Nintendo spricht über die Nintendo Switch als Multimedia-Gerät – VR- und AR-Support nicht ausgeschlossen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo spricht über die Nintendo Switch als Multimedia-Gerät – VR- und AR-Support nicht ausgeschlossen

      Schon einige Male hat uns Nintendo versichert, dass Multimedia-Apps wie YouTube, Netflix und weitere für die Nintendo Switch geplant seien. Auch Tatsumi Kimishima äußerte sich dazu in einem kürzlich veröffentlichten Interview. So meint er, dass es am wichtigsten ist zu sehen, wie gut sich die Konsole nur durch Spiele verkaufen kann. Darüber hinaus gebe es auch Leute, die Komfortabilität mit mehr Funktionen bevorzugen. Allerdings merkt er an, dass solche Funktionen wahrscheinlich schon auf anderen Geräten im Haushalt vorhanden sind. Viele Multimedia-Applikationen würden eventuell nicht in die Richtung führen, was die Konsumenten von Nintendo wollen.

      Des Weiteren äußerte sich der Nintendo-Präsident zu AR (Erweiterte Realität) und VR (Virtuelle Realität). Das Entscheidende für Nintendo sei, herauszufinden wie diese beiden Technologien die Inhalte, die Nintendo veröffentlicht, interessanter gestalten können. Wichtig ist dabei, dass die Spieler trotzdem gemütlich spielen können. Falls dies Nintendo gelingen sollte, dann würden sie AR oder VR nutzen, aber momentan hätten sie nichts anzukündigen.

      Würdet ihr Applikationen wie YouTube, Netflix oder Crunchyroll aktiv auf dem Hybriden nutzen? Hättet ihr zudem Interesse an AR oder VR von Nintendo, egal ob für die Nintendo Switch oder ein anderes Gerät?

      Quelle: Nintendo Everything, Asahi (1), (2)
    • Youtube, Netflix und Co brauche ich nicht. Ich habe wirklich genug Geräte im Haus die das abspielen können (Laptop, Smartphone). Einen Browser brauche ich auch nicht, den habe ich schon auf der Wii nicht genutzt. Auch da reichen oben genannte Geräte vollkommen aus. VR brauche ich denke ich auch nicht, wäre aber, wenn es da wäre, sicher mal interessant anzusehen. AR finde ich da schon interessanter. Aber mir reicht es vollkommen aus, wenn Big N gute Spiele liefert und die Qualität derer noch weiter verbessert wird. Je "schöner" die Spiele werden, desto mehr Geld bin ich bereit dafür auszugeben :)
      In der heutigen Zeit sollte wohl jeder die Möglichkeit haben Netflix und co über andere Geräte auf den TV zu bekommen - da benötigt man meiner Meinung nach keine SPIELEkonsole für.
    • VR packt die jetzige Switch-Generation ohnehin nicht und Ar ist eher was für den Smartphone-Markt.
      Schuster bleib bei deinen Leisten!

      Spiele-LineUp weiter ausbauen, 3rds unterstützen und den bereits mit Vollgas fahrenden Dampfer einfach nur in die richtige Richtung steuern.
    • Ich halte Apps wie Youtube und Netflix auf der Switch generell für sinnvoll. Ich persönlich würde sie selbst aber eher nicht zum schauen verwenden. Wenn ich etwas am TV sehen will, unterstützt der Smart TV meine gewünschten Apps, für unterwegs schaue ich lieber auf dem Tablet. Das ist mein Gerät für alles und da hält der Akku auch deutlich länger als bei der Switch. Und der Bildschirm ist mobil auch deutlich größer als im Handheldmodus der Switch.
    • @Toad Es gab aber auch eine News von dem Display Hersteller, dass der Bildschirm der Switch extra für VR konzipiert wurde, trotz der niedrigen Auflösung. Ich meine klar... mit einer 700€ teurer VR Brille wird dir Switch nicht mithalten, aber das erwarte ich auch nicht bei dem Gerät. Mir würde ein VR schon reichen, auch wenn man leicht die Pixel erkennt. Who cares ? Solange es funktioniert :moneylink:
    • @RemZ

      Problem ist nur das einem sehr schnell schwindelig werden kann (oder auch übel), wenn der Inhalt nicht richtig dargestellt wird. Also wenn das Bild leicht pixelig wirkt oder die FPS schwanken kann soetwas sehr schnell passieren. Außerdem braucht man im VR Mode deutlich höhere FPS als normal, weil man so nah am Bildschirm dran ist. Optimal sind um die 120, zum vergleich die PS4 schaftt glaube ich 90. Und der Stromverbrauch wäre auch enorm, was auch ein großes Nachteil für ein mobiles Gerät wäre. Dann hast du vor deinem Kopf ein heißes Tablet gespannt was auch nicht wirklich optimal ist. Es gibt so viele Gründe warum VR auf der Switch jetzt nicht funktioniert.
      Aber bei der Switch 2 könnte vieles wieder anders aussehen.
    • Mein Gott ist es so schwer Multimedia Apps auf die Switch zu bringen? Klingt ja soll als will Nintendo das gar nicht. Normale Leute wägen auch an so einem Kriterium wie Vielfältigkeit ab, ob sie ein Gerät kaufen, die Switch mit Touchfunktion hat bis jetzt fast gar keine Multimedia Apps und einige Leute, die nicht nur spielen wollen, werden davon doch eher zurückgeschreckt. Also Nintendo bitte verkackt das nicht!

      Es stimmt ja auch, dass es andere Geräte gibt die Multimedia Apps haben, aber z.B. auf einer Zugfahrt wäre es doch perfekt zu spielen und/oder auch heruntergeladene Serien via Netflix oder Musik via Spotify hören zu können. Ich finde halt einfach eine Konsole, die man mitnehmen kann ohne Multimedia Apps anzubieten, nicht mehr zeitgemäß. Da alle aktuellen Konsolen auch Multimedia Apps bekommen haben, denke ich aber, dass die Switch auch noch welche bekommen wird.
    • Zitat von Thomas Steidle:

      Würdet ihr Applikationen wie YouTube, Netflix oder Crunchyroll aktiv auf dem Hybriden nutzen?
      Weiß nicht, ob ich die Aps nutzen würde. Bei der Wii U habe ich sie nicht genutzt. Kimishima sagt ja: im Haushalt gibt es auch andere Geräte, wo solche Funktionen verfügbar sind.


      Zitat von Thomas Steidle:

      Hättet ihr zudem Interesse an AR oder VR von Nintendo, egal ob für die Nintendo Switch oder ein anderes Gerät?
      Ja, klar, warum nicht. Als Bedingung natürlich, dass weiterhin hochwertige SPiele von Nintendo kommen :)