Südkorea: Erste Verkaufszahlen der Nintendo Switch aufgetaucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Booyaka
      Es gibt auch dort relative Armut.
      Aber die Überheblichkeit die man in Deutschland hat schmeckt mir überhaupt nicht.
      Man braucht nur mal in die Schweiz oder Österreich gehen um zu sehen dass wir halt doch nicht mehr das goldenen Land sind wie damals zwischen 1950-1990.
      Wie die USA sind auch wir nicht mehr auf den oberen Plätzen der ersten Welt.
      Da sind Länder wie Schweiz, Österreich, Luxemburg, Japan, Schweden, Norwegen, Island, Neuseeland, Australien und Kanada mittlerweile vorne dran.
      Von Ländern wie St. Kitts und Nevis ganz zu schweigen.

      Auch wenn unser Einkommen weltweit relativ hoch ist, muss man halt echt sehen dass es hier für ein 1 Welt Land relativ viel Elend gibt.
      Ich meine jeder kann sich gerne mal in Teilen vom Osten oder in NRW umsehen.
      Ganz ehrlich ich bin momentan selber nicht finanziell in der besten Lage aber das schockiert sogar mich.
      Das sind teilweise Verhältnisse die ich in den 90ern in Osteuropa gesehen habe.
      Echt traurig

      Aber ich glaube dieses interessante Thema wird langsam Off topic

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nintendofan89 ()

    • Gutes Launch-Lineup. Mal sehen, wie sich die Switch im Land der PC- und Online-Spiele schlägt.

      Was mich an dieser News wundert:
      Sogar Süd Korea, mit seiner winzigen Hardwarebasis, bekommt Monster Hunter XX ?!
      Ist Capcom wirklich so versessen darauf, MH World im Rest der Welt zu pushen, dass es ihnen egal ist, was sie an Ansehen und Geld verlieren, indem sie XX nicht lokalisieren?
      Dass sie bei den zu erwartenen Verkaufszahlen keine Lust auf die 4 Europäischen Sprachen haben, kann ich noch nachvollziehen, aber warum bringen sie nicht wenigstens eine englische Version heraus, mit der sie vermutlich gut 70% der westlichen Welt erreichen könnten? Die koreanischen Verkaufszahlen dürfte man damit überbieten können.


      Meine aktuellen Spiele
      PC: Monster Hunter World | Assassin's Creed Origins | Smite
      Switch: Kamiko
      Wii U: Freedom Planet
      DS: Kingdom Hearts: Re:coded
    • @nintendofan89 Klar das weiß ich selbst mir ging es nur darum Südkorea jetzt nicht in den Himmel zu loben nur weil sie top modern sind den auch dort gibt es Leute denen es dreckig geht wie überall auf der Welt. Ich zumindest sehe nicht wirklich irgendetwas auf das wir neidisch rüber blicken müsste die haben genau so ihre Probleme dort wie wir hier bei uns.
    • @Andynukular

      Nein tut es nicht und hör auf dumm zu Trollen.

      Die Switch ist gerade erst seit 01.12.17 dort erhältlich und hat in 3 Tagen 55k verkauft.

      Der Monat hat aber mehr als 3 Tagen

      Sony als Vergleich hat in 30 Tagen nur 100k beim Release Monat

      Und langsam solltest du merken das solche Art von provokative Konversation nicht erwünscht ist

      Selbst auf PlayM Verpassen sie dir ein Maulkorb
    • @nintendofan89

      Jetzt höre mal mit deiner NRW Hetze und basing auf.
      Was du da erzählst ist absoluter Blödsinn mit Osteuropa und Elend.

      Klar gibt es armut aber übertreib es mal nicht.
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • @nintendofan89


      Du tust und schreibst als ob die Armut hier besondere Züge aufgenommen hätten und das ist schlicht weg Bullshit.

      Die Armut ist nicht anders als anders wo.
      Echte Ghettos oder No Go Areas gibt es hier nicht und sind Phantasie von über besorgten Bürgern.

      Selbst in Stadtteilen wie Duisburg Marxloh kann man gut leben und das obwohl dort die Arbeitslosenquote sehr hoch ist.
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • Ja, Südkorea ist technisch weit fortgeschritten, aber halt nur, weil Samsung bei denen so was wie VW für Wolfsburg ist. Lustigerweise beide in den letzten Jahren mit viel Negativschlagzeilen.

      Heißt noch lange nicht, dass die Lebensbedingungen dort besser sind. ein solches Sozialsystem wie in Deutschland mit allem was dazu gehört wie Geld für Armut, Geld für Arbeitslosigkeit, Krankenversicherungen für jedermann etc. findest du dort nicht so vor wie bei uns.

      Manche Leute sollten einfach mal realisieren, wie glücklich sie sein müssen, in dem Staat für Schmarotzer und Faule leben zu dürfen. Ein Koreaner hat gar nicht die Zeit, um in einem Forum zu schreiben, weil wenn er ein Hobby hat, reicht das neben 60-Stunden-Woche und mickriger Wohnung.

      Nur mal so: Auch Indien ist auf dem Papier weder arm noch technisch hinterher. Dennoch werden dort nur die absolut billigsten Güter gekauft, sodass sogar alle nicht-indische Smartphone-Hersteller für die meisten Modelle ein extra-billiges Smartphone mit entsprechend billigeren Materialien als bei uns veröffentlichen.

      Genauso Japan: Haben 120 Mio. Einwohner, nen eigentlich sehr guten Wirtschaftsindex, deutlich bessere Infrastruktur als Deutschland, seit rund 20 Jahren herrscht dort aber trotzdem Armut und wirtschaftliche Dauerkrise, hört man in absolut jeder Berichterstattung. Es gab die letzten 20 Jahre kaum ein japanisches Unternehmen, das nicht völlig ruiniert ist oder zumindest gewackelt hat. Sony hat viele Sparten verkauft und war trotzdem viele Jahre in den roten Zahlen (nämlich bis 2015), die früher so beaknnten Fernseher Marken aus Japan sind fast komplett ausgestorben oder tragen nur noch den japanischen Namen, sind aber gar nicht mehr japanisch, Nintendo hatte mit der Cube und der Wii ne Krise, Toyota wurde von VW als Stückzahlen-Weltmarktführer abgelöst und und und.

      Aber Hauptsache Sachen loslassen wie "Informier dich doch mal über Korea"...

      Edit: Nochmal ein Stichwort: Arbeitnehmerschutz. Insbesondere Gewerkschaften verursachen zwar auch viel Papierkrieg, aber insgesamt geht es uns Deutschen sehr gut. Aber ob man damit glücklich ist oder nicht, das ist wohl ne Mentailitätsfrage.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HonLon1 ()

    • @DLC-King
      Armut muss nicht mit No Go Areas zusammenhängen.
      Du redest hier von etwas ganz was anderem.
      Hier geht's nicht um irgendwelche Ghettos oder sonst etwas.
      Sondern einfach um finanzielle Lagen.
      Wieso Hartz 4 Empfänger in Bayern oder Bawü besser leben als in NRW, Osten usw. kann ich nicht sagen.
      Aber ich vermute einfach mal dadurch dass die Menschen in den südlichen Bundesländer mehr Geld haben ist die Wahrscheinlichkeit größer Verwandte zu haben die einen auffangen.
      Dann hat es auch viel mit Grundbesitz und Eigenheim zu tun. Die Eigenheimdichte ist halt nunmal gerade in NRW total niedrig.
      Aufgrund der fehlenden Flächen bzw. dem kleinen Naturraum. Ist ja alles bebaut.
      Ist ja klar dass da der Onkel von Nebenan keine Grundstücke im Wert von mehreren Mio. hat.

      Ich lebe in Bayern, ich habe leider nicht das Glück Verwandte zu haben die Grundstücke usw. haben. Aber in fast jedem Kaff gibt es hier unzählige Fälle.
      So genannte Arbeitslose die noch nie gearbeitet haben aber leben wie die Könige.
      Einfach weil sie irgendwelche Häuser oder Bauernhöfe geerbt haben.
      Dauerstudenten die wo anders eigentlich am Hungertuch nagen würden, reisen um die Welt und denken gar nicht ans Arbeiten.
      Das hat halt wirklich viel mit Verwandten, Erbe und Eigenheimen zu tun.
      Schau Mal im Osten KÖNNTE es theoretisch ähnlich ablaufen, denn dort ist viel Platz und es herrscht eine hohe Eigenheim Dichte.
      Das Ding ist aber dass die Grundstücke dort einfach nichts wert sind.
      Bekannte haben sich ein Haus für 20.000! Euro dort gekauft.
      Bei uns zahlt man in Stadtnähe für eine 4 Zimmer Wohnung 350.000 Euro!
      Ich denke das erklärt dann den Zustand vom Osten.

      Und was Berlin anbelangt, ich denke dort ist es wirklich mehr ein gesellschaftliches Problem.
      Die Armut ist für deutsche Verhältnisse dort so groß dass es eine hohe Wahrscheinlichkeit birgt in eine arme Familie reingeboren zu werden.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von nintendofan89 ()

    • @HonLon1
      Armut in Japan?
      Das ist relative Armut die wir hier auch haben, nur dass es bei uns schon eher so abrutscht.
      Das ist echt typische Deutsche Überheblichkeit.
      Das achso große tolle Deutschland.

      Ich finde so etwas nicht gut, und Fakt ist wir sind einfach nicht mehr die Nummer 1 in Sachen Lebenstandard.
      Das waren wir auch noch nie. Allenfalls hinter den USA.

      Geh doch Mal nach Südkorea und Japan.
      Natürlich hat man dort nicht dieses Sozialsystem, heißt aber nicht dass die dort verhungern.

      Über Japan hört man natürlich über wirtschaftliche Probleme aber das ist wie du sagst ähnlich wie bei Indien und Co. Die Finanzlage eines Staates sagt nichts über den Lebenstandard der Bevölkerung aus.
      Und selbst wenn Japan ist immer noch Wirtschaftsnation Nummer 3 ;)
      Während wir ne. 4 sind. ;)


      Zu deinem Edit:
      Da merke ich schon wir der Hase läuft.
      Auch wenn du es anscheinend liebst allen "Schwarzmalern" vorzuhalten dass Deutschland ja das achso gelobte Paradies ist, so hat das trotzdem nichts damit zu tun dass es andere Länder gibt bei deren Bevölkerung es einfach besser läuft.
      Vor allem ist es schwachsinnig Südkorea und Japan Armut zu attestieren. Das läuft an der Realität vorbei.
      Und nur weil man Deutschland als Paradies hinstellen will um jeden Preis, muss man nicht total abdrehen und blind irgendwelche Behauptungen aufstellen.
      Zumal das wirklich andere Länder diskreditiert.
      Ehrlich gesagt denke ich dass du wie der andere User mit dem ich diskutiere irgendwo in deiner politischen Blase hängst und das greift jetzt schon paranoid auf andere Themen über ohne dass du es merkst.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von nintendofan89 ()

    • Ach komm, genau die gleiche Diskussion hattest du hier schon mal (vielleicht ja sogar mehrmals) mit anderen Usern, damals war es du gegen 3 oder 5 andere.
      Weißt du, wie Japan die Wirtschaftskrise wettmacht - unmenschliche Arbeitsbedingungen. Lies doch mal, wie es in der Manga und Anime Branche zugeht.
      In Zuge dessen kommst du dann auch zu der höchsten Selbstmord-Rate während und wegen der Arbeit, die eben gerade Japan vorzuweisen hat. Gründe werden in den entsprechenden Artikeln sicher genannt. Keine Lust das ganze Thema wieder hervorzuholen.

      Wenn du USA vor Deutschland siehst, ok, bei uns braucht niemand auf der Straße leben, wenn er das auch nicht will. In den USA gibt es davon genug. Wenn dich das ganze Thema wirklich interessiert, kannst du ja mal nach Zahlen suchen und dabei entsetzt überrascht sein.

      Ich sage auch nicht, dass eine gute Wirtschaft automatisch bedeutet, dass es dem Volk gut geht, aber es ist in der heutigen vernetzten Welt eine Voraussetzung. Es ist dann nur die Frage, wie viel das obere Prozent bereit ist abzudrücken oder wie in Deutschland eben abdrücken muss.
    • @nintendofan89


      Bei "ich lebe in Bayern" es mir klar wie der Hase läuft.
      Ganz ehrlich und lieber auf mit solchen Erzählungen.

      "Wenig Eigentum" pfff in meinem Umkreis und ich spreche hier nicht nur von meinem engsten haben viele Eigentumswohnungen oder Rheinhäuser.

      Woher hast du deine Meinung gebildet ?
      Aus gelenkten Zeitungsartikel ?

      Du kennst anscheinend die Menschen hier gar nicht.
      Alles von was du sprichst gibt es hier auch nur dass es hier noch Multikultureller ist als in Bayern (was nicht heißen soll dass es dort gar nicht stattfindet)

      Außerdem ist es vermessen zu glauben das NRW nur aus dem Ruhrpott besteht und Großstadt an Großstadt steht.
      Selbst im Ruhrpott und im gesamten NRW eh gibt es zig Bauernhöfe und riesige felder die lwute gerbt haben usw.
      Sprich die gleiche Situation.

      Klar kann in Bayern mehr sein dafür haben in NRW mehr leute eigene gut laufende Geschäffte geerbt oder sonst was.


      Aus meienr Sicht versuchst dud ich nur da raus zureden nun.

      Deine ursprügliche behauptung war dass die Armut in NRW gleichzusetzen Ist wie in Osteuropa.
      Und dass dort Ghettos usw herschen ist bekannt.

      Finde es einfach neue nicht ok dass man glaubt woanders in Deutschland wäre es anderes bzw besser.
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • @nintendofan89
      Was Südkorea und die Armut angeht solltest du dir vielleicht mal den Text unter dem Link anschauen (gibt auch ein Video). Nur so viel: Südkorea lag, ich meine 2015, auf Platz 1 der Selbstmörder unter den OECD-Ländern.
      info.arte.tv/de/sudkorea-lieber-sterben-als-alt-werden

      Ja auch Deutschland ist was das soziale angeht ausbaufähig, aber wenn dann sollte man sich da an den skandinavischen Ländern orientieren.

      @justchriz
      Also da hätte ich lieber gar kein Internet als soziale Bedingungen wie in Südkorea. Außerdem haben wir so lahmes Internet weil die Telekom zu gewissen Teilen verprivatisiert würde und die Telekom deshalb kein Interesse hat an ländlichen Gegenden, ist nunmal weniger wirtschaftlich.

      @Dirk Apitz
      Entschuldige bitte, mehr werde ich dazu jetzt auch nicht mehr schreiben (ist ja immerhin eine Gaming Seite).

      Zum Thema:
      Mag vielleicht nicht viel sein (auf Japan bezogen), treibt die Zahlen aber allgemein weiter hoch von daher gut so Nintendo.
      Weiß man eigentlich schon wann die Konsole in China veröffentlicht wird?