Creatures Inc. sucht Leute, die mit der Unreal Engine vertraut sind

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Creatures Inc. sucht Leute, die mit der Unreal Engine vertraut sind

      Die Rekrutierungsarbeiten für neue Mitarbeiter laufen ständig auf Hochtouren bei jeglichen Entwicklern. So sucht auch Creatures Inc. nach neuen, fähigen Entwicklern, die ebenfalls mit der Unreal Engine aber auch mit Maya und Unity umgehen können. Das Interessante dabei ist, dass bei den offiziellen Stellenausschreiben ein Bild zu sehen ist, welches ein vollkommen gerendertes Pikachu zeigt und ebenfalls einigen geschriebenen Code innerhalb der Unreal Engine.



      Ob dies nun ein Hinweis darauf sein könnte, dass die Jungs und Mädels bei Creatures Inc. an einem neuen Spin-Off Pokémon-Titel für die Nintendo Switch arbeiten oder eventuell an einem Smartphone Spiel werkeln, sei mal dahingestellt. Dies wäre allerdings gar nicht mal verwunderlich, da die Unreal Engine in Japan immer mehr an Beliebtheit zunimmt und desweiteren bereits das neue Yoshi Spiel mit der Engine entwickelt wird.

      Doch was meint ihr? Bloß ein nichtssagendes Stellenausschreiben oder steckt doch mehr dahinter? Schreibt es uns doch in die Kommentare!

      Quelle: MyNintendo, Creatures Inc
      ----------------------------

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Wurde nicht mal irgendwo geschrieben, das neue Pokémon würde auf der Unreal-Engine basieren? Vielleicht war das aber auch nur ein Gerücht...

      Fakt ist: mit der Unreal-Engine lässt sich viel machen, die Switch wird unterstützt, es ist vermutlich günstiger als auf eigene kosten eine Engine zu entwickeln (und es kann lange dauern) und ausserdem findet man dank der Verbreitung auch leichter Personal, dass mit der Engine bereits Erfahrungen gesammelt hat.
      Wenn man also möglichst schnell einen Pokémon-Ableger auf die Switch bringen will, der technisch auch ein bisschen was hermacht, ist das sicherlich eine sehr gute Lösung.
    • Zitat von Ande:

      Fakt ist: mit der Unreal-Engine lässt sich viel machen, die Switch wird unterstützt, es ist vermutlich günstiger als auf eigene kosten eine Engine zu entwickeln (und es kann lange dauern) und ausserdem findet man dank der Verbreitung auch leichter Personal, dass mit der Engine bereits Erfahrungen gesammelt hat.
      Falls wir von der Hauptreihe reden:
      Gamefreak ist der Entwickler und der hat eine eigene Engine welche sie (angeblich) mit Pokemon S/M komplett neu gemacht haben.
      Wenn man also möglichst schnell einen Pokémon-Ableger auf die Switch bringen will, der technisch auch ein bisschen was hermacht, ist das sicherlich eine sehr gute Lösung.
      Eigentlich ist es genau anders rum, um möglichst schnell einen Pokemon Ableger zu bringen nimmt man das was da ist und schustert was zusammen. Einen kompletten Engine wechsel bedeutet auch das man sehr vieles komplett neu machen müsste, da man vieles an Code nicht übernehmen kann
      Wenn man zusätzlich bedenkt dass der Pokemon Ableger vielleicht 2018 erscheinen soll, kann man davon ausgehen dass dies ausgeschlossen ist. Sollte die Hauptreihe jemals auf die UE4 wechseln dann frühestens mit der Übernächsten Generation außer bei Gamefreak passieren ernsthaft wunder.

      Zur News: Würde mich nicht wundern wenn man einen Nachfolger zu Detective Pikachu in der UE4 machen wird der dann 2019 zusammen mit dem Film erscheint. :thumbup:
    • Hier! Hier! Hier! NEHMT MICH!!!

      Und unternehmt mal was gegen die Fakes wie Trainer GO!

      Letztendlich ist es nur wieder für sonstwelche Trailer.
      Als damals die bei Nintendo sowas mit CGI gesucht haben ist echt ähnlich, letztendlich waren die nur für die Animationen bei dem Squid Sisters Konzert verantwortlich waren. Konzerte in der Unteal Engine? Vielleicht möglich.

      Ich würde echt gerne mal die Zeitung in Kyoto lesen. Wie Nintendo da wohl die Stellenanzeogen designt würde echt spannend sein und mich mal wirklich interessieren. Mal aehen ob es sowas auf ebay gibt, der Versand von Briefen aus Japan kostet ja zum Glück echt fast gar nichts.
    • @Rixas Darum: "der technisch etwas hermacht" die Altlasten der alten Generationen hat Pokémon eigentlich immer nur ausgebremst. Bis sie mal bei 3D-Modellen angekommen sind dauerte es ewig, und wenn sie durch den 3D-Effekt des 3DS nicht ein bisschen dazu gezwungen wurden, würden sie wohl heute noch mit 2D-Sprites arbeiten... Gerade das "Zusammenschustern" aus diesen Altlasten würde das neue Pokémon dann neben anderen Switch Spielen erbärmlich aussehen lassen, die Charaktermodelle müssen für eine HD-Konsole so oder so neu gemacht werden. Darum sage ich auch, dass eine bestehende Engine mit der viele schon Erfahrung haben weit besser ist, als eine eigene neue Engine zu entwickeln. Natürlich liesse sich die alte Engine auch anpassen, aber das Resultat wäre wohl nicht so überzeugend.
    • Ich hoffe, das gezeigte Pikachu ist nicht das Endprodukt, welches uns dann später im Spiel erwartet. Ich fand Pokémon Tekken schon echt hässlich. Warum müssen denn diese netten Geschöpfe aussehen wie aus Plastik? Da könnte man sich doch wirklich mal Mühe geben. Und dass die über 1000 Charaktere modelieren müssen, ist ja deren eigene Schuld. Niemand zwingt sie, immer mehr unsinnige neue Arten einzubauen und immer mehr hässliche Varianten. Wenn statt 100 neue pro Generation nur 20 neue kämen, wäre das auch ok. ;)


      Switch: SW-1943-2982-1794