Kazuhiko Takeda von Sony spricht davon die Nintendo Switch nicht länger ignorieren zu können

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kazuhiko Takeda von Sony spricht davon die Nintendo Switch nicht länger ignorieren zu können

      Erst neulich wurde ein neues Nikkei-Interview veröffentlicht, indem Sony's "Head of Corporate Planning" zu einigen Dingen rund um die Wirtschaftlichkeit innerhalb der Firma befragt wurde. Darunter wurde ebenfalls die Frage in den Raum geworfen, ob es für Sony möglich sei ihr geplantes Ziel von 630 Milliarden Yen für dieses Jahr noch zu erreichen. Auf diese Frage reagierte Kazuhiko Takeda damit, dass es vielerlei Hindernisse gäbe, die es zu bewältigen gibt. Darunter fällt auch die Nintendo Switch, welche nun laut Sony ebenfalls die Aufmerksamkeit der Kundschaft auf sich zieht und somit nicht mehr zu ignorieren sei

      Zitat von Kazuhiko Takeda:

      In Bezug auf unser Spielebusiness hat die PlayStation 4 einen starken Start ins Weihnachtsgeschäft hingelegt. Aber wir können nicht ignorieren, dass die Nintendo Switch ebenfalls die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zieht. Unser Businessmodell besteht daraus, sowohl Hardware als auch die darauf erscheinende Software zu verkaufen. Deswegen arbeiten wir weiterhin hart daran, mehr Kunden kontinuierlich für Inhalte zahlen zu lassen, wie zum Beispiel unseren Abonnement-Services.

      Eine durchaus interessante Aussage, wenngleich man erst im September diesen Jahres noch an der Massentauglichkeit der Hybrid-Konsole gezweifelt hat.

      Wie seht ihr das alles? Denkt ihr Sony wird ihr Ziel erreichen oder ist die Nintendo Switch gerade dabei, große Marktanteile für sich zu gewinnen?

      Quelle: Nikkei
      ----------------------------

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Sony kann mit dem Erfolg der PS4 mehr als zufrieden sein. Langfristig wird sie sich ziemlich sicher besser verkaufen als die Switch.

      Sie haben viel richtig gemacht und die Fehler von Microsoft ausgenutzt. Wenn ich Sony wäre, würde ich mich nicht allzu sehr an Nintendo orientieren, sondern so weiter fahren wie bisher.
    • @XenoDude nein, sony hat recht dass sie reagieren müssen da sich gerade die pc spielerschaft ehr zur switch hingezogen fühlt, da sie die portabilität der nintendo-konsole zu schätzen wissen. nintendo besetzt momentan halt eine nische, und das auch noch konkurrenzlos. und mittlerweile scheint sony das auch in ihren eigenen verkaufszahlen sehen zu können.
    • @NiklasN12 ich denke, dass nintendo gerade sehr wohl alleine in ihrem segment sitzen. die switch steht nämlich nicht in direkter konkurrenz zur psx, da sie dafür einfach zu "anders" ist. darum kann nintendo auch gerade so machen wie sie wollen. daher würde konkurrenz überhauptnicht schaden.
    • @cedrickterrick
      Genau das dachte ich eben auch. Ich habe zwar keine aktuelle Playstation, aber mit so einem Satz kann man durchaus Kunden verjagen.
      Sony ist es seit Anbeginn der Playstation gewöhnt, Erfolg zu haben. Das haben sie mit jeder Generation mal mehr, mal weniger unter Beweis gestellt. Auch die PS4 macht da keine Ausnahme. Vorsichtig sollte man jedoch in jeder Generation sein. Microsoft hatte sich mit diversen Aussagen vor dem Release der "XBOXONE" ebenfalls selbst ins Knie geschossen und konnte in den Jahren danach nie an den Erfolg der Vorgängerkonsole anknüpfen. Sicher lagen die Probleme zusätzlich auch in anderen Bereichen, aber verprellte Kunden kommen eben nicht einfach so zurück.
    • Die Ps4 hat sich über 70mio mal verkauft wurde heute bekannt gegeben, in Japan ist Nintendo die nr1 aber Playstation verkauft sich überall auf der Welt überragend und hat die geballte Ladung aller Thirds mit etlichen exclusiven Inhalten und Playstation ist halt mehr Erwachsenen Unterhaltung sowas wie TLOU oder God of War wird man bei Nintendo nie sehen.
    • Wenn man bedenkt, dass die Nintendo Switch in Japan in 9 Monaten 2.5 Mio verkaufte Einheiten erreicht hat und Sony seit Konolen Launch im Heimatland aktuell gerade mal bei 5.5 Mio ist dann kann es durchaus passieren, dass Nintendo sie in 2018 in Japan einholt (bedenkt man dazu noch die Lieferengpässe)

      Klar hat das nichts mit dem internationalen ERfolg & Vergleich zu tun, aber ich denke einige japanische Hersteller werden noch schnell auf den vorbeirasenden Switch Zug aufspringen.
    • Einer der Gründe wieso ich kein Sony Fan bin: Nintendo schafft es mich immer wieder zu begeistern. Deren Spiele sind einfach toll, ob das nun Mario, Yoshi oder Donkey Kong ist. Mit Splatoon oder ARMS sind neue IPs dazu gekommen die ebenfalls viel Fun machen, und mit der Switch haben sie zusätzlich noch den Nerv getroffen einen Hybriden zu haben, eine Konsole, die ich auch unterwegs nutzen kann.

      Und wenn ich dann einen Satz lese wie "Man arbeitet daran mehr Kunden kontinuierlich für Inhalte zahlen zu lassen" macht das nen ganz großen Unterschied zu Nintendo, die eher daran arbeiten ihren Kunden kontinuierlich Freude mit ihren Konsolen/Spielen zu bereiten. Das merkt man spätestens wenn man sich anguckt wie sehr deren Hardware denen von Sony/MS hinterherhinkt. Bei guten wirklich richtig Spielen ist das halt nicht ausschlaggebend.

      K.a. wie Sony Nintendo da entgegentreten will, auf nen Hybriden dürfte Nintendo wohl entsprechende Patente haben, und die Portabilität ist halt das A und O was die Switch nunmal ausmacht. Selbst da weiß ich nicht mehr wie Nintendo das noch toppen wollen würde außer vlt. mit einer stärkeren Hardware für die Nachfolgegeneration. ;)
    • @Andynukular
      Ich find deine Aussage als ganzes okey , Mainstream ist halt immer beliebt und die Exlusive Title sind auch solide aber....

      Zitat von Andynukular:

      ist halt mehr Erwachsenen Unterhaltung
      ist sehr sehr SEHR kindisch , denn sowas hört man von Kindern die sich Erwachsen fühlen wollen.
      Pauschal zu behaupten nur weil Spiele kinderfreundlich (NICHT KINDISCH) sind heißt es nicht das es nur Kinder spielen siehe Super Mario.
      Ich sage jetzt besser nicht was hier eingentlich stehen sollte :rolleyes:
    • Man darf nicht vergessen Nintendo hat mit Mario und Zelda gleich zum Anfang einer ihrer stärksten Marken gebracht. Die wii u hatte auch ein Super erstes Jahr. Konstanz braucht man und die Ps4 verkauft sich jetzt über 4 Jahre überragend. Zur e3 muss auch Nintendo liefern wieder ,aber auf alle Fälle ein Wahnsinn Comeback nach dem wii u Debakel. Denke in Zukunft werden alle Nintendo Konsolen hybriden sein.