Ein voller Erfolg: Die Nintendo Switch konnte sich in den ersten neun Monaten 10 Millionen Mal verkaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Cebertus

      Glaube nicht daß es so schlimm wird. Kann mir sogar vorstellen, dass noch eine Menge Wii U stuff umgeleitet wurde zur Switch.

      Und zb Retro Studios müssen ja auch an irgendwas arbeiten. Gehe sogar von was größerem aus.

      Fire Emblem könnte schon nächstes Jahr dran sein.

      Warten wir die übliche Anfang des Jahres Direct ab.
      Most Wanted? Xenoblade was sonst!
    • Die Zahlen würden bedeuten, dass sich die Switch in den letzten 5 Wochen im Schnitt ca. 370.000 Mal verkaufen konnte. Pro Woche. Und das Weihnachtsgeschäft läuft noch 2 Wochen.
      Ich denke, dass sie in den 2 Wochen bis zum 24.12. nochmal ca. 1,3-1,5 Millionen Mal weggeht, dann ist das Weihnachtsgeschäft vorbei.
      Und wenn die Verkaufszahlen so bleiben, wie sonst, gibt es nochmal ca. 1,7 Millionen bevor das erste Swith-Jahr zu Ende geht. So grob wären es dann insgesamt 13 Millionen.
      Ich hatte eigentlich tatsächlich mit mehr gerechnet, aber 13 Millionen, hey, das ist auch jede Menge. : )
    • @Kira:Light Man muss aber auch sagen, dass die PS4 direkt das Weihnachtsgeschäft mitnehmen konnte, was sicherlich die verkaufsstärkste Zeit des Jahres ist. Dazu hatte die Switch nach dem Flopp der WiiU auch erstmal ordentlich das Image aufpolieren müssen. Bei der PS4 hingegen gab es nach dem großen Erfolg der PS3 absolut keine Bedenken, dass die Konsole sich gut verkaufen wird. Dazu hat die Switch auch ein sehr eigenes Konzept, welches man auch erstmal richtig vermarkten muss. Bei der PS4 wusste man halt, es ist im Grunde eine leistungsstärkere PS3. Also wenn man mit der PS3 Spaß hatte, dann macht man mit der PS4 nichts falsch.
    • Ich bleib noch etwas zurückhaltend mit der Sektkorkknallerei. Ohne frage - 10Mio Konsolen in 9 Monaten ist super. Auch die Belieferung der Konsole mit Games war und ist derzeit super. Allerdings glaube ich, und das ist meine ganz persönliche Meinung, dass jetzt im Jahr 2018 der Erfolg erst bestätigt werden muss. Ich denke da in erster Linie an Third Party. Nun ist ein Grundstock an Konsolen draußen. Nun muss auch der Nintendo-Spieler liefern, in dem er Interesse an Thirds zeigt. Sollte ein vernünftiger Spiele Output (Nintendo und Thirds) kommen , steht der Switch und Nintendo eine glorreiche Zukunft bevor ( evtl. Mit zukünftigem Upgrade/ Leistungssteigerndes Dock, was auch immer. Das ist Zukunftsmusik)

      Natürlich muss auch abgewartet werden wie der „Online-Service „ nachher wirklich aussieht. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Sie Anfang 2018 hierzu Stellung nehmen wollten (evtl. auf ner Direct?!?)
      aktuell gespielte Games:
      - Mario Tennis Aces (Nintendo Switch)
      - Victor Vran (Nintendo Switch)
      - Pro Evolution Soccer 2019 (PS4)
      - Hearthstone (iOS/PC)

      Durchgespielte Spiele 2018:
      - South Park - Rektakuläre Zerreißprobe (ohne DLC) - Nintendo Switch
      - Mario Rabbids (ohne DLC) - Nintendo Switch
      - Resident Evil Revelations 1 - Nintendo Switch
      - L.A. Noire - Nintendo Switch
      - Mario Odyssey - Nintendo Switch
      - Wolfenstein 2 - Nintendo Switch
    • Die Switch hat schon Konkurrenz .Die Playsi 4 slim hat es jetzt relativ oft für 199 gegeben und eine XBox One s mit Forza plus Dlc oder Assassins Creed plus Rocket League für schlappe 160-170 .Denke die Preise gab es in ähnlicher Form auch in anderen Ländern.Dazu kam ja auch letzten Monat noch die One X raus. Trotz der Kampfpreise der Konkurrenz hat sich die Switch trotzdem so stark geschlagen.Da sieht man mal was passiert,wenn eine Konsole regelmäßig mit Highlights versorgt wird.
    • @Tarek-Taifoon

      ist natürlich deine Entscheidung, nur durch meine Erfahrung kann ich sagen das sich die Switch wirklich sehr gut mit der PS4 ergänzt.

      Dabei muss ich allerdings auch erwähnen das die IPs zum Start der Switch zu denen gehören welche ich wirklich mag und ich weiß natürlich nicht wie du dazu stehst. Zelda wollte ich mir Beispielsweise mit dem WiiU Gamepad, welches aufgrund der Gyrosteuerung ja erforderlich ist gar nicht mehr antun, daher hatte ich die Switch direkt geholt und es nicht bereut. Ich Liebe aber auch Splatoon und Xenoblade und diese Spiele sind ja nun ziemlich früh am Start auf diesem Weg konnte ich dann sogar noch SMO spielen. Dazu gibt es auch noch viele der kleineren Spieleperlen und Indis für die ich PS4 oder PC gar nicht erst einschalten würde, auf der Switch fühlen sie sich aber richtig aufgehoben an.

      Nachstes Jahr kommt dann wahrscheinlich auch noch ein Fire Emblem, eine weitere Nintendo IP welche ich sehr mag, das 2018er Lineup ist aber generell noch abzuwarten, es gibt durchaus viele IPs bei Nintendo welche mich nur wenig oder gar nicht begeistern, aber gerade zum Start der Switch bringt Nintendo irgendwie die Spielereihen welche ich liebe...

      Mein Tipp, wenn für dich noch nicht so viel dabei ist, warte die Januar Direct ab und entscheide dann ob PSVR oder Switch...
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (PS4) Assassin’s Creed Origins, Final Fantasy 15
      (Switch) Shinning Resonance Refrain

      Meist erwartet 2018:

      RDR2, Battlefield 5
    • @Guybrush

      Kann ich nicht bestätigen. Zumindest Driveclub hat mit schon von der Grafik schon extrem abgeschreckt (und das auf der Pro). Das kann ich in VR echt nicht ertragen wenn man im Vergleich wunderschön regulär spielen kann. Da spielt RE7 natürlich, auch dank des Vorteils des langsameren Gameplays, in einer anderen Liga.

      Der Vorteil von der neuen Variante ist ja auch nicht der Kabelsalat, sondern dass man für HDR aktuell immer die Kabel umstecken muss... Das finde ich schon extrem nervig und auch ein Unding. Daran merkt man imho auch, dass Sony die Guten sind, glaube Microsoft hätte für sowas einen ziemlich Shitstorm geerntet...


      Zur News:
      Verdient und trotzdem, gerade ohne Weihnachten, sehr beeindruckend. Zusammen mit dem Line-up der wahrscheinlich beste Konsolenlaunch (for)ever :)