2008
      Gemessen an den Userzahlen und dem Verhältnis der geschilderten Fälle sind solche Probleme bei 1% der Switch-Besitzer. Du willst doch nicht behaupten, dass man da von einem ernsten Problem reden kann geschweige denn von einem "Konstruktionsfehler"?
      Mit welcher Rechtfertigung willst du das denn beurteilen? Hast du einen Studienabschluss in Thermodynamik? Bist du Ingenieur für derartige Elektrogeräte? Offenkundig nicht! Also warum machst du da so ein Fass auf? Schön, du gehörst zu den 1% und das ist für dich ärgerlich. Aber deshalb muss man das doch nicht derart aufblähen. Es bleiben dadurch dennoch Einzelfälle.
    • @MAPtheMOP

      Das Dock ist insofern eine Fehlkonstruktion, weil es die Switch unnötigerweise nahezu komplett umschließt. Daher ist die Wärmeabfuhr schlichtweg mistig und es bleiben nur die kleinen Schlitze übrig, Luft anzusaugen und oben durch die Öffnungen der Switch wieder auszustoßen. Übers Gehäuse kann die Switch keinerlei Wärme abführen. Auch wenn die Switch das wegsteckt, ohne sich zu verbiegen, Risse zu bekommen oder sich das Deckglas löst (wie bei meiner Switch), ist es für die Batterie sehr schädlich, wenn sich so heftige Temperaturen bilden. Und das müßte mit einem besser konstruiertem Dock nicht sein. Die Batterie läßt sich ja nicht einfach so austauschen.

      Es gibt diverse alternative Docks, die zeigen, wie es geht. Da steht die Switch unten im Halter und ansonsten ist sie frei. Diese Docks sind nicht nur kleiner als das klobige Originalteil, sondern obendrein eben von der thermischen Seite her weitaus besser. Allerdings muß man die Platine aus dem Original da einbauen. Die alternativen Docks mit bereits eingebauter Nachbau-Platine taugen nichts, die Nachbauten sind nicht frei von Problemen.

      ich habe mir einen zusätzlichen Lüfter bestellt, der hinten ans Dock geklemmt wird und für einen höheren Luftdurchsatz sorgt. Mal sehen, was das Ding taugt.
    • @MAPtheMOP

      Ich hab mich nicht aufgebläht , also halt mal bitte den Ball flach.

      Ich bin Techniker und kenn mich mit solchen Sachen nunmal ein wenig aus. Ich find das Dock schön , deswegen hab ich mir auch Lüfter zum anstecken geholt und dieses nicht zersägt.
      Wenn du dein Dock mal hinten aufklappst , wirst du merken das es nur 2 kleine Schlitze gibt , wo kaum Luft durch geht. Vorallem wenn man noch Kabel eingesteckt hat. Dazu kommt noch die Platine im Dock , welche ebenfalls Wärme abgibt. Ohne zusätzliche Lüfter wird so in Dock noch zusätzliche Wärme von der Switch angesaugt. Auch wenn die Switch selber kaum Luft zieht.
      Hinzu kommt das die Switch eben fast komplett eingeschlossen ist. Das ist in etwas so , als würde man einen Pc abdecken.

      Wie 2 Leute hier schon kundgetan haben , sind sie einfach zu faul ihre Switch einzuschicken. Es werden immer mehr Leute die hier und da die gleichen Probleme haben , sich aber nicht hier oder da melden . Bzw die Switch auch nicht einschicken. Ich kenn Leute deren Switch Display geklebt wurde , es aber wieder abging. Nochmals hatten die kein Bock das einzuschicken. Für Nintendo ist das dann eben abgehakt.
    • @Link aus Hyrule / @ssunny2008
      Und womit willst du deine These untermauern?
      Mit den 99% Switches, die keine Probleme haben? Mit den Testreihen, die Nintendo selbst durchgeführt hat? Mit den hochbezahlten Ingenieuren, die das Ding entwickelt udn im Gegensatz zu dir echtes Fachwissen mitbringen?
      Sorry, aber ich verstehe nicht, weiso man den eigenen Frust derart kanalisieren muss und von grundsätzlichen Problemen spricht, die nicht gegeben sind. Deine negativen Erfahrungen können viele Ursachen haben. Aber sich hinzustellen und felsenfest zu behaupten, dass da hunderte erfahrene Menschen Mist gebaut haben und du als Normalokunde natürlich als einziger Recht hast, ist schon irgendwie daneben.
    • @MAPtheMOP

      Woher nimmst du deine 99%?

      Wenn deine Switch ok ist und du dir sicher bist , das sie den nächsten 50jahre ohne Probleme läuft , dann sei doch glücklich. Dann brauch man doch nicht hier reinkommen und selber ein Fass aufmachen , nur weil andere Leute Probleme mit jener Konsole haben.
      Nur weil du oder 99% bisher keine haben , heißt es nicht , das es sie nicht gibt.
    • @MAPtheMOP

      Wieviel Handys , Autos etc. Würden schon zurückgerufen , weil 1000 hochbezahlte Ingenieure Mist gebaut haben.

      Oder guck dir den Berliner Flughafen an ^^

      Jeder der aich nur ein wenig in Physik aufgepasst hat , sieht dass das Dock schlecht konstruiert wurde. Da würde mehr auf Optik und Schutz gedacht , als sich um wärmeentwicklung sorgen zu machen.
    • @ssunny2008

      Es geht um deine (und andere) Aussagen, als wäre das ein grundsätzliches Problem und ein Konstruktionsfehler. Das ist eine Behauptung, die du so nicht belegen kannst, weil du einfach mal gar keine Ahnung vom inneren der Switch, deren Konstruktion und thermischen Eigenschaften hast. Dagegen kann man aber durchaus Belege liefern, dass hier nur ne Handvoll Leute sich aufregt. Selbst wenn es noch einige gibt, die sich nicht aufregen, werden das nicht plötzlich hunderteLeute hier im Forum sein, deren Switch ebenfalls derartige Mängel aufweist ohne dass sie sich aufregen. Zumal sich hier erstmal jeder über alles aufregt.

      Ihr stellt unwahre Behauptungen in den Raum, die sich schon mit gesundem Menschenverstand und einfachster Logik widerlegen lassen. Damit generiert ihr aber ein falsches Bild von der Switch, die andere User unnötigerweise verunsichern. Das muss doch nicht sein. Was soll das denn bringen?
      Es geht hier um Erfahrungsaustausch mit diesen vereinzelten Problemfällen. Muss man deshalb derart übertreiben?

      Wieso verkauft ihr dann nicht einfach eure Switch, wenn das Teil derart falsch konstruiert wurde und angeblich bei allen Kunden fehlerhaft ist?


      Zitat von ssunny2008:

      Jeder der aich nur ein wenig in Physik aufgepasst hat , sieht dass das Dock schlecht konstruiert wurde. Da würde mehr auf Optik und Schutz gedacht , als sich um wärmeentwicklung sorgen zu machen.
      Und du denkst nicht, dass, wenn es wirklich so wäre, mehr als nur in Einzelfällen es zu Problemen führen würde? Aber klar, die meisten der 10 Millionen von Switch Käufern benutzt das Ding sicher nur als Deko und schaltet die nie ein, so dass sie sich gar nicht überhitzen kann... X/
      Nach deinen Behauptungen haben wir nämlich mindestens 10 Millionen Geräte, bei denen sich ja dank fehlkonstruiertem Dock ebenfalls das Display abheben und das Gehäuse verbiegen MUSS! Geeeenau.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gast ()

    • In dem Thread hier schreiben gefühlt immer nur die 5 gleichen Leute von irgendwelchen Problemen da von einem generellen Problem zu sprechen ist schon hart grenzwertig. Ich kann auch sagen ich hab im Moment 6 Leute im bekannten und Familien Kreis bei keinem gibt’s auch nur ein Problem mit verbiegen,zu warm werden oder sonst was also gibt es demnach ja auch keine Probleme. Wäre genau so unsinnig Fakt ist doch wäre das ein Problem das großflächig Auftritt hätte man das schon lange mit bekommen. Klar gibt es immer mal fehlerhafte Konsolen aber gegenüber den Millionen Verkäufen belaufen die sich eben im normalen Rahmen was defekte bei Geräten angeht.
    • @MAPtheMOP

      Dann widerleg mal bitte , dass das Dock an sich kein Konstruktionsfehler.
      Oder das die Switch sogar wärmer als eine PS4 wird , wohingegen Sony schon immer viel RoD's auf kurz oder lang hatte , weil sich die Lötstellen aufgelöst oder verhärtet haben.

      Der Titel des Threads ist " Switch Screen hebt sich ".

      Da brauch ich net mal hier rein gehen , um verunsichert zu sein , wenn ich potenzieller Neukunde wäre.

      Les dir bitte erstmal alles genau durch und denk vllt mal über die Tatsachen des Docks und der Switch nach , bevor du mir oder Link oder wen auch immer Unwissen unterstellst , weil wir kein Diplom in Thermodynamik haben.

      Es ist ein Erfahrungsaustausch, wenn man ein Problem hat und es versucht zu analysieren und zu beheben. Wie schon gesagt , nur weil du es nicht hast , heißt das nicht , das hier jemand unrecht hat etc.

      Ich bin auch kein Fan von der These " das Display wird durch Folien /Glas rausgehebelt". Trotzdem halte ich es nicht für unwahrscheinlich.
    • Himmel, wie oft denn noch?

      Thermische Probleme machen sich nicht immer sofort bemerkbar. Hier und da schon (Risse, Verbiegen, etc.), aber meist ist das schleichend. Die Batterie leidet enorm und altert dadurch deutlich schneller.

      Ich habe es nun oft genug gesagt, das dürfte jetzt reichen. Und den Rest hat @ssunny2008 bereits erwähnt, so von wegen Ingeneure.
    • @ssunny2008
      Du behauptest, dass es ein grundsätzlicher Konstruktionsfehler ist.
      Das bedeutet, dass JEDER der über 10 Millionen Nutzer diese (oder zumindest ähnliche) Probleme haben müsste!
      Dem ist aber nicht so.
      Folgerichtig ist deine Aussage damit falsch.
      Warum da nun immernoch darauf gepocht wird, verstehe ich nicht ganz.

      @Link aus Hyrule
      Nur weil du Behauptungen wiederholst, werden sie nicht richtig. Siehe oben.
    • @Masters1984
      Ja, darauf warte ich auch noch.
      Gemäß den geäußerten Behauptungen hätte ich schon im März 2017 zu den Betroffenen gehören müssen, wie alle anderen der 10 Millionen Käufer auch.
      Von daher sehe ich keinen Grund, hier nicht zu schreiben, wenn doch alle Switches fehlerhaft sein sollen.