Rainway-App: Im Januar soll erstes Werbevideo veröffentlicht werden – Entwickler weiterhin optimistisch über eine Veröffentlichung auf der Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rainway-App: Im Januar soll erstes Werbevideo veröffentlicht werden – Entwickler weiterhin optimistisch über eine Veröffentlichung auf der Nintendo Switch

      Wir berichteten schon einige Male über die Rainway-App, mit der ihr Spiele vom PC auf andere Devices streamen könnt – so auch auf die Nintendo Switch, wie vom Entwickler der App beworben wird. Oft häufen sich Diskussionen von Nintendo-Fans, ob diese App überhaupt von Nintendo durchgewinkt wird, doch der Entwickler bleibt optimistisch über eine Nintendo Switch-Version. So fanden im Dezember Dreharbeiten für ein Werbevideo dieser App statt, in denen auch die Nintendo Switch Verwendung fand. Bilder des Drehs wurden vom Rainway-Team auf Twitter geteilt.



      Vor ein paar Tagen – genauer gesagt am Morgen des 31. Dezember – wurde ein weiteres Bild auf dem Twitterprofil gepostet, dass uns das Erscheinungsdatum ebenjenen Werbevideos andeutet. Demzufolge sollen wir das Video zum Zeitpunkt des Posts "in 11 Tagen" zu sehen bekommen – das dürfte auf den 11. Januar fallen. Ob dies etwas mit der gerüchteweise stattfindenden Nintendo-Direct zu tun hat und die Rainway-App in der Präsentation einen Platz findet, ist bis dato völlig unklar. Aufgrund der Verwendung der Nintendo Switch in den Dreharbeiten, scheint der Entwickler sicher zu sein, dass die Rainway-App auf der Nintendo Switch erscheinen wird.



      Quelle: Twitter (Rainway)
    • Ein weiterer Kaufgrund für viele Interessenten, wenn es denn alles so klappt wie geplant. So könnte ich es mir immerhin ersparen ein eigenes Device aus einem 3D-Gedruckten Gehäuse in Kombination mit dem Innenleben eines XboxOne Controllers zu bauen um dazwischen ein 6,44 Zoll China Smartphone zu packen auch wenn ich glaube, dass ich dieses Vorhaben dennoch umsetzen werde, einfach weil es Spaß macht :)
    • Hmmm, bin doch seit dem Steam Link sehr vorsichtig mit solchen Streaming-Lösungen geworden. Nicht falsch verstehen: so ein Steam Link ist'ne super Sache. Aber nur dann, wenn eine direkte Verbindung via Kabel zum Router besteht. Über WLAN sieht die Geschichte dann aber wiederum ganz anders aus. Es ist schlicht und ergreifend unbrauchbar. Es streamt (mit Glück) eine Minute lagfrei und dannach kommt das Ganze immer schlimmer ins Stocken bis die Verbindung dann nach zwei Minuten gänzlich in die Knie geht. Darum warte ich lieber erstmal ab bevor ich in Euphorie ausbreche. Wenn ich an die WLAN-Signalstärke der Switch denke, kann ich mir das ganze nicht wirklich spaßig vorstellen.

      Abwarten & Tee trinken... :huh:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -dAtA-TRoN- ()

    • @-dAtA-TRoN-

      Da kann man aber andere Erfahrungen machen.
      Besodners in Bezug auf WLAN und das WLAN der Switch hatte ich selber nie Probleme.

      Das es aber welche gibt oder sonst was würde ich nicht abstreiten dies jedoch verallgemeinern dass es überall so ist stimmt jedoch auch nicht.
      DLCs sind die neuen Spiele !
      Was sind dann die Spiele ?
      Das bleiben Spiele denn es sind ja Spiele !
    • @-dAtA-TRoN-

      Die Verbindung der Switch mit dem WLAN funktioniert in der Regel sogar in einer Großstadt in einem hochfrequentierten Mehrfamilienhaus so reibungslos wie mit anderen Systemen mit einem 5 Ghz Netz.

      Es sei denn ich nutze 2.4 Ghz und parallel Blutooth was dann zu schweren Problemen führen kann.
      Dabei ist jedoch sowieso zwingend 5 Ghz zu nutzen. Auch die Bausubstanz und die umgebenden Funkkreise sind (gleichsam bei 2.4 Ghz) zu beachten. Letzteres kann durch Einstellungen im Router stark verbessert werden. Bei den Bausubstanzen können 2.4 Ghz Wellen jedoch leichter durchdringen als die 5 Ghz Wellen.

      Der Host-Rechner sollte natürlich immer ohne Ausnahme direkt per LAN-Kabel an den Router angeschlossen sein.

      Jedes noch so billige China-Handy mit 5 GHz Frequenz konnte erfolgreich mit 1080p und 60Hz die Signale ruckelfrei empfangen. Bei 2.4 Ghz war dies oft Fehleranfällig aber bis 720p gut möglich. Sobald Blutooth an den jeweiligen Handys mit aktiven 2,4 Ghz eingeschaltet wurde entstanden permanente Verbindungsabbrüche.

      In diesem Sinne. Es ist wohl nicht für jedermann, besonders dann nicht wenn nur wenig technisches Verständnis dahinter vorhanden ist.

      Mehr zu WLAN gibt es hier embedded-industrie.de/wlan-24-ghz-oder-5-ghz
    • @Gurumeditation
      Ich lebe in Berlin in einem Mehrfamilien haus. Mein Router ist'ne Fritze (7490). Die ist so eingestellt, dass sie auf 2,4 GHz UND 5 GHz läuft. Ausserdem würde ich mich sehr wohl für technisch versiert halten. Trotzdem funktioniert der Steam Linke ohne Strippe beschissen.
    • @Gurumeditation
      Wer hat denn hier etwas von streiten gesagt?
      Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass es nicht immer ordentlich funktionieren muss. Trotz Verständnis von der Materie.

      Ich bin sehr froh, dass es in diesem Forum hier noch so gesittet zugeht.