Digital Foundry nimmt Xenoblade Chronicles 2 unter die Lupe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Digital Foundry nimmt Xenoblade Chronicles 2 unter die Lupe

      Es ist mal wieder soweit und unsere Kollegen von Digital Foundry haben ein weiteres Spiel hinsichtlich der Technik und Grafik untersucht. Dieses Mal ist es Xenoblade Chronicles 2, welches, wie zu Anfang bereits erwähnt, technisch auf dem Wii U-Spiel Xenoblade Chronicles X basiert, jedoch mit einigen Verbesserungen der Engine. Das Spiel läuft im TV-Modus in einer Auflösung von 720p (1280x720 Pixel), genau wie Xenoblade Chronicles X für die Wii U. Trotz einiger Behauptungen, das Spiel hätte im TV-Modus eine dynamische Auflösung mit maximal 900p, konnte man stets nur 720p messen. Grund für die Annahme der 900p ist die Bildqualität, welche durch einen starken Anti-Aliasing-Filter die meisten Kanten glättet, jedoch das Bild dadurch etwas verschwommen wirkt.

      Im Handheld-Modus jedoch ist die Auflösung dynamisch, mit Werten von 552p, 432p und stellenweise sogar 368p. Ein Schärfe-Filter wurde dort ebenfalls eingesetzt, der das Bild im Handheld-Modus nochmals stark beeinträchtigt. Das Spiel an sich ist jedoch sehr schön anzusehen, auch wegen Einsatz von Bewegungsunschärfe und Beleuchtungseffekten. Die Berechnung der Wolken wird auch gelobt, da sich diese wirklich volumetrisch aussehen. Die Reflektionen sind ebenfalls gegenüber Xenoblade Chronicles X verbessert worden, genau wie ein Einbau von Umgebungsbeleuchtung. Das Rendern von Objekten ist ebenfalls gegenüber dem Wii U-Spiel verbessert worden. Die Schatten sind jedoch wie in Xenoblade Chronicles X statisch, sodass die Sonne keinen Einfluss auf die Schattenbildung hat, was Digital Foundry erneut schade findet.

      Die Kollisionserkennung wurde ebenfalls ausgebaut, genau wie die Art des Charakter-Renderings, welches an einem Anime-Stil angelehnt ist. Im Vergleich dazu sind die Nebencharaktere in der Texturauflösung schlechter. Bei der Bildfrequenz gibt es jedoch ein Problem. Das Spiel strebt zwar die 30 Bilder die Sekunde (FPS) an und erreicht diese oft, aber in manchen Arealen bricht diese ein. Vermutet wird ein Problem im Speichermanagement. Das Spiel ist aber dennoch ein exzellentes Rollenspiel laut Digital Foundry. Wie immer hier das englische Video zum Anschauen:



      Habt ihr die erwähnten Sachen beim Spielen bemerkt? Wenn euch Xenoblade Chronicles 2 gefällt, dann gebt dem Spiel doch ein "Yeah!" im entsprechenden Spieleprofil!

      Quelle: YouTube (DigitalFoundry)

      Super Mario Maker: Hyrule in Ruins: 5895-0000-02EA-2B14
    • Die sollen lieber XCX nochmal für die Switch bringen.

      Komisch. Der 3Ds war schwach, aber der erste Teil grandios umgesetzt. Die WiiU hat mit XCX den wohl grafisch anspruchsvollsten Titel in ihrer Laufbahn bekommen. Landschaft, Charaktere sowie spielerisch super umgesetzt.

      Deshalb war ich geschockt was die Switch da vorgesetzt bekommen hat... Eigentlich hätte das Spiel wieder Maßstäbe setzen müssen. Meiner Meinung nach ein Schnellschuss der nach hinten los gehen wird...
    • Der Docked Mode ist vollkommen in Ordnung. Solche Einbrüche können die ja noch fixen, wie sie es bei BOTW getan haben. Die Sache mit dem Handheld ist echt schade, da die Konsole ja eben genau dadurch so besonders ist. Aber ich denke die werden sich da nochmal hinterklemmen, wenn es genug Beschwerden der User gibt.
    • Ein grandioses Spiel, für mich ab sofort meine Nr. 1, bin hin und weg. Aber leider ist der Handheld Modus schon sehr schlecht umgesetzt worden, denke die Programmierer hatten viel zu wenig Zeit um es an zu passen, die ganze Technik funktioniert gerade so und pfeift aus dem letzten Loch, dennoch läuft es bei mir komplett rund und beeinträchtigt mich nicht beim spielen, aber es geht halt deutlich besser was die Auflösung angeht und die FPS.
    • Da Ende 2018 ja eine Brand neue Story erscheinen wird denke ich das da noch einige Updates kommen werden die technische Schwächen ausmerzen werden.

      Der Handheld Modus ist zwar schade aber dennoch ist es super spielbar und in Bewegung sieht es auch nicht so schlimm aus wie manche behaupten :)

      Finde es einfach geil xc2 in meiner Pause spielen zu können, da kann man über die paar mängel hinweg sehen :dk:
    • Ja XC2 sieht alltbacken aus an manchen Stellen, kann man nicht drumherum reden.
      Das heißt nicht, das man es nicht mögen darf.

      Um den heißen Brei reden muss man auch nicht. Das muss eigtl besser gehen mit Optimierung,
      oder die Hardware ist einfach zu schwach (spoiler, es ist ein mix aus beidem)

      Aber wenn man schon liest, XCX und Maßstäbe setzen....lol
      die Messlatte liegt dann schon nicht sehr hoch



      ...Technik ist Nebensache.....außer für Sony Kids....
      mimimimi Sony-Kids mimimi


      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Tama ()

    • Ich habe es jetzt auch schon einige Zeit gespielt und mir gefällt es super, mit den ganzen Zwischensequenzen, die Geschichte, die Chars... das Kampfsystem werde ich eventuell irgendwann mal verstehen.

      Für Unterwegs ist die Präsentation super. Sicher fällt es ab und an auf aber es stört doch in dem Moment nicht. Naja, es wird immer zwei Typen geben, die es wegen dem Spaß spielen und die es vorrangig wegen der Technik zocken.