Kimishima äußert sich zu Mobile-Spielen, Partnerschaften mit anderen Unternehmen sowie zur Fortführung von Nintendo-IPs und Nintendo-Charakteren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kimishima äußert sich zu Mobile-Spielen, Partnerschaften mit anderen Unternehmen sowie zur Fortführung von Nintendo-IPs und Nintendo-Charakteren

      Zur Jahreswende blicken viele auf das vergangene Jahr zurück und überlegen sich gute Vorsätze für das kommende Jahr. Auch Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima hat sich mit Plänen für das nächste Jahr auseinandergesetzt. In einem Interview mit der Asahi Shinbun, einer japanischen Tageszeitung, äußerte er unter anderem seine Vorstellungen zur Nutzung von HD-Rumble und AR sowie VR auf der Nintendo Switch.

      Smartphone-Spiele, zu denen dieses Jahr Fire Emblem Heroes und Animal Crossing: Pocket Camp als Neuerscheinungen gehörten, soll es auch im nächsten Jahr von Nintendo geben, da sie Spieler an Titel und Charaktere von Nintendo heranzuführen. Es sind zwei bis drei Titel pro Jahr angedacht, wobei eine Optimierung der Erlöse durch Smartphone-Spiele bisher noch nicht möglich war. Wann wir mit neuen Spielen für Android und iOS rechnen können, steht noch nicht fest, da diese von Veröffentlichungen anderer Nintendo-Produkte abhängen. Im Zusammenhang mit Mobile-Gaming sprach Kimishima auch über DeNa. DeNa hat Nintendo auf verschiedene Weisen unterstützen können und er ist nicht unzufrieden mit der Zusammenarbeit. Man kann sich aber bei Nintendo auch die Zusammenarbeit mit anderen Firmen vorstellen.

      Was die Vermarktung verschiedener Nintendo-IPs betrifft, sagte Kimishima, dass man Erfolge durch die Zusammenarbeit mit VANS und Uniqlo vermerken konnte. Der Profit ist zwar nicht so groß wie bei Videospielen, doch soll in Zukunft einer weiteren Partnerschaft mit anderen Unternehmen nichts im Weg stehen. Eine andere Art der Vermarktung von IPs ist Super Nintendo World in Osaka. Viele Informationen zu dem Projekt gab Kimishima nicht preis, außer dass die Arbeiten nach Plan verlaufen und bald Informationen über Attraktionen folgen werden.

      Viele von euch werden mitbekommen haben, dass im Januar 2018 die Dreharbeiten zu „Detektiv Pikachu“ starten werden. Auch zum Thema Film äußerte sich der Nintendo Präsident. Momentan gebe es Verhandlungen zwischen Nintendo und möglichen Partnern, da ein Interesse an Nintendo-Filmen bei den Fans besteht. Sobald ein Film-Projekt beschlossen ist, wird Nintendo eine Ankündigung für einen Film machen.


      Wie gefällt euch Nintendos Präsenz auf dem Smartphone-Markt? Und seid ihr auch interessiert an den anderen Projekten, die von Kimishima angesprochen wurden?

      Quelle: Nintendo Everything, Asashi Shinbun (1), (2)
    • Nintendo macht gerde alles richtig und ich finde es gut das sie sich breit aufstellen – nicht jede Aktion muß für sich direkt den mega Profit einfahren, solange es wo anders einzahlt. Z.B. Mobile Games, wenn die nicht den mega Gewinn machen, aber langfristig die Marken und den Spiele & Konsolenverkauf ankurbeln dann ist das genau so wichtig, wenn nicht sogar besser als direkt auf höchsten Profit abzuzielen und dafür die Zielgruppe nicht an die Konsolen heranzuführen....
    • Also die Smartphone Spiele jucken mich bis heute wenig, spiele sehr ungerne am Handy und die Nintendo Apps sind zwar gut, ändern aber nichts an meinem Konsumverhalten. Gut für die Smartphonegeile Kiddywelt, schlecht für mich. An der Konsole sowie am Handheld bei Nintendo bin ich am glücklichsten, auch PC Spiele jucken mich selten an.

      Was das Thema Filme angeht: Immer her damit! :)
      Euer Nobeldecker86

      Weitere Netzwerke:
      Facebook
      YouTube