Zensur in Videospielen - und was ihr davon haltet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @N79

      Das ist so nicht richtig. Ein Indextitel darf dann ebenfalls verkauft werden. Jedoch auch nur hinter der Theke und nur gegen Altersnachweis.

      Lediglich von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmte Titel, also Liste A oder Liste B Titel, dürfen in Deutschland nicht mehr verkauft werden.

      Quelle: USK / FAQs für Publisher
    • @Dirk Apitz

      Das ist dann zwar gewissermaßen traurig, aber ich finde, dass man bis zu diesem Alter selbst das nötige Verständnis und Erfahrung gesammelt haben sollte.

      Ich denke aber schon, dass es unter künstlerische Freiheit zählt, was die Darsteller vor der Kamera machen möchten.
      Und wiegesagt:
      Man kann ja eine Umfassende Aufklärung über den Inhalt der Videos beilegen und dass diese nicht der Realität entsprechen, wie in meinem Beispiel, dass man bei Star Wars auf Invalidität hinweist.

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • @cedrickterrick

      Hat man meistens aber nicht weil Medien, auch im Übrigen für Jugendliche als ungefährlich eingestufte, uns ein völlig anderes Bild suggerieren.

      Und was die Darsteller machen möchten oder sollen, ist halt auch die Frage. Viele werden aus verschiedenen Gründen gezwungen.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • @Dirk Apitz

      Dann muss man solide Gesetze schaffen und diese durchsetzen. Aber alles zu verteufeln und zu verbieten ist nicht der richtige Weg.

      Wenn die EU feststellt, dass die traditionelle Leberwurst vom Fleischer um die Ecke nicht den Richtlinien entspricht, kann man auch einfach ein fetten Hinweis anbringen, dass sie nicht der Norm entspricht. Man muss sie aber nicht für alle verbieten.

      Das sehe ich hier genauso.

      Über die Frage, ob ein Darsteller dazu gezwungen wird kann man nichts sagen. Natürlich ist es verwerflich. Wenn es bewiesen wird, sollte es auch verboten werden. Aber im Zweifel wird immer dem Angeklagten Recht gegeben.

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • @N79

      Jop genau. Deshalb ist es oftmals verwunderlich warum Spiele nicht einfach ohne Siegel veröffentlicht werden. Rechtlich ist es in Ordnung.

      Natürlich dürfen sie keine Werbung machen und es nicht offen verkaufen, was weniger Einnahmen generiert. Klaro.

      Ich erinner mich sogar an einen Fall indem ich Shellshock als AT Version offen im Media Markt gekauft habe. War einmal und gab es so nie wieder
    • @Zockerpaar

      Vermutlich haben die Ärger bekommen...habe damals "John Rambo" auch als SPIO/JK-Fassung bei Media Markt bekommen.

      Aber es ist definitiv verständlich, warum Händler diese Teile ungern einkaufen. Die bleiben schließlich auf ihren Kopien sitzen, wenn keiner nach fragt. Und die Mehrheit der Kunden informiert sich halt nicht, ob es eine UNCUT-Fassung ist.

      Kleinere Läden hingegen, die genau diese informierte Kundschaft haben bieten die Filme natürlich an. Allerdings zu anderen (höheren) Preisen. Gut ist jedenfalls, dass man an die Filme/Spiele rankommt. Und das wesentlich einfacher als in den 80er oder 90ern.
      Nintendo Switch: SW-2469-5673-2400
    • @cedrickterrick

      Ja was denn für Gesetze? Die das verbieten? Zack, hast du schon wieder Zensur ;)

      Es gibt einfach Sachen, die sind auch unter dem Deckmantel der künstlerischen Freiheit nicht mehr zu rechtfertigen und strafbar.

      Und dein Wurstbeispiel ist gut. Die Wurst wird dann nämlich nicht verkauft und das auch zurecht!


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • @Dirk Apitz

      Nicht Gesetze, die die Zensur, sondern die Aufklärung regeln.

      Strafbar ist nur eine Straftat.

      Eine Wurst, die seit Jahrhunderten verzehrt wurde, soll jetzt plötzlich nicht mehr essbar sein?
      Mit einem Warnschild: Verzehr auf eigene Gefahr!
      Sollte man das weiter verkaufen dürfen.

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • @cedrickterrick

      Ja aber dieser Straftat guckst du zu oder spielst sie sogar mit. Und für mich ist es keine Kunst, wenn eine Frau vergewaltigt wird ohne Bezug auf irgendwas. Oder Kinderpornografie? Da kannst du auch aufklären wie du willst, die Leute vergehen sich dennoch dran.

      Was du verlangst ist eigentlich die Isolation und Selbstzensur. Ich gucke es nur, wenn der richtige Aufkleber hinten dran ist. Dann ist es moralisch ok, falls ich es doch gucke. Ist es eben nicht.

      Ja was denkst du, warum die Menschen immer älter werden, weil die Medizin vielleicht weiter ist? Zudem geht es auch um Tierschutz usw.. Auf der Packung mag stehen, dass die Tiere gequält wurden. Aber dafür ist dieser Mist günstiger und glaubst du, irgendjemand gibt einen Wert auf diesen Aufkleber :D


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • @Dirk Apitz

      Bist du doof? :ugly:
      Ich hab gesagt, nachweisliche Straftaten müssen immer verboten werden!
      Dazu zähle ich Sex mit Nicht-Menschen, Kindern, nachweislichen Familienmitgliedern und Vergewaltigungen usw.

      Sowas sollte in keinem Medium dargestellt werden! 8|
      Weder Video, noch Schriftform, noch Videospiel, noch diverse...

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • Ich bin gerade über den Thread gestolpert und dachte, ich könnte auch meine Meinung dazu schreiben.

      Generell mag ich keine Zensur und finde aber auch nicht, das bestimmte Dinge sein müssen.
      Ein Spiel mit viel Atmosphäre und Herz ist auch ohne Literweise Blut sicherlich nicht schlecht, genau so wie mir bei Filmen Uncut aber eben auch Psychohorror lieber ist. Wenn dann eine aleiche dort liegt und mich packen könnte, finde ich das durchaus realistisch wenn sie sich nicht in Nebel auflöst oder das Blut grün ist.
      Oft finde ich leider das viele Entwickler lieber scheinbar zum Blut oder billigen JumpScares greifen, weil sie für einen anderen Horror, Schock oder Thrill Moment schlicht zu faul gewesen sind.

      Wolfenstein spiele ich lieber in Englisch. Nicht nur wegen der leichten Zensur und Änderung sondern wegen der Synchro, weil das Feeling einfach viel besser rüber kommt.

      Ich bin alt genug, also kann ich selbst entscheiden was ich zocken möchte und was nicht.
      Geschichte zu leugnen oder zu ignorieren, macht sie nicht ungeschehen. Und ja vor allem die Nazi Zeit gehört zu eine der dunkelsten Kapitel in unserer Geschichte, aber nur weil wir Kreuze weg machen wird das nicht vergessen.


      Was ich persönlich wichtig finde, aber viele Spiele ignorieren oder abschwächen um keinen Stress zu kriegen ist die Brust-Physik. Tomb Raider ist eines der Beispiele dafür, denn es tut mir leid wenn ich heute sage, egal wo Lara einkaufen geht, da möchte ich auch hin. Ich möchte keine lächerlichen Andeutungen wie on mancherlei Spiel, bei dem gewisse Regionen scheinbar willkürlich wabern aber...
      Ist es so schlimm das ein weiblicher Körper sich verhält wie er sich eben verhält? Ist es so wichtig, das extra die Physik korrigiert wird, um eine Beton-BH zu suggerieren?


      Was mich persönlich auch echt stört, es gibt kaum bis keine Anti-Kriegs-Spiele. Entwickler sagen oft sie wollen schokieren, wollen Aufmerksamkeit, was wohl der Grund für viele gute aber eben auch brutale Horrorspiele ist. Warum gibt es dann keine Anti-Kriegs-Spiele? Es gibt Filme, die teilweise wirklich gut sind und ein anderes Bild zeigen, als den perfekt Soldier der die Welt rettet.
      Würde man solche Spiele dann auch zensieren? Wo ist die Grenze?


      Viel zu oft habe ich bei den Zensuren das Gefühl, egal ob fremd oder eigen, dass die Publisher oder Entwickler nur den Weg des geringsten Wiederstandes gehen. Es könnte kontrovers sein, also macht man es weg. Es müsste mit der Materie auseinander gesetzt werden, entschieden werden was genau muss weg, weil es Gedankengut überträgt, verherrlicht, leugnet oder schlicht Dinge verzerrt, sodass sie gefährlich werden und wann ist es eben nur ein Zeichen für eine dunkle Zeit, wann ist es eine Bezeichnung für den Gegner oder Spieler und wann ist es unschädlich.
      18+ heißt 18+. Volljährig, im vollen Besitz seiner geistigen Fähigkeiten und Reife.
      Notfalls führt 25+ ein, da hört auch das Jugendstrafrecht auf.
      Der größte Feind des Menschen, ist der Mensch selbst. Welche Maus wäre schon so blöd, eine Mäusefalle zu erfinden? xD

      ~~~~~~~~~~~

      Schaut gern in meinem Blog vorbei, dort gibt es ein Custom Amiibo Tutorial kurz vor dem Abschluss und eine Nuzlocke Challenge in Pokémon Soul Silver ^,..,^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LadyBlackrose ()

    • @LadyBlackrose
      Ja da wäre ich notfalls auch dafür noch eine 25+ Plakette einzuführen, denn nur weil man 18 geworden ist heißt das noch lange nicht, dass man da schon die geistige Reife eines erwachsenen besitzt, da wäre eine Extra-Kennzeichnung angemessen, denn so wird nur die Altersgruppe ab 25 angesprochen, die dann auch die nötige geistige Reife dafür haben.
    • Ja und dann eine ab 30, weil ab 30 auch eine andere Reife vorhanden ist.^^
      Ist schon gut so, wie es ist was das Einstufen angeht.

      @cedrickterrick

      Und wenn in solchen Videos/Filmen/Musik oder was auch immer dazu animiert werde oder sehr beenflussbar sind und gefährliches Gedankengut verbreiten? Auch dann hat es einen Grund, warum es verboten wird.

      Und das meine ich eben. Nicht jeder kann zwischen Fiktion und Realität unterscheiden. In Zeiten von VR wird es noch schwieriger.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • @cedrickterrick


      Zensur hin oder her: Nicht nur junge Erwachsene haben sich selbst das ein oder andere mal zu fragen, ob sie diesen Film sehen, oder jenes Spiel spielen möchten.
      Frei nach dem Motto: Nur weil etwas erlaubt ist, muss es noch lange nicht das Richtige für mich sein.



      Zitat von Dirk Apitz:

      Ja aber dieser Straftat guckst du zu oder spielst sie sogar mit.
      Bitte korrigier mich, wenn die von mir zitierte Passage aus dem Zusammenhang gerissen sein mag, aber erlaube mir die rhetorische Frage, ob du absolut nichts spielst / schaust, worin Straftaten "begangen" werden?



      @LadyBlackrose
      Der Entwickler BPlus (aus Österreich) sitzt seit fast 2 Jahren an einem sog. Anti-Kriegsspiel: ,,Tank it!"
      bplus.at/wordpress/?p=176
      Meines Wissens gab es auf der Playstation ein Spiel im Gewande von ,,Call of duty",,Spec Ops: The Line", bei dem der Spieler sozusagen gezwungen war, sich anzuschauen, was er angerichtet hat: Bombe fallen lassen --> Leichen sehen (etc.) edit:
      Ein Spiel über das ich mich sehr aufgeregt habe, ist "Devils Third", in welchem man sogar Kinderleichen zu Gesicht bekommt und dies war in keinen moralischen Kontext eingebettet. Da hatte ich mich auch schon gefragt, ob man hiermit nicht mehr als über das Ziel hinaus schießt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Gast () aus folgendem Grund: Ergänzungen vorgenommen

    • @Dirk Apitz
      Es geht nicht um eine andere Reife, mir geht es darum daß man mit 18 davon ausgehen kann, erwachsen zu sein. Für die, denen das nicht reicht ab 25. Schluss mit Jugendstrafrecht.
      Wenn ich ein Kind will, kann ich es kriegen und niemand darf mir reinreden weil ich volljährig bin.
      Wenn ich jemanden umbringen und einfach Gesetz den Fall reif genug bin, sprich das Jugendstrafrecht nicht greift, gehe ich in den Knast.
      Ich darf den Führerschein machen,ohne Begleitung.
      Ich darf Kredite aufnehmen, je nachdem wie fähig ich bin.

      Warum darf ich dann keine Spiele zocken, die heikle Themen behandeln?
      Erwachsen bzw konkret volljährig bedeutet, im vollen Besitz der geistigen Tragfähigkeit zu sein, um die Konsequenzen seiner Handlungen zu verstehen.

      Ich habe auch schon Bücher gelesen oder einen Film gesehen, bei dem ich aufgehört habe. Nicht weil er schlecht wäre, sondern weil es für mich keinen Spaß gemacht hat. Metal of Honor zum Beispiel.
      Ich möchte es nicht spielen, wenn man mich für einen Schuss mit unfassbar schlechten Kommentaren zu haut, die in meinen Augen Geschmacklos sind. Das heißt aber trotzdem das ich die Wahl hatte.

      Und genau das möchte ich. Ich möchte die Wahl haben. Ich möchte es mir ansehen dürfen um selbst zu entscheiden, ich es konsumiere oder mit Geld unterstütze oder nicht. Spiele dieser Reihe habe ich nie mehr angerührt, weil ich es nicht unterstützten wollte. Jemand anderes stört sich daran nicht.


      Wenn jemand anderes sich daran nicht stört... Bitte. Wenn jemand auf der Grundlage von solchen spielen aber irgendwas illegales tut, wird bzw gehört er bestraft.
      Der größte Feind des Menschen, ist der Mensch selbst. Welche Maus wäre schon so blöd, eine Mäusefalle zu erfinden? xD

      ~~~~~~~~~~~

      Schaut gern in meinem Blog vorbei, dort gibt es ein Custom Amiibo Tutorial kurz vor dem Abschluss und eine Nuzlocke Challenge in Pokémon Soul Silver ^,..,^
    • @Dirk Apitz
      Natürlich soll dann auf ein Medium Plaketten rauf wie:
      Achtung, gefährliches Gedankengut!
      Linksextremismus!
      Rechtsextremismus!
      Nazis!
      Rassismus!
      Sexisismus!
      Naktszenen!
      Surealismus!
      Realismus!
      Tote Tiere!
      Tote Menschen!
      Genozid!
      ...

      Und der Rest liegt in der eigenen Verantwortung!

      Eltern sollten außerdem für die Vernachlässigung der Aufsichtspflicht härter belangt werden.
      Technisch wäre es möglich sein Kind vor Medien abzuschirmen.

      I've seen the future. And you didn't make the cut!
      - Owain will return in The Avengers of Righteous Justice
    • @Dirk Apitz
      Ich denke eine 25er Plakette würde da völlig ausreichen. Mit 18 sind manche geistig noch jugendlich.
      Mit 25 denke ich, dass genügend geistige Reife vorhanden ist um das besser unterscheiden zu können.
      Bei Uncut-Versionen sollte natürlich nicht gegen geltendes Recht verstoßen werden, alles richtig, aber was den Härtegrad mancher Szenen anbelangt sollten die erwachsenen selbst entscheiden dürfen was sie sich zutrauen und was nicht.

      Ich ziehe als Beispiel mal den ersten Terminator Film von 1984 heran. Es gab davon eine Uncut ab 18 und eine Cut ab 16, die Uncut war damals noch indiziert. Es fehlte in der Cut die Szene in der der Terminator jemanden terminiert und eine Szene in der er sich selbst am Auge operiert. Bei der Szene in der er jemanden im Haus terminiert, bemerkt man den Schnitt, da man das Gefühl hat, das etwas fehlt. Insgesamt fehlen ca 5 Minuten, aber man merkt einfach, dass etwas fehlt und geschnitten wurde. Die Uncut wurde Jahre später neu geprüft und hat inzwischen sogar eine ab 16 Plakette bekommen und ein Aufdruck auf der Hülle, dass es sich um die Uncut-Version handelt.

      Sich solche Filme anzuschauen, bedeutet nicht, dass man den selben Mist, der im Film gemacht wird auch macht, dazu ist eben die geistige Reife von Bedeutung.
    • @WiiSwitchU

      Natürlich spiele ich das oder schaue das. Aber ich wäge halt ab ob das moralisch vertretbar ist. Es gibt Filme die gucke ich nicht bzw. habe sie abgebrochen, weil sie nur auf Skandal aus sind oder weil sie eine sehr gefährliche Botschaft übermitteln und da bin ich der festen Überzeugung, dass die nicht öffentlich zugänglich sein sollten! Was nämlich @cedrickterrickeben vergisst, dass es immer Pappenheimer gibt die sehr gefährlich auf solche Medien reagieren. Wären alle Menschen vernünftig, dann bräuchte es diese Diskussion nicht, dann hätte ich aber auch kein Problem mit dem offenen Waffengesetz in den USA.

      Und solche Plaketten oder ähnliches bringen doch nichts. Mag sein dass du ced von dir ausgehst und sagst, ok so etwas mag ich nicht also hole ich es nicht. So tickt auch nicht jeder.

      Und wer bestimmt dann eigentlich was rassistisch ist und was nicht? Isoliert man sich damit nicht? Dann wird es noch schwieriger andere Gedankengänge zu finden, weil jemand der den Aufkleber "Linksextremismus" liest, wird sich das nicht angucken, weil er vielleicht dieses Gedankengut selbst verfolgt und damit auch Kritik nicht zulassen möchte.


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809