Koizumi und Takahashi über die Ursprünge und Entwicklung der Nintendo Switch-Konsole

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Koizumi und Takahashi über die Ursprünge und Entwicklung der Nintendo Switch-Konsole

      Die Nintendo Switch ist wirklich erfolgreich, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Wii U in ihren Gesamtverkaufszahlen überholt werden wird. Zumindest das erste Jahr war wirklich sehr rosig für Nintendo. Dies ist nicht nur den Krachern The Legend of Zelda: Breath of the Wild oder Super Mario Odyssey, sondern auch dem erfolgreichen Hybrid-Konzept der Konsole zu verdanken. Zwei Leitpersonen hinter der Konsolenentwicklung Shinya Takahashi, der Leiter der Planungs- und Entwicklungsabteilung von Nintendo und Yoshiaki Koizumi, der leitende Entwickler von diversen Spielen, wie Super Mario Odyssey, stellten sich in einem Interview dem Journalisten Takumi Watanabe, der für das japanische Magazin Toyo Keizai Online arbeitet. In diesem Interview haben die beiden über die Produktentwicklung der neuesten Konsole aus dem Hause Nintendos gesprochen.

      Interessant ist die Tatsache, dass über das Konzept der Nintendo Switch schon im Jahr 2012 debattiert wurde. Zum Vergleich: Die Wii U erschien weltweit erst zum Ende des Jahres 2012. Im Jahr 2014 stand dann der erste Prototyp fest, der bereits zwei wichtige Konzepte beinhaltete. Das erste Konzept bezog sich auf die herausnehmbaren Controller mit dem Namen Joy-Con. Das zweite wichtige Konzept war die Heimkonsole, die auch optional unterwegs mitgenommen werden konnte. Laut Koizumi hat man damit versucht die entzweite Spielegeneration, die sich in Mobil- und Heimkonsolenspieler einteilt, zusammenzubringen und somit beide Konsumentengruppen auf einmal zu bedienen.

      In früheren Konsolenentwicklungen war maßgeblich ein Team aus drei Personen beteiligt, nämlich Satoru Iwata, der mittlerweile verstorbene Nintendo-Präsident, der Erfinder von Mario Shigeru Miyamoto und der frühere geschäftsführende Direktor Genyo Takeda. Sicherlich waren das nicht die einzigen Ideengeber, aber die Persönlichkeiten, die die finalen Entscheidungen getroffen haben. An der Nintendo Switch waren ebenfalls drei wichtige Leitpersonen beteiligt, nämlich die beiden am Interview teilnehmenden Personen Shinya Takahashi und Yoshiaki Koizumi und Nintendos SEO Kou Shiota. Die Struktur war damit zwar unverändert, doch waren die Personen komplett ausgetauscht worden. Als Nintendos Präsident Satoru Iwata verstorben ist, hat dies die Entwicklung kaum beeinflusst, denn die finalen Entscheidungen wurden dem Team aus den oben genannten Personen überlassen und lagen nicht bei Satoru Iwata.

      Als eine große Schwierigkeit bei der Entwicklung galt vor allem die Balance der Hardwarekomponenten. Koizumi behauptet, dass man sich zwar als Softwareentwickler über Hardware mit hohen Systemspezifikationen freue, aber man bei der Hardwareentwicklung mehrere Sachen, wie den Preis beachten müsse. Bei der Nintendo Switch müsse man auch den Portabilitätsfaktor, zu dem die Batterielaufzeit und ein cooles Design gehört, ebenfalls mit einbeziehen. Laut Takahashi gab es während der Entwicklung etwa 5 Prototypen der Konsole. Es wurden mehrere Möglichkeiten getestet, wie die Joy-Con aus der Konsole abgenommen werden konnten, doch hat man sich am Ende für die Möglichkeit mit den Metallschienen entschieden. Es gab auch schlüsselförmige oder magnetische Anordnungen.

      Würdet ihr als nächste Konsole eine neue Konsole oder eine Weiterentwicklung der Nintendo Switch bevorzugen?

      Quelle: Japanese Nintendo (1), (2), (3)
    • Nintendo Switch Mini - Incoming :D gibt es auch Artworks zur anfangs Entwicklung? wie sie früher ausgesehn mag?
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • Ich finde das Konzept super! Im Prinzip hätte mir ein Handheld gereicht, den man an den TV anschließen kann. Die Switch geht mit ihrem Tisch-Modus und den abnehmbaren Joy-Cons einen Schritt weiter. Nintendo hat in die Switch nahezu alle Features bisheriger Konsolen gepackt, und dazu noch eine sehr gute Leistung (im Bezug auf die Größe des Geräts).

      Für mich die derzeit beste Konsole!
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Die Nintendo Switch ist eine exzellente Konsole (nichts Anderes habe ich von Big N erwartet). Ich mache mir aber um die nächste Konsolengeneration sorgen, da ich mich wirklich frage wie Nintendo die Switch toppen will. Entscheidet sich Nintendo in der nächsten Gen eine "normale" Heimkonsole zu machen, wäre dass dann in den Augen der Konsumenten nicht ein Rückschritt? Vor allem wie sieht es mit dem 3DS-Nachfolger aus? Der würde doch dann quasi mit der Switch konkurrieren. Andereseits glaube ich nicht, dass Nintendo den 3DS solange unterstützt bis die Switch am Zyklusende angekommen ist. Irgendwann muss ein 3DS-Nachfolger kommen, es sei denn Nintendo steigt aus dem Handheld-Markt aus. Aber sind wir mal ehrlich: Das wird NIE im Leben passieren. Nintendo produziert keine Handhelds mehr? Unmöglich.
      I❤Nintendo :mldance:
    • ich würde auch eher eine Weiterentwicklung bevorzugen, auch eine normale Heimkonsole als Konkurrenzprodukt zu XBone2 und PS5 parallel zur Switch fände ich ok... Allerdings einen Weiterentwickelter Nachvolger zur Switch ist für mich früher oder später dennoch wichtig, für eine portable Konsole ist das Konzept einfach genial...

      weniger gut fände ich wieder irgendwelche seltsamen Experimente wie 3D, Wii oder WiiU für mein empfinden leidete da der Spielspaß öfters einfach durch das Konzept. ich bin wohl einer von wenigen der das so sieht....
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:
      (PS3) Nier
      (Switch) Fire Emblem Warriors

      Meist erwartet 2018:

      Code Vein, RDR2, Tales of Vesperia

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von FloX99 ()

    • Solche Infos finde ich auch immer super.

      Ich hoffe auch auf eine Weiterentwicklung der Switch, sie müsste in meinen Augen gar nicht großartige Neuerungen bringen. Da nehme ich sogar das "böse" Wort mal in den Mund und würde sagen das die Meisten mit einer "Switch Pro/X :troll: " im ganzen Zufrieden wären.
      Heißt mehr Leistung, mehr Akkulaufzeit und von Anfang an auch Streaming Apps bzw. ein Internet Explorer. Das sind zumindest die Sachen die sich bisher von den Meisten wohl gewünscht werden. Und was ich noch cool finden würde wären "maxi" Joycons für große Hände :D ich komme mit meinen Pranken zwar mit den Joy Cons grundsätzlich klar aber der Pro Controller ist mir doch sehr viel lieber.
    • Also ich mag meine Nintendo Switch, und kann diese Hardcore Fanboys dieses Gerätes schon verstehen, die nur noch darauf spielen wollen, und sie könnte gerade für Unistudenten, oder Personen die nie Zuhause sind weil XYZ, wirklich der Heilige Gral sein, ich selbst Hype sie nicht weil ich mit der Switch keine wirklich neue Erfahrung mache, da ich bereits mit dem 3Ds und mit einem Android Gerät draußen gespielt habe.

      Ach die Joy Cons sind fantastisch, sind verdammt gute Controller, und das man seine Hände hintun kann wo man will ist großartig.
    • @saurunu

      mag sein der unterschied ist nur die Performance der Switch ist für eine portable Konsole supi, Wii/WiiU boten eine Performance welche für Heimkonsolen eher unzureichend war... desweiteren ist die Switch weder nicht ganz zuende gedacht wie die WiiU damals noch ist sie genzlich auf ein unkonventionelles Bedienkonzept ausgelegt wie die Wii...

      spiegelt nur meine Meinung wieder, ein Fehler war zumindest die Wii bezogen auf ihren Erfolg bestimmt nicht.
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:
      (PS3) Nier
      (Switch) Fire Emblem Warriors

      Meist erwartet 2018:

      Code Vein, RDR2, Tales of Vesperia
    • Ich sehe Nintendos Zukunft in der Switch. Eine Trennung in zwei Geräte würde nur Sinn machen, wenn sie mit der Heimkonsole zu Sony und Microsoft konkurrieren wollen, bspw. mit einem Einstieg in den VR-Sektor. Dann müssten sie mit viel Power um die Ecke kommen aber gleichzeitig viel in einen neuen Handheld investieren, weil das nunmal ihre lukrativste Einnahmequelle ist. Und das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

      Der Schritt hin zur Hybridkonsole war ja gut überlegt, was Kostenersparnis und Spielentwicklung betrifft.

      Ich mag die Switch sehr und hoffe daher auf eine Weiterentwicklung. Vielleicht bringt Nintendo irgendwann einen zusätzlichen Adapter für das Dock heraus, der die Power der Konsole hochschraubt. Da ist durchaus noch Luft nach oben.
    • Ich könnte mir gut vorstellen, dass es nach der Gameboy und der DS Familie, nun die Zeit für die Switch Familie beginnt. Was ich sehr begrüßen würde.
      I am thou, thou art I...
      Thou hast acquired a new vow.

      It shall become the wings of rebellion that breaketh thy chains of captivity.

      With the birth of the Switch Persona, I have obtained the winds of blessing that shall lead to freedom and new console power...