Aonuma und Fujibayashi sprechen über das Timeline-Problem von The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aonuma und Fujibayashi sprechen über das Timeline-Problem von The Legend of Zelda: Breath of the Wild

      Spätestens seit der Veröffentlichung des Zelda-Kompendiums Hyrule Historia wissen wir, dass eine offizielle Zeitlinie existiert, die sämtliche Abenteuer von Link miteinander verbindet. Doch ausgerechnet The Legend of Zelda: Breath of the Wild scheint nicht wirklich in diese Timeline hineinzupassen. Viele Fans spekulierten daraufhin, was es also mit dem neuen Spiel auf sich haben könnte. Auch Nintendo ist sich dieser Problematik bewusst, liefert uns allerdings keine konkrete Antwort. In einem Interview mit GamesRadar sprachen nun Eiji Aonuma (Producer) und Hidemaro Fujibayashi (Director) über den Sachverhalt und erklärten, dass sie sich der Problematik durchaus bewusst sind.

      Zitat von Hidemaro Fujibayashi:

      Ich würde nicht sagen, dass wir uns nicht um die Timeline kümmern würden. Es ist offensichtlich, dass wir wissen, dass diese den Leuten sehr wichtig ist und sie viel Recherche diesbezüglich betreiben. Ich denke allerdings, dass wir uns nicht wirklich auf der Stufe befinden, wo wir darüber sprechen, wo Breath of the Wild sich in der Zeitlinie befindet. Ich denke, dass wir es - wie beim verpixelten Gericht - zunächst der Fantasie der Leute überlassen möchten.

      Zitat von Eiji Aonuma:

      Wir veröffentlichten ein Buch mit der Timeline und bekamen definitiv Kommentare von Nutzern, die uns fragten: "Ist das wirklich akkurat? Ich denke, es sollte so sein. Es ist anders.". Zudem ist Geschichte immer ein wenig imaginativ. Es ist der Person überlassen, die das Buch schreibt. So gehen wir das Ganze auch an. Es ist nicht nötig, dass wir mit einem Spiel daherkommen und sagen: "Oh, hier passt es in die Zeitlinie.". Um ehrlich zu sein, sind wir seit geraumer Zeit irgendwie ängstlich davor, zu sagen, wie sich die Dinge in die Timeline einreihen, wegen dieses Grundes. Wir mögen es aber auch, die Dinge der Imagination zu überlassen.
      Was denkt ihr darüber? Könnt ihr den Standpunkt der beiden nachvollziehen, oder hättet ihr lieber eine konkrete Aussage, wo The Legend of Zelda: Breath of the Wild nun in der Timeline genau stattfindet? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

      Quelle: GamesRadar
    • Die Timeline ist allgemein schon, eine Totaler quatsch! ohne endlich mal auf den Punkt zu kommen? geht diese Disskusion weiter... was schon in ordnung is aber Breath of the Wild kann man doch keiner Timeline vorsetzen. außer, es ist ganz weit weg erzählt? was auch immer.
      Von der Guten @LadyBlackrose gezeichnet: ntower.de/gallery/bild/3777-1514033737064-1475979735/ sieht einfach nur Episch aus!
      Und von meinen 19 Super Weihnachts Männer/Frauen Mein fehler :troll:

      Best Music all Time!
    • Mit Sicherheit war von Anfang an nie eine Timeline geplant. Bis auf gewisse Ausnahmen wie Majoras Mask wurden die Spiele voneinander unabhängig entwickelt. Die "offizielle" Timeline ist nichts weiter als ein Produkt, welches die Fans zufrieden stellen soll, die unbedingt einen Zusammenhang sehen wollen.

      Zelda war nie dazu konzipiert, was man nicht zuletzt daran erkennen kann, dass der Schreiber des Buches drei Zeitlinien erstellen musste, damit das irgendwie einen Sinn ergibt.

      Für mich sind die Zelda-Teile seit jeher voneinander unabhängige geniale Spiele, wo jedes seine ganz eigene Geschichte erzählt.
    • Ach, die vollkommen an den Haaren herbeigezogene Timeline war mir schon immer egal. Für mich fängt Zelda fast jedesmal bei Null an, und mit einem neuen Link als Protagonisten. Ausnahmen gab bisher nur wenige, wie Majora's Mask, das tatsächlich auf Ocarina of Time folgte.

      Ich würde mich aber freuen, wenn das nächste 3D-Zelda ein direkter Nachfolger zu Breath of the Wild wird.
      Switch-Freundescode: 2416-7632-4514
    • im Prinzip genau was ich von anfang an zur timeline gesagt habe.
      die spiele bieten genug um seitenlang über mögliche timelines und zusammenhänge zu diskutieren, aber von den machern selbst war nie eine zusammenhängende timeline vorgesehen.

      finde ich so auch völlig in Ordnung. so kann es jeder handhaben wie er möchte.
      ich persönlich erfreue mich einfach an den Anspielungen auf vorangegangene zelda-spiele und sehe jeden teil für sich als abgeschlossen. :)
    • Zitat von Eiji Aonuma:

      Es ist nicht nötig, dass wir mit einem Spiel daherkommen und sagen: "Oh, hier passt es in die Zeitlinie."
      Erklären Sie das mal bitte den Hardcore-Fans und denen, die viel Wert auf Story legen... :dk:

      Bei Pokémon kann man durch diese ganze Ultrapfortenkonzeption sagen, dass man sich seine Timeline im grunde selber basteln kann, bis auf kleine Ausnahmen vielleicht. Aber selbst bei Schwarz und Weiß und deren direkte Nachfolger könnte man sagen, dass es alternative Universen sind und... Bevor ich abschweife, dort hat man im Grunde von Offizieller Seite vollkommene Freiheiten. Make your own Story out of our Schnipsels.

      Bei Zelda wurde es schwierig, als die "offizielle" Timeline zusammengeklebt wurde.
      Allein Ausnahmen wie Hyrule Warriors die in einer alternativen Zeitlinie/einem anderen Universum spielen, zeigen doch, wie weit man dort wieder ausweichen kann.
      Link stirbt in OOT im kampf gegen Ganondorf - neue Timeline.
      Hyrule ohne erwachsenen Link - neue Timeline
      Hyrule mit Link als Kiddo - neue Timeline

      Fazit: Breath of the Wild spielt mehr als 10.000 Jahre nachdem Link als Erwachsener im Wassertempel vor Verzweiflung ertrunken ist. ALTERNATE TIMELINE!

      Mit anderen Worten: Es gibt unzählige Splits, wenn Nintendo das so will. Die Theorie, dass BotW alle Timelines vereint klingt für mich sowohl komplett unlogisch als auch gleichzeitig genial. Ich meine, wenn wir uns Hyrule Warriors ansehen... Nichts ist unmöglich.

      Nintendo tut sich einfach schwer damit, alles logisch zu verpacken. Es würde niemanden Umbringen, die ganze Timeline vielleicht auch nochmal zu durchdenken und neu zu verknüpfen. Sie scheinen ja mittlerweile selbst ihre Probleme damit zu haben...

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



      Pixel-Rotom-Pokédex
    • Die Timeline ist sowieso zusammengeschusterter Quatscht von Fans. Nintendo wird froh sein das es ihrgendwie alles schön zusammen passt, das wird von denen aber nie und nimmer alles so geplant und durchdacht gewesen sein wie es sich die Fans immer wünschen ;) Mir ist das ehrlich gesagt völlig egal, die sollen ihren Fantasien ruhig freihen Lauf lassen, auch wenn mal was nicht wirklich in die Timeline passt! Hauptsache das nächste Zelda kann wieder überraschen :)
    • Ich finde den Sachverhalt mit der Timeline schon spannend.
      Allerdings reicht mir auch aus, dass es Fan-Theorien gibt und es muss keine offiziell von Nintendo bestätigte Timeline geben - im Gegenteil. Erst durch die Fan-Theorien bekommt die Timeline eine gewisse Magie
      Super Nintendo, Sega Genesis - when I was dead broke, man, I couldn't picture this.
    • Die Timeline ist für mich persönlich eh völlig irrelevant wenn es um Zelda geht. Es gibt keine wirkliche grosse Geschichte in Zelda. Schlussendlich, wenn man es wirklich streng nimmt, geht es in Zelda eigentlich nur darum, dass ein junger Mann eine holde Prinzessin vor einem Monster retten muss. Und ja, das war's eigentlich schon. Zelda hat eigentlich dieselbe Story wie die Mario-Spiele, nur halt etwas besser inszeniert.

      Jedes Zelda ist quasi ihre eigene Story wie die Final Fantasy-Spiele auch. Für mich existiert keine wirklich Timeline, da Zelda nicht dafür da ist, eine grosse Geschichte zu erzählen. Dafür haben wir andere Marken wie Kingdom Hearts, Ratchet and Clank oder auch Shantae.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amber ()

    • Die Zelda Timeline ist für mich total nichtig. Breath of the Wild ist ein Remake von Zelda 1+2. Twilight Princess ist für mich das Sequel zu Ocarina of Time und ist Ocarina of Time 2.0. Skyward Sword ist der Anfang und Breath of the Wild das Ende. Link between Worlds ist ein Remake von Link to the Past. So sieht es für mich aus. Wind Waker war immer was eigenes für mich.