Nintendo Switch-Spieletest: The Sexy Brutale

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: The Sexy Brutale

      Auf einer guten Party geht auch mal was zu Bruch – so auch auf dem Maskenball im The Sexy Brutale, dem Casino des Marquis. Blöd nur, dass es sich hierbei nicht um Gegenstände handelt, sondern um die Gäste des Etablissements. Als Lafcadio Boone ist es schließlich eure Aufgabe herauszufinden, warum so viele Morde im Anwesen, welches zur Spielhölle umfunktioniert wurde, geschehen und diese schließlich ungeschehen machen. Wie das funktionieren soll? Nun, ihr könnt ihr die Zeit zurückdrehen! Mit was für weiteren Besonderheiten das Spiel aufwarten kann, und ob es am Ende auch gute Unterhaltung bietet, erfahrt ihr in unserem Review.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Mit der 8 bin ich einverstanden! :D ;)
      Das Spiel hat Aufmerksamkeit verdient!
      Sehr Schade, dass der HH-Modus Probleme macht: Dennoch würde ich jedem raten wollen, eben nicht im HH-Mode zu spielen, sondern das Ganze auf sich wirken zu lassen.
      @Max Kluge
      Freut mich, dass du die ,,unheimlich[e,] dichte Atmosphäre als persönliches Highlight" ausgewählt hast! :)
      edit: OH! Man sollte schon sämtliche Karten finden...
    • Hoffe der Handheld-Modus wird noch gepatcht. Wollte das Spiel gerne spielen und kaufen - aber das schreckt mich etwas ab, da ich nur im Handheld Modus spiele.

      Ist es wirklich störend im Handheld-Modus?
      :D spielt aktuell: Bayonetta 2 / RiME / Skyrim 8) Freut sich auf: South Park / Donkey Kong / Mario Tennis Aces / Dark Souls :* Switch-Favoriten: Legend of Zelda BotW / Mario Odysee / Skyrim :thumbsup: